Nach der Grippe: Appetit machende, vitaminreiche Pasta, natürlich mit Mac Cheese

Super Wintergemüse: Staudensellerie – man kann doch nicht nur Kohl essen

Die meisten von Euch werden  Staudensellerie nur als Beilage zum Dippen kennen, mal mehr oder weniger beliebt. Auf diese etwas andere Verwendung bin ich nur durch Zufall gekommen, und ich bin richtig begeistert, obwohl ich bestimmt nicht der große Staudensellerie-Liebhaber bin.

Sellerie

Wie Ihr vielleicht wisst, bekommen meine Hunde immer zum Fleisch einen rohen Gemüsebrei – Nein, sie sind keine Veganer! – da kommt der von ihnen heiß geliebte Grünkohl rein und eigentlich auch immer ein paar Stängel Sellerie. Als ich nun vor einiger Zeit an einem anderen, als sonst gewohnten, Marktstand Staudensellerie kaufen wollte, bot man mir die Variante mit viel Grün an, wozu ich nicht nein sagte. Ein Monsterteil für 2€, da hätte ich mehrere Male was für die Hunde. Aber zuhause fand ich dann das Grün zu schade, um alles zu verfüttern und beschloss, es mal mit Dünsten zu versuchen, denn der Geschmack ist schon recht kräftig, je dunkler die Blätter um so herber.Ein kurzes Dünsten aber, mit einigen lieblicheren Zutaten vermischt, wie hier die knackig frischen italienischen Bundmöhren und als Topping rohe braune Champignons, gehobelt wie Trüffel. Dazu gab es dann noch eine sämige Mac Cheese-Sauce und ich kann nur vorschwärmen, lecker!

Zutaten

Das war nun das dritte Mal, das ich dies Gericht gekocht habe, jede Woche einmal. Diesmal war es das erste richtige Essen, was ich nach über einer Woche Grippe gekocht habe und mit Appetit gegessen habe. Es hatte mich so richtig heftig erwischt, ich hatte schon Jahre keine Grippe mehr. Aber diesmal musste ich Hals über Kopf nach Berlin meine Mutter pflegen, und als ich wieder nach Hause fuhr, hatte ich mich angesteckt. Aber das hätte mir hier auch passieren können, es geht um. Ich bin auf dem Wege der Besserung und hoffe, dass ich bald wieder zum Yoga und Pilates gehen kann, das fehlt mir doch sehr.

Aber nun eine kurze Beschreibung des Rezepts, was einfach ist und schön schnell geht. Übrigens werde ich noch von der Staudensellerie ein Süppchen kochen, ich habe da so eine Idee, wenn das gut wird, werde ich es posten.

Die Mengen könnt Ihr wirklich frei nach Lust und Laune machen, hängt ja auch davon ab, wie viel Grün Euer Sellerie hat, und da ich alles sehr knapp gegart habe, kann ich den Rest auch gut einmal kurz aufwärmen.

Sellerie und Möhren

Zutaten:
1 Staudensellerrie mit viel Grün
ca. 5 Möhren
100 g braune Champignons
1 Portion Mac Cheese Sauce mit 1 Eßl. Hefeflocken
250 g kurze Maccaroni , oder glutenfreie Pasta nach Wunsch

Als erstes setze ich das Gemüse für die Mac Cheese auf, das kann dann in den Mixer, wo schon die restlichen Zutaten sind, wenn alles andere fertig ist.

Beim Staudensellerie das obere Ende mit den Blättern abtrennen und in Streifen schneiden, ich nehme nur wenig Stängel mit dazu. Möhre in feine Streifen schneiden, sie müssen die gleich Garzeit haben, d.h. hier ca. 7 Minuten, so lange wie die Nudeln brauchen.

Champigons hobeln

Die Champignons werden fein gehobelt. Bitte lose Ware nehmen, die in Plastik eingepackten sind viel weicher, überhaupt Pilze nie in Plastik aufbewahren, immer in einer Papiertüte im Gemüsefach oder nicht zu warm, trocken und dunkel, dann halten sie gut ein paar Tage. Rohe Champignons sind übrigens hoch aromatisch und man kann auch einen tollen Pilzsalat damit machen. Ich mag keine Trüffel, schon den Geruch finde ich schrecklich, und das wird ja viel beim Italiener angeboten, Nudeln und Trüffel, meine Mutter liebt das. Ich habe mich für den preiswerten braunen Champignon entschieden, und der schmeckt mir um ein Vielfaches besser. Aber wir wissen ja, die Geschmäcker sind verschieden, und das ist auch gut so.

Gemüse im Wok

Während nun die Nudeln kochen, wird das Gemüse in wenig Öl im Wok gedünstet. Ich gebe da jetzt keinerlei Gewürze ran, da die Mac Cheese-Sauce sehr würzig ist und es sonst zu viel wäre. Sind die Nudeln abgegossen kommen sie mit in den Wok und alles wird kurz durch geschwenkt. Nun läuft der Mixer heiß mit der Sauce und diese wird sparsam über Gemüse und Nudeln gegeben. Bitte nicht in Sauce ersaufen, lieber Sauce separat dazu reichen, dann kann sich jeder noch nehme, was er will.

Sauce auf gemüse

Zu guter Letzt kommen dann die gehobelten Champignons oben drauf, vielleicht noch mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer und fertig ist das „Mach-Gesund-Essen“
Aber es schmeckt mindestens genauso gut, wenn man vorher keine Grippe hatte!

Ein Bild von einer Grippe geschwächten Marlies im Bett erspar ich Euch jetzt, dafür zeigen Paco und Chaplin wie sie relaxen.
Paco als echter Radauti findet Platz auf kleinstem Raum, er ist genügsam und liebt den kleinen Katzenkorb, wo nur die Hälfte von ihm reinpasst. Aber das habe ich schon bei allen meine Hunden beobachtet, sie mögen lieber kleine Körbe, 2-3 Nummern zu klein. Die großen Körbe, die ich noch von früher hatte, als meine Hunde auch noch deutlich größer waren, erfreuten sich längst nicht dieser Beliebtheit. Chaplin macht da eine Ausnahme, er liegt am liebsten im Bett, im Boxspring!

Paco

Chaplin

Bleibt alle schön gesund!

15 Kommentare

  1. Schön! Eine appetitanregende Variante aus Gemüse und Pasta! Ich mag Staudensellerie sehr gern, also werde ich mir deine Rezeptidee merken, Marlies.
    Tut mir jedoch leid zu hören, dass es dich (nach deiner Mama) so erwischt hat! Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und drücke die Daumen, dass dann auch Pilates und dein Yoga bald wieder möglich sind
    (Dein Paco in dem kleinen Körbchen ist ja herzig! :)) )
    LG Michèle

    • Danke liebe Michele, ich dachte, dass ich nun mal,damit durch bin, aber heute ist schon wieder schlechter, das nervt!
      Aber draußen ist es wunderschön und so werde ich jetzt mit der Gang einen Spaziergang machen, gut eingepackt.
      Lieben Gruß Marlies

  2. Liebe Marlies, dann hoffe ich, dass es Dir bald wieder gut geht! Staudensellerie mag ich besonders gern. Seit einiger Zeit mixe ich 2 Stangen mit einem Stück Gurke und ein wenig Apfelsaft (eigene Ernte) und ein Stück Ingwer – das ist total lecker!!
    Liebe Grüße und weiterhin gute Genesung!

  3. Erika sagt:

    Gute Besserung für den verbliebenen Gripperest. Deine Hunde mögen Grünkohl? Muss ich meiner Mutter erzählen für Frau Mops. Mal ausprobieren, ebenso dein schönes, buntes Rezept. Sieht sehr fein aus.
    Liebe Grüsse Erika

    • Es will sich einfach nicht von dannen schleichen!
      Ja Grünkohl ist beliebt, im Gegensatz zu Zucchini, aber es ist auch immer noch viel anderes Gemüse u. Wenig Obst dabei und natürlich das gewolfte Fleisch, das muss schon sein.
      Lieben Gruß Marlies

  4. bineunger sagt:

    Super Rezept mal wieder Marlies, wir haben immer Staudensellerie im Kuehlschrank. In Kanada ist er eher zu finden als die Knolle. Liegt wahrscheinlich daran, dass hier viel Bloody Mary getrunken wird. Stangensellerie kommt bei mir sogar in den Kartoffelsalat. Winterlichen Gruss, es hoert einfach nicht auf zu schneien, aus Montreal, Sabine

    • Der schickt immer ohne mich zu fragen ab!
      Kalt und trocken, so mag ich es am liebsten.
      Ja im Salat ist er auch immer gut, hier wollte ich mal das viele Grün mit verwenden, was roh etwas fest ist, wenn es nicht die zarten hellgrünen Blätter innen sind. Aber dass er in Bloody Mary kommt habe ich gar nicht im Kopf gehabt, aber auch kein Wintergetränk! Dann doch lieber Punsch oder Glühwein, aber bitte ohne Staudensellerie.
      Lieben Gruß nach Kanada, Marlies

  5. Mmmmh, jetzt hast du mir Appetit gemacht! Das klingt alles köstlich. Ich liebe Staudensellerie! Den habe ich eigentlich immer im Kühlschrank. Wie schön, dass es dir inzwischen besser lehnt, liebe Marlies! Diesen Winter grassiert die Grippe wirklich ganz schlimm. Wir im Labor staunen über die Unmengen von Influenza B Fällen. Wird Zeit, dass es Frühling wird!
    Ganz liebe Grüße und weiterhin gute Besserung für dich und deine Lieben
    Maren

Wenn Du einen Kommentar verfasst, werden natürlich Daten gespeichert. Wenn Du nicht einverstanden bist, gebe bitte keine Kommentare ab

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: