Die Hunde

Ein Leben ohne Hunde gibt es für mich eigentlich nicht. Ich bin mit Hunden groß geworden und als mein Mann und ich über ein Häuschen mit Grundstück verfügten, zog der erste Hund ein: Tippi. Der Name trügt, Tippi war ein Rottweiler-Dalmatiner-Mischling und sein Leben ist eine eigene Geschichte, die ich Euch mal erzählen werde.

Wir sind wieder vollständig, d.h. ein Fünfer-Rudel !
Hazel / Maritza

Hazel

Sie ist letzte Nacht, am 5.11.2016 eingetroffen. Eine ca. 10 jährige Hündin aus dem Tierheim Radauti. Schon im August sah ich ein Foto und in ihre Augen, da habe ich ihr versprochen, dass wenn unser Banjo (und leider war dies absehbar) nicht mehr lebt, ich sie zu uns nehmen werde.
Ein wenig konnte ich von ihrer Geschichte erfahren: Sie ist immer ein Straßenhund gewesen, wurde vor einigen Jahren angeschossen aufgefunden und von tierlieben Menschen gepflegt, diese haben sie auch vor kurzem im Tierheim wiedererkannt. Im August ist sie nun den Hundefängern zum Opfer gefallen und wurde ins Heim gebracht.
Ich wünsche ihr und uns, dass wir noch eine schöne Zeit gemeinsam haben werden.

 

Seit dem 10.10.2016 ist nun Banjo in den ewigen Jagdgründenwir vergessen Dich nicht!

alter Banjo

Ich habe immer Hunde aus dem Tierheim oder aus besonderen Umständen adoptiert.
Greta und Banjo Köpfe
Greta ist seit letztem Herbst bei uns. Sie ist 3 Jahre alt und kommt aus Russland aus einer Auffangstation. Sie hat sich wunderbar eingelebt, bloß manchmal scheint ihr noch das „Zuhause-Gefühl“ zu fehlen, so dass ich doch sehr aufpassen muss, dass sie nicht weg läuft.
Ihre große Stütze ist unser alter Banjo, ein 12 jähriger Labrador, der die quirlige Dame mit Gelassenheit erträgt.
Greta und Banjo

Max hier mit 14 Jahren, er war ein Schäfer-Collie-Mix und mein Liebling.
Max

Und ab dem 27.09.2014 sind die Hunde nun wieder zu Dritt. PACO ist aus Rumänien zu uns gekommen.
Paco
Er hat dort fast sein ganzes Leben im Tierheim verbracht, und es wird sicherlich eine Weile dauern,bis er die Umstellung verkraftet hat. Greta und Banjo sind noch etwas eifersüchtig und skeptisch, aber das wird sich geben. Die Liebe und Aufmerksamkeit reicht auch für 3, das werden sie noch merken.
Hunde bekommen Leckerlies

Und das Neuste von der Rasselbande könnt ihr im Blogbeitrag: Frühjahrsmüdigkeit sehen.

Denn jetzt sind Greta und Paco das „Dreamteam“!

Greta und Paco

Am 14.3. ist nun Cela aus Rumänien eingetroffen, geschätzte 3 Jahre, klein und sehr menschenscheu. Sie ist ein richtiges Straßenmädchen und wie schon im Beitrag Ingwer-Dattel-Creme berichtet wird es ein langer Weg.
Cela im Transporter
So nahmen wir sie in Empfang, jetzt muss sie erst einmal Vertrauen zu uns Menschen fassen, sie lässt sich noch nicht anfassen. Leider sind auch Paco und Greta nicht so begeistert , d.h. sie sind eifersüchtig, aber auch das wird sich geben.
Kleine Schritte sind gemacht, sie hat schon mal an der Hand geleckt, wedelt mal mit dem Schwanz, wenn ich Futter mache. Also Geduld, Geduld, Geduld,……
Cela 1.tag
4 Monate hat es gedauert,bis ich sie anfassen durfte. Sie sprang zu mir auf die Bank im Garten und irgendwann habe ich es versucht. Nun genießt sie es schon und manchmal darf ich sie auch im Haus anfassen. Der nächste Schritt, wird das Anlegen des Halsbandes sein, aber ich werde auch hierbei sehr langsam vorgehen.
Cela und Paco
Und sie ist wirklich eine harte Nuss, will von Menschen eigentlich nichts wissen, auch meine anderen Hunde sind nicht besonders wichtig für sie. Cela ist ein Einzelkämpfer und der geborene Straßenhund, das muss ich jetzt nach 1 1/4 Jahr einsehen.
Aber ich gebe nicht auf!
und jetzt warten wir auf Chaplin, auch aus Radauti. Ein Bein sollte ihm amputiert werden, so konnte er nicht im Shelter bleiben. Ich sah ihn und…. er erinnert mich sehr an unseren ersten Hund Tippi – eine Nummer kleiner – nun nehme ich ihn auf. Sein Bein konnte erstmal gerettet werden. Wir werden sehen. Ich freue mich auf ihn!!!
Chaplin in Klinik
Chaplin
6 Wochen ist er schon da und ist in unsere Herzen gestürmt! Er ist ein echter Wirbelwind. Das Bein konnte gerettet werden, nun versuchen wir, dass er das Laufen auf 4 Beinen wieder lernt, wenn er langsam geht, klappt es schon gut. Die anderen Hunde akzeptieren ihn, auch wenn sich Paco manchmal in seiner Ruhe gestört fühlt, aber das tut ihm auch gut. Ich schätze, dass Chaplin keine 2 Jahre alt ist, sondern eher 1 Jahr, mal schauen, wie er sich so entwickelt.

2 Kommentare

    • Hallo Ulla, freut mich, dass Dir meine Seite gefällt. Die Hunde nehmen einen großen, wichtigen Platz in meinem Leben ein. Mit Pferden habe ich schon seit meiner Kindheit zu tun, jetzt hier auf dem Hof genieße ich das Zusammenleben mit ihnen, obwohl ich nicht mehr so oft zum Reiten komme, aber das ist auch nicht so wichtig.
      Liebe Grüße Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: