Schlagwort-Archive: Pilze

Feine herbstliche Kartoffel-Plätzchen mit Pilzen

Bald geht die Pilz-Saison los – ich wurde leider noch nicht fündig – aber ich habe trotzdem schon mal was ausprobiert, vielleicht kann ich das ja bald mal mit Steinpilzen wiederholen. Die Kräutersaitlinge waren aber auch nicht schlecht und durch die Zubereitung konnten sie wunderbar ihr Aroma entfalten, ich kann es Euch nur empfehlen. Weiterlesen

Ein Gruß aus meiner veganen Küche: Pilz-Walnuss-Terrine & dunkle Roggenbrötchen

Das war überhaupt nicht als Blog-Beitrag geplant, darum gibt es auch leider keine Fotos von der Herstellung. Aber das Ergebnis hat mich (und meinen Mann) so überzeugt, dass ich Euch das Rezept nicht vorenthalten wollte, gerade jetzt für die Weihnachtsfeiertage kann man das schön als kleinen Vorgang servieren, dazu ein frisches Brot (selbstgemacht!) , da sind schon mal alle glücklich. Und da ich auch so gerne Brot backe und esse, habe ich mal schnell ganz dunkle Roggenbrötchen gebacken, die auch ohne Sauerteig gelingen, wie? Das könnt Ihr unten lesen. Weiterlesen

Vegane Shepard´s Pie mit Panko-Haselnusskruste

Ein Traum wird wahr!

Schon im letzten Winter wollte ich diesen Auflauf machen, aber irgendwie kam es nicht dazu, und dann war es Sommer, da hatte man keinen Appetit mehr auf Kartoffelauflauf.
Aber jetzt war es soweit, draußen regnete es in Strömen, drinnen bullerte  die Heizung kuschlig warm , und wir brauchten  nach der Arbeit draußen dringend etwas richtig gut Wärmendes und Sättigendes. Das war vielleicht lecker, unglaublich. Ich habe viel zu viel davon vertilgt, aber bei Kartoffelmus kann ich mich meist nicht zurückhalten, und die Füllung passte so wunderbar dazu, ich könnte stundenlang so weiterschwärmen. Weiterlesen

Kleiner Fund – Großes Glück – Steinpilze!

Und kleine Tipps zum Pasta-Kochen

und ein kurzer Blick in den Garten

Sind sie nicht wunderschön, meine zwei Steinpilze? Fast zu schade zum Essen.
Heute mittag, am Ende eines langen Hundespaziergangs, auf den letzten Metern, fast vor meiner Haustür, beim Hofnachbarn, fand ich sie.
Zuerst erblickte ich 6 kleine braune Pilz-Köpfe (nicht die Beatles!), sie waren definitiv zu klein, ich ließ sie schweren Herzens stehen, in der Hoffnung, dass keiner vor mir sie schneidet. Fast schon in Gedanken, dann diese zwei, die ich nicht stehenließ, obwohl ich kein Messer zum Schneiden dabei hatte. Ich versuchte sie vorsichtig raus zu brechen, damit noch etwas von der Wurzel im Boden bleibt.
Ich war schon die letzten Wochen immer eifrig auf Pilzsuche unterwegs, mit Korb und Messer, leider meist nicht erfolgreich. Es ist hier keine gute Pilzgegend. Um so erfreulicher der heutige Tag, ohne Korb und Messer, so ist es meistens beim Pilze suchen, wenn man nichts dabei hat, dann findet man sie in Mengen. So auch vor einigen Jahren, als ich kurzerhand mein Hemd auszog, um die Beute nach Hause zu schaffen. Das war heute nicht nötig, hätte an der Straße auch wahrscheinlich für Aufsehen gesorgt, so schnappte ich mir den Fund in die eine Hand, in der andren die Leinen der zwei Hunde. Aber es waren ja nur noch wenige Meter, die wir dann auch unbeschädigt meisterten. Weiterlesen

Premiere der Spargelsaison: Marinierter grüner Ofenspargel

Gerade rechtzeitig für den ersten Spargel zu Ostern habe ich dieses Rezept bei Jaime entdeckt. Grillen ist bei uns um diese Jahreszeit noch nicht angesagt, aber als Ofenspargel konnte ich es mir gleich sehr gut vorstellen, und so haben wir es Ostersonntag ausprobiert und als sehr empfehlenswert befunden. Darum habe ich es diese Woche noch einmal gemacht, damit Ihr es auch  ins Programm aufnehmen könnt, ein wirklich super Rezept! Dazu haben wir Pilzrisotto gekocht, aber auch ein Baguette oder Pasta kann ich mir gut vorstellen. Auf die Spargel einen Klecks MacCheese-Sauce, dann ist die Sache perfekt. Weiterlesen

Wir Knödeln: Spinat-Semmelknödel mit Mac Cheese-Sauce und Auberginen-Pilz-Gemüse

Let’s Roll: Spinach-Roll Dumplings with MacCheese Sauce and Eggplant-Mushrooms
Not only for Bavarians, unlimited dumplings.

Das lieben nicht nur die Bayern, Knödel satt.

Früher haben wir viele Urlaube in Österreich verbracht und ein besonderes Highlight im Herbst war die jährliche Veranstaltung der „Knödelstrasse“. Das ganze fand in St.Johann in Tirol statt, und alle Gastwirte des Ortes bauten auf der Hauptstrasse Stände auf und dort wurden dann alle Variationen von Knödeln angeboten, die man sich nur denken kann. Es war eine Riesengaudi und nach Hause konnten wir knödeln, so papp satt war man. Nun die Zeiten sind vorbei und die meisten Gerichte waren auch nicht vegan. Aber meine Liebe zu Knödeln habe ich mir erhalten. Bei den herzhaften Knödeln mag ich am liebsten meinen Spinat-Semmelknödel, bei den süßen wohl den Aprikosenknödel, den ich ja auch schon vorgestellt habe. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: