Landschaft

Kurze (?) Blog-Pause

Die familiären Umstände erfordern meinen Einsatz. Darum habe ich mich nach kurzer Überlegung für eine hoffentlich kurze Blogpause entschieden.
Nur im Stress Bloggen mag ich nicht, darum wundert Euch nicht, wenn Ihr jetzt nichts von mir lest. Wenn die Zeit es erlaubt, schaue ich gerne in Eure Blogs rein, auch für das selber Posten, wird kurzfristig die Zeit fehlen, aber ich verspreche Euch, so bald ich wieder Land sehe……
Ich wünsche allen einen schönen 2.Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.
Zimtstern
Nobody is perfect: ein veganer Crinkle-Zimtstern, der Guss hat sich 5 Minuten vor Back-Ende langsam aufgelöst, schmeckt aber trotzdem!

Hamburg Ahoi

Auf der Elbe

Als wir uns am Samstag auf Geburtstags-Tour nach Hamburg mit dem Dampfer machten, war uns der Wettergott nicht ganz so friedlich gesinnt. In Finkenwerder fing es an zu regnen und sogar ein Gewitter zog auf. Aber so schnell wie es gekommen war, zog es auch wieder ab und die Elbe zeigte sich in diesigem Licht. Weiterlesen

Morgen gehts los: Mein erster veganer Urlaub

Eine Woche Griechenland, Kreta  – ins kleine Dorf Agia Galini im Süden der Insel

Wir waren dort die letzen zwei Jahre jedesmal für eine Woche. Das ist für uns Erholung pur, das brauchen wir: Die Seele und die Füße baumeln lassen.
Liegestühle leer und Möwe
Es ist heiß im Hochsommer auf Kreta, ich kann das gut ab. Lesen, Schwimmen und Träumen das sind meine Hauptbeschäftigungen. Zwischendurch mal einen Kaffee trinken und Backgammon spielen.
Strandbar
Dieses Jahr nun mein erster veganer Urlaub, ich bin gespannt.Gut, ich kenne die Restaurants, in die wir gehen werden und  bei den Temperaturen kann ich mich prima von Salat und Obst ernähren, außerdem gibt es leckeres Gemüse, das wird schon klappen.Meer durch Brücke
Und ich möchte Euch hier auf meinem Blog von den Erfahrungen berichten und auch einige visuelle Eindrücke geben. Ich hoffe, Ihr schaut mal rein. ins vegane Kreta-Tagebuch.
Unser Liegestuhl wird auf jeden Fall schon freigehalten.

Katze auf Liegestuhl

 

Meine Urlaubs-Lektüre in Papierform:

  • Léon und Louise, Alex Capus
  • Wohin Du auch gehst, Benjamin Prüfer
  • Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry, Rachel Joyce
  • Wölfe, Hilary Mantel

Mal sehen, ob die 1800 Seiten für eine Woche reichen.

Durch Feld und Flur – mit dem Fahrrad unterwegs

Täglich bin ich mittags mit Greta auf Tour. Der Hund braucht die Bewegung und mir tut es auch gut. Oft huschen Rehe über unseren Weg, Füchse und Hasen sind auch keine Seltenheit, da muss ich aufpassen, dass ich nicht über den Lenker gehe, wenn Greta plötzlich das Wild vor der Nase hat. Aber wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Weiterlesen

Einmal Übersetzen bitte: Mit dem Dampfer nach Hamburg

Lotseaufelbe
Angeregt durch Stefans Blogbeitrag: Blue -Pyramid beschlossen mein Mann und ich spontan, Samstag einen Urlaubstag einzulegen und mit der Fähre von Finkenwerder nach Hamburg zum Museumshafen zu schippern. Von dort war dann ein längerer Fußmarsch am Elbufer, durch den Jenischpark und in den Botanischen Garten, Klein Flottbek geplant. Weiterlesen

Über den Wolken…..

Up,Up in the skys

KodensmitLaub

DreieckR2KondenskurzRKondensdvergehtRLampeLaubR

Kaum zu glauben, dass dieser Himmel nur 1 Woche alt ist. So wunderschön blau, dass kann man sich heute kaum vorstellen.
Dazu fiel mir das Lied von meinem Berliner Nachbarn Reinhard Mey ein, „Über den Wolken“, eine schöne Erinnerung.

Above the clouds
Hard to believe that this sky is only one week old. Beautiful and blue – something you can’t imagine anymore today.
Apparently enough, the song „Über den Wolken“ (above the clouds) by my hometown singer Reinhard Mey came to my mind.
The translated refrain:
Above the clouds, freedom’s gotta be borderless.
All fears, all worries, you say, stay hidden underneath.
And then what appears to be big and important, would be little and inane.

%d Bloggern gefällt das: