Obst und Gemüse

Rüblikuchen im neuen Gewandt: mit frischen Cranberries und Maismehl

Ein alter Zopf in der Luxusvariante

Als vor ca. 30 Jahren die Vollwertkost so richtig boomte, stand die Rüblitorte ganz oben auf der Hitliste. Kein Kindergeburtstag ohne einen Möhrenkuchen, und ich hatte den Eindruck, dass mehr die Mütter als die Kinder von dieser „gesunden“ Form eines Kuchens begeistert waren. Rezepte gab und gibt es unzählige, auch ich hatte eins, was sogar mein Sohn sehr schmackhaft fand, allerdings lag das wohl an den vielen Eiern und Honig, die das Ganze sehr saftig machten. Einmal habe ich dann dieses Rezept vegan gebacken, aber ich fand es ehrlich gesagt nicht wiederholungswürdig. Weiterlesen

Rotkohl-Spalten aus dem Ofen mit Bratapfel und Kichererbsen-Polenta

 Ein warmes Essen: etwas für den Bauch

Einen Hund streicheln: etwas für die Seele – ein kleiner Beitrag zum Thema Therapie-Hund

Draußen ist es ungemütlich, da erzähle ich Euch nicht Neues, und wenn ich dann von draußen rein komme, nachdem ich mit den Hunden durch die Pfützen gewatet bin, bei den Pferden mit der Schubkarre stecken geblieben bin, alle Regenjacken auf der Heizung liegen, meine 2 Paar Gummistiefel im Stiefeltrockner stecken, dann……. dann habe ich Hunger, möchte ich mich auch von innen wärmen.
Das gelingt gut mit einer leckeren Suppe oder, wie in diesem Fall mit einem spicy Kohlgericht, das wenn es gut vorbereitet ist, in der Endphase nicht mehr viel Zeit und Arbeit benötigt und das darum ein ausgesprochenes „Trotz-dem Schiet-Wetter“-Gericht ist.
Weiterlesen

Bunte Harissa-Möhren auf Polenta-Pizza: aus alt mach neu!

Wieder leuchtet es in allen Herbstfarben

Mit bewährten Rezeptbausteinen Neues zu kombinieren bringt manchmal ganz erstaunlich leckere Gerichte hervor, ich muss bloß meiner Fantasie freien Lauf lassen und nicht im gewohnten, bequemen Trott stecken bleiben. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So dramatisch war es hier allerdings nicht, ich war mir schon ziemlich sicher, dass das Ergebnis stimmig sein würde. Weiterlesen

Mango-Zitronen-Tartelette: Mehl- und Zuckerfrei! Das schmeckt trotzdem! Oder gerade deswegen?

Ich denke, das Foto zeigt ein recht ansprechendes, solides, kleines Frucht-Tartelette. Wie das ganze schmeckt, könnt Ihr natürlich nur ahnen, und manchmal irrt man sich, wenn man ein hübsches Food-Foto sieht, es nachmacht und dann enttäuscht ist. Das ist mir auch schon passiert, aber meist erkenne ich doch an den Zutaten, wie es werden soll. Ich möchte Euch hier natürlich solche Enttäuschungen ersparen, aber Geschmäcker sind verschiedenen, da kann ich auch nichts daran ändern. Weiterlesen

Shepard´s Pie mal bayrisch mit Sauerkraut und Brezeln

Ich bin nicht auf der Wies´n und es ist auch kein Kindergeburtstag!

Aber mir war einfach mal so. Ich brauchte mein Leibgericht: Sauerkraut mit Kartoffelpüree und einer Pseudo-Bratwurst (aus Algen, sehr lecker, ich mag nämlich keine Soja-Produkte) und dazu ganz viel Ketchup! Weiterlesen

Paprika-Sinfonie: Dosas mit Muhamarra

Das klingt jetzt für viele von Euch sicher nach böhmischen Dörfern, und das kann ich gut verstehen, denn ich selber habe diese Rezepte auch erst kürzlich entdeckt. Da mich die Zutaten aber gleich überzeugten, habe ich kurzerhand beides für ein Gericht zusammen getan und es war bombastisch gut. Weiterlesen

Blaubeer-Panna-Cotta-Törtchen: Mein Glück im(unter) Glas

Abschied von der Blaubeersaison

Im Land der Blaubeeren kommt man vom Markt nicht ohne diese nach Hause, und ich habe es gut genutzt.
Bloß ein Blaubeerkuchen fehlte noch in meiner Sammlung. Bei you tube sah ich dann den himmlisch lilablauen Blueberry Cake von Peaceful Cuisine. Die Farbe nahm ich ihm zwar bei dem Rezept nicht ab, trotzdem wollte ich es probieren, hatte ich doch alle Zutaten im Hause. Weiterlesen

1 2 34
%d Bloggern gefällt das: