Film und Literatur

Für alle Tomaten-Fans: gebratene Panko-Tomaten

Panierte Tomaten auf Moorknust und Polenta: Mein neues Lieblingsgericht

Wie schon bei der Tortilla Easpanola angekündigt, starte ich in die große Tomaten-Ernte. Und da ich nun schon seit über 20 Jahren mit wachsender Begeisterung Tomaten selber aus Samen ziehe und anbaue, verfüge ich über etliche wunderbare Rezepte. Gebratene Tomaten sind dabei immer ganz vorne, denn sie entfalten in der Pfanne oft ein ganz tolles Aroma, besonders natürlich die grünen Tomaten, die ich Euch schon in einen meiner aller ersten Posts vorgestellt habe. Der gleichnamige Film „Grüne Tomaten ist für mich ein absolutes Highlight in jeder Tomatensaison , ich liebe diesen Film! Weiterlesen

Die kleine Raupe Nimmersatt und andere Geschichten

Als unser Sohn klein war, hatten wir ein wunderschönes Bilderbuch :“ Die kleine Raupe Nimmersatt“. Daraus musste ich immer wieder vorlesen und gemeinsam schauten wir uns die schönen Bilder an. Das fiel mir sofort heute ein, als ich die Raupenschar in meinem Rosenkohl entdeckte. Das noch um diese Jahreszeit, aber sie haben ja auch noch ein Festmahl. Und später wird aus ihnen ein wunderschöner Schmetterling, so stand es im Bilderbuch. Hier wird es wohl eher ein Kohlweißling werden, aber ich gönne ihnen den Spaß, verschonen sie so vielleicht meinen Chinakohl. Weiterlesen

Stromboli – Mac Cheese trifft Ingrid Bergmann – Eine amerikanische Geschichte

Stromboli – Mac Cheese meets Ingrid Bergmann: An American Story
A piece of pizza in calzone style

Stromboli, ein Pizzateilchen auf Calzone-Art

Als Sarah vom Knusperstübchen kürzlich dieses Stromboli-Rezept postete klingelte es bei mir, und ich beschloss der Sache nachzugehen. Schnell kam ich der Geschichte auf die Spur. Stromboli, eine italienische Insel hat nur indirekt mit der Namensgebung zu tun. Fakt ist, dass die Pizza ihren Namen dem gleichnamigen Film (1950) mit Ingrid Bergmann verdankt, deren signierte Biografie in meinem Bücherregal steht – ich habe sie sogar gelesen.
Und nicht die Qualität des Films sorgte dafür, dass er in die Klatschspalten rutschte, sondern die Affäre der verheirateten Ingrid Bergmann mit dem ebenfalls verheirateten Roberto Rosselini, dem Regisseur. Das prüde Amerika war entsetzt und ließ die Oscar-prämierte Schauspielerin fallen, ihr werdet sie von „Casablanca“ kennen. Weiterlesen

Kreta-Urlaub, vegan: Same, same but different

Die Batterie ist fast voll

Es ist nicht zu leugnen, ich bin erholt und manchmal kommen schon die Gedanken an die lieben Tiere zuhause. Auch möchte ich fast schon wieder den Kochlöffel schwingen, ein Zeichen für mich, dass ich bereit bin, zurück zu kehren. Morgen ist definitiv der letzte Urlaubstag. Weiterlesen

Der geheime Garten

P1070312
Am Karfreitag bin ich ja schon mit Euch durch meine Garten gestreift. Diesen Freitag bin ich wieder unterwegs, allerdings nur in einem kleinem Teil, in meinem „Secret Garden“, ein schattiges, verwunschenes Eckchen. Auf das berühmte Kinderbuch von F.H.Burnett „The Secret Garden“ (1911) bin  ich erst vor wenigen Jahren aufmerksam geworden und es hat mir sehr gut gefallen. Ich lese auch heute noch gerne gute Kinderbücher, die mir in meiner Kindheit entgangen sind.
Ich mag versteckte Ecken im Garten und sogleich habe ich mir meinen persönlichen geheimen Garten erkoren und gestaltet. Weiterlesen

Fantasie

3WohnfR

Als Kind bin ich im Winter Abends öfters mit meiner Freundin (Billa warst du das?) durch die Straßen gestreunt und wir haben in dunkle Vorgärten und erleuchtete Fenster gespäht.

CandyFensterRWbüroR

Hoch motiviert durch die Lektüre unser “Fünf Freunde“– Bücher – Kassetten hatten wir damals noch nicht – haben wir geheimnisvolle Geschichten ersonnen.

RotesZimmerR

Manchmal mache ich das heute noch.

AdventskranzR

Ich wünsche allen einen schönen, spannenden 4.Advent!

rzimmerR

Fantasy

As a child I roamed around the streets with my friend (Billa, was it you?) in the winter nights. We let our eyes wander through dark yards and illuminated windows. Highly motivated by our youth books Five Friends – there were no tapes at that point – we created magical stories.
Sometimes I still do that nowadays.

I wish everybody a pleasent, thrilling 4th Advent

Die Farbe Rot

CollageEingang2

an-, auf-, erregend nicht nur zur Weihnachtszeit

Wenn ich mich so in in Haus und Garten umsehe, findet mein Auge immer wieder Halt an Dingen, die rot sind.
rOSErOT
Rot ist eine Signalfarbe.
Rot ist eine Symbolfarbe.
Rot wie Blut, wie die Liebe, der Kommunismus, Rosenrot…..
Wir werden rot vor Scham.
Wir sehen rot.
“(…) es ist genau die Ambivalenz der Farbe Rot. Sie ist die dialektische Farbe“ (Uwe Timm, Rot, 2003 dtv), bemerkt Timm in seinem herausragenden Roman, der 30 Jahre Deutsche Geschichte durchleuchtet und eine extrem Inhaltsdichte aufweist.
TotaleBretschädelSchädelnahblue
Zurück zum Haus. Als wir vor 15 Jahren hier einzogen leuchtete mir überall ein frisches Hellblau, Himmelblau, Babyblau entgegen. Wände, Geländer, Fußböden, Säulen: blau. Das ist Geschmackssache, und so schlimm, wie es jetzt klingt, war es eigentlich nicht. Aber so nach und nach habe ich eliminiert, umgestrichen in rot. Ich liebe Rot in allen Varianten, und ich sehe es mir auch nicht über.
Nun zur Weihnachtszeit kommt noch die schöne, festliche rote Dekoration dazu, perfekt.
Aber keine Angst, ich bin auch variabel, zu Ostern ist gelb angesagt.
CollageMütze

he Color Red
Exhilarating and exciting – not only for Christmas.
When I let my eyes wander around in home and garden I come across a lot of things that are red.
Red is a signal color. Red is a symbolic color.
Red like blood, like love, like communism, roseately red.
We see red. Red with anger.
„The true color of life is the color of the body, the color of the covered red, the implicit and not explicit red of the living heart and the pulses. It is the modest color of the unpublished blood.“ – Alice Meynell
Back to our house. When we moved in 15 years ago, everything was painted in blue – light-blue, baby-blue, sky-blue. Walls, ceilings, balustrades, pillars: blue. It´s a matter of taste and it wasn’t as bad as it might sound like. But over time I eliminated this color a little bit and started painting in red. I love red in all shades and I don´t think there´s too much of it.
Now during Christmas season the beauteous, festive decoration adds to it – perfect.
But don’t be afraid, I can adjust – I do like yellow for Easter.

more: homestead-view

%d Bloggern gefällt das: