Fotografie

Landarbeit & Bananen

Keine Sorge, ich plane nicht, eine Bananenplantage anzulegen. Was ich eigentlich schade finde, denn ich liebe Bananen, und sie helfen mir oft, den größten Hunger zu stillen, wenn ich sonst nicht so schnell etwas anderes auf den Teller bekomme. Aber das Wetter in Norddeutschland ist trotz Klimawandels noch nicht dafür geeignet.
Zaun
Im Frühjahr ist die Hauptarbeitszeit für die Pferdeweiden, und dieses Jahr müssen viele Pfähle erneuert werden, da einiges durchgefault war. Wir waren vor einigen Jahren so dumm, Lärchenpfähle zu nehmen, diese halten wirklich nur knapp 10 Jahre, während Eichenpfähle immer gut 20 Jahre und länger der Witterung trotzen. Also merkt Euch: nie Lärche, auch wenn es schöner aussieht! Weiterlesen

Laue Lüfte

Glücksmomente

Es ist nicht zu übersehen und überhören: der Frühling zieht ein. Die Vögel zwitschern in den lautesten Tönen und wenn ich mich achtsam in der Natur umschaue, kann ich so einiges entdecken, was mich den grauen Winter vergessen lässt. Es gibt noch wenig Grünes, dafür waren die Nächte zu kalt, aber bei meinem mittäglichen Hundespaziergang habe ich die ersten Veilchen gesehen. Weiterlesen

Frühjahrsmüdigkeit – Ist das nicht etwas zu früh?

Während die Chefin im Garten schuftet, aalen sich die Vierbeiner in der Sonne und werden immer müder. Ich auch, aber aus einem anderen Grund, Gartenarbeit ist anstrengend.

Da ich nicht nur Essen fotografieren mag, habe ich die Rasselbande beim Nichtstun bildlich festgehalten, und freue mich jetzt über die schönen Impressionen. Ich weiß gar nicht, welches Bild ich am Liebsten mag.

Greta, die russische Prinzessin  ist wohl am fotogensten, der schwarze Labrador Banjo ist immer am schwersten gut zu treffen und Paco, mein rumänischer „Kampfhund“ ( ihm wurde ein Loch ins Ohr gebissen, als er Greta verteidigen wollte)  sieht eigentlich immer nett aus. Weiterlesen

Kurze Eiszeit

Die Tage sind selten und das Schauspiel ist meist nicht von langer Dauer, wenn von unserm Reetdach die Eiszapfen tropfen. Für mich immer ein wunderbares Bild, was ich sonst nur aus dem Winterurlaub in den Alpen kenne. Hier bei uns in Norddeutschland ist es wirklich selten und die Temperaturen sorgen dafür, dass es nicht lange hält. So auch diesmal, gestern bin ich mit der Kamera rausgeflitzt um die Zapfen fototechnisch einzufrieren, heute ist es schon wieder vorbei.
Darum möchte ich es heute mit Euch teilen.
Grüne Hagebutten
Rote hagebutten
Eiszapfenvorhang
Eiszapfen vor Stallfenster
Gespiegelte zapfen
durchs fenster
mit Rosen

Herbstliches Gegenlicht

Die Sonne steht tief und die großen Bäume, wie Buchen und Eichen stehen noch voll im Laub. Es ist schattig im Garten, denn die Sonne kann nur an einigen Stellen zwischen den Bäumen durchscheinen, und wenn sie es tut, wird man gleich von ihr geblendet. Dieses schöne Licht am Vormittag habe ich noch einmal genutzt, um zwischen Hufschmied und Pferde füttern, den Herbst im Gegenlicht einzufangen. Ich glaube, es ist mir gelungen. Weiterlesen

Frühlingsanfang – Impressionen

Mal nur Natur – No Food (fast!)

Kastanie

Ein Rundgang durch meinen Garten, überall gibt es kleine blühende Überraschungen, Raritäten. Es ist nicht die Masse die hier bezaubert, sondern jede einzelne kleine Blume, oder frisch sprießendes Blatt, heischt nach Aufmerksamkeit.
So habe ich mir die Kamera geschnappt und versucht, diesen gelungenen Frühlingstag festzuhalten für die kommenden Regentage, die wir auch brauchen.
Die Tiere sind mitgekommen und haben es sich in der wärmenden Sonne gemütlich gemacht.
Kommt mit:
candy
Moritz
Banjo

tränendesherz

Weißes Tränendes Herz

Blaus

Blausternchen

Traubenh

Traubenhyazinthe

Glanzm

Glanzmispel

narzisse

Narzissen


wildtulp

Wildtulpen


wildt

Wildtulpen


traubenh

Traubenhyazynthen


krokuis

der letzte Krokus

stiefm

Stiefmütterchen

food

Die Belohnung für die Fotogräfin

 

%d Bloggern gefällt das: