Schlagwort-Archive: Trockenobst

Linsen-Quinoa-Braten gefüllt mit Dörrobst und scharfer Glacé

Nun lebe ich fast 3 Jahre vegan und erst jetzt habe ich mich an diesen tollen Linsenbraten gewagt. Das ist überhaupt nicht verständlich, denn in meiner Familie essen alle gerne Linsen und schwierig ist das Ganze auch nicht. Nun wurde dies nachgeholt und gleich doppelt. Das liegt daran, dass ich letztes Wochenende, als die Planung stand, mich die Grippe erwischte, aber ich wollte nun nicht wieder kneifen, also werkelte ich mit meinem Sohn gemeinsam und es war wirklich wunderbar und hat auch mir krankem Huhn geschmeckt. Aber für die Fotosession reichte meine Kraft nicht, und so habe ich mich mitten in der Woche noch einmal rangemacht, was meinen Mann gefreut hat, denn ihm hatte es besonders gut geschmeckt. Die  Idee mit der Dörrobst-Füllung kam mir auch erst jetzt und ist auf jeden Fall zu empfehlen. Weiterlesen

Advents-Muffin mit Überraschungs-Füllung

Gewürzkuchenteig mit Marzipanpflaume gefüllt

Ein virtuelles Dankeschön für die lieben Geburtstagswünsche

Muffins auf Blech
Etwas schnelles, neues wollte ich dieses Jahr an meinem Geburtstag backen. Adventsgebäck und Früchtebrot sind zwar noch ausreichend da, aber das gibt es ja noch den ganzen Monat. Muffins hatte ich schon länger nicht, und sie sind schnell gemacht. Als kleine Füllung wünschte ich mir eine schöne Trockenpflaume, gefüllt mit etwas Marzipan. Und da es nun doch die Vorweihnachtszeit ist, sollte der Teig auch ein bisschen daran erinnern, also wurde er mit einer Honigkuchen-Gewürzmischung und mit Vanille-Joghurt verfeinert. Dies war die Idee, und ich wurde nicht enttäuscht. Ein kleiner leckerer Muffin mit einer Aha-Füllung. Probiert es selber aus.
Pflaumen mit Marzipan
Der Teig ist für etwas mehr als 12 Muffin-Förmchen, da die Pflaumen ja  Platz wegnehmen.
Zuerst 12 schöne getrocknete Pflaumen aussuchen und sie mit einem Stück Marzipan füllen.
Muffins mit Pflaume
Muffin-Teig
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver
120 g Rohrzucker
60 g gemahlene Nüsse (ich hatte Haselnüsse, es geht auch Kokosnuss, Mandel..)
2 Teel. Honigkuchengewürz (Zutaten: Zimt, Orangenschale, Piment, Anis, Koriander, Sternanis, Muskat, Nelken) ihr könnt auch andere Gewürzmischungen nehmen.
– diese trockenen Zutaten vermischen –
130 g Margarine schmelzen
250 ml Vanille-Joghurt
2 Eßl. Birnenmus ( es geht auch Apfelmus)
– Die feuchten Zutaten verrühren, nun die trockenen mit einem Kochlöffel unterrühren. –
Einen Eßlöffel in die Muffinform füllen, die Pflaume draufsetzen und mit Teig auffüllen. Nach Belieben mit Nüssen, Cranberries o.ä. dekorieren.
ungebackene Muffins
Bei 200 ° im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
gebackenen Muffins
Dazu ein Klecks Vanilleschaum, der auch gleich für den Cappuccino gut ist und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.
Kaffee und Kuchen
Happy Birthday!

Alle Jahre wieder: Schwarzwälder Früchtebrot – Die Wiederholung

Der Höhepunkt meines Brotback-Jahres

Es grummelte in mir, die Zeit war reif, alle Zutaten herbeigeschafft, die Ärmel hochgekrempelt und ab geht´s.

Auch wenn ich dieses Brot schon vor einem Jahr gepostet habe, möchte ich es Euch heute noch einmal vorstellen. Aus dem einfachen Grund, damals stand ich am Anfang mit meinem Blog und so hatte ich natürlich nicht so viele Leser. Da dieses Rezept aber unbedingt unter die Menschen gebracht werden muss und es ein wunderbares kleines Geschenk in der Adventszeit ist, habe ich beschlossen, das Schwarzwälder Früchtebrot noch einmal vorzustellen. Weiterlesen

Schwarzwälder Früchtebrot

Birnen – Kletzen – Hutzeln

for english see below
Früchtebrot groß 1

Vor 4 Jahren habe ich das erste Mal auf einem Weihnachtsmarkt ein Früchtebrot gegessen, dass mir ausgezeichnet geschmeckt hat. Der Preis war horrend. Also stand für mich fest, dass ich so etwas mal selber angehen musste. Aber Weihnachten war vorbei, und das Früchtebrot vergessen…
Wie der Zufall es so will, fand ich dann im nächsten Jahr in der November/Dezember Ausgabe von „mein schönes Land“ ein Rezept fürs Früchtebrot. Also stand der Umsetzung nichts mehr im Wege, fast nichts! Es ist nämlich gar nicht so einfach hier in Norddeutschland getrocknete Birnen aufzutreiben. Aber wir haben ja das Internet, und so wurde ich fündig. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: