Die Hängebauchschweine

 

4 Schweine und ich

vor 8 Jahren

Vor 12 Jahren kamen die winzigen 4 Hängebauchschweinchen zu uns, davon gibt es leider kein Foto. Sie waren in der Hundeschule geboren worden, die ich mit unserem Labby Banjo besuchte. Da ich dort für die vielen Tiere keine rosige Zukunft voraus sah, nahm ich 4 mit zu uns. Zwei Geschwisterpaare: Lilly und Berta,  Rosa und Carla. Sie blieben nicht lange winzig, aber haben sich bei uns immer sauwohl gefühlt. Im letzten Jahr verstarben Lilly und Carla, ich denke an Altersschwäche.

Berta beim Plantschen

Berta dieses Jahr

Berta und Rosa sind zwar keine Schönheiten mehr, aber sie freuen sich noch ihres Lebens und das Fressen schmeckt meistens auch noch, wenn gleich nicht mehr so wie früher. Ich mochte zu gerne neben ihn stehen und den Schmatz- und Mampfgeräuschen lauschen, da waren sie alle glücklich. Streit gab es selten, nur wenn die Damen brunftig waren, dann kam es früher manchmal zu Beißereien, das hörte sich schlimm an und es floss sogar Blut. Ich bin dann mit dem Wasserschlauch dazwischen gegangen. Jetzt ist es friedlich geworden. Das Alter macht auch Schweine weise.

Am Montag, den 10.11.2014 habe ich nun Berta einschläfern lassen. Sie konnte nicht mehr, hat 12 glückliche Jahre bei uns verbracht – eine lange Zeit. Ich bin froh, dass sie sich hat nicht lange quälen müssen. Nun ist Rosa alleine, das wird sie nicht weiter stören, da die Schweine immer sehr einzelgängerisch waren. Aber mir  kommt es sehr leer im Gehege vor. Der Tierbestand verringert sich stetig, dieses Jahr habe ich wieder 6 Tiere verloren, Shakira die Zuchtstute, meine zwei Kater Moritz und Sam, Berta und 2 Hühner. So ist das Leben, ein Kommen und Gehen.

Nachdem Rosa nun getrauert hat,  erholt sie sich langsam, sie frisst gut, verlässt 1-2 x  ihre Hütte. Aber sie ist noch scheuer geworden und leicht aggressiv, wenn man sich ihr nähert. Ich lasse ihr Zeit.

4 Kommentare

  1. Marion ullmann says:

    Liebe Marlies, bin gerade zufällig auf deine Seite gestoßen und beim Lesen ist mir aufgefallen, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben. Ich lebe auch vegan und lebe mit meinen Gnadentieren ebenso auf dem Land. Zu meiner Familie gehören acht ehemalige Straßenhunde, Katzen, Schafe, Ziegen, drei Hängebauchschweine und zwei Haflinger. Freue mich immer über ‚Gleichgesinnte‘ und sende dir ganz liebe Grüße 😉. Marion

    • Hallo Marion, freut mich von Dir zu hören. Stimmt, wir haben wirklich viel gemeinsam. Leider sind ja einige von meinen Tieren nicht mehr dabei , und da ich auch nicht jünger werde, kommt jetzt auch kein Neuzugang. 8 Hunde, das ist eine stattliche Zahl, aber ich finde, dass die Hunde sehr gut im Rudel zurecht kommen.
      Liebe Grüße Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: