Bunte Harissa-Möhren auf Polenta-Pizza: aus alt mach neu!

Wieder leuchtet es in allen Herbstfarben

Mit bewährten Rezeptbausteinen Neues zu kombinieren bringt manchmal ganz erstaunlich leckere Gerichte hervor, ich muss bloß meiner Fantasie freien Lauf lassen und nicht im gewohnten, bequemen Trott stecken bleiben. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So dramatisch war es hier allerdings nicht, ich war mir schon ziemlich sicher, dass das Ergebnis stimmig sein würde.

Bunte Möhren

Auf dem Markt gibt es zur Zeit schöne, bunte Bundmöhren, da kann ich nie Widerstehen, sie kommen immer in den Einkaufskorb. Als Ofenmöhren, in einer Harissa-Marinade vorher eingelegt, kommen so auch öfters bei uns auf den Tisch.

marinierte Möhren

Nun dachte ich, dass ich die Beilage auch gleich mit in den Ofen stecken könnte, sprich meine geliebte Polenta. Ich habe da ein einfaches Rezept, dass ich auch für Polenta-Gnocci oder Plätzchen verwende, es stammt von Josita Hartanto, aus ihrem 2. Kochbuch „Vegan – Schnell, Schnell“. Ich war übrigens gerade wieder in ihrem tollen Restaurant „Lucky Leek“ in Berlin, das das einzige vegane Sterne-Lokal in Europa ist. Ich kann es jedem Berlin-Besucher nur empfehlen. Wir feierten dort den 91. Geburtstag meiner Mutter und waren wie immer begeistert.

Zurück zur Polenta: mit etwas Rosmarin, der langsam abgeerntet werden muss, bekam sie noch eine spezielle Note.
Zucchini-Scheiben am Rand der Pizza aufgestellt sorgen für einen grünen Rahmen, und das Petersilien-Pesto gibt zusätzlich Farbe und Würze.

halbe Pizza

Das alles ist unkompliziert, geht schnell, schmeckt lecker und ist ein absoluter Augenschmaus, was ja auch nicht unwichtig ist.
Ich stelle Euch hier noch einmal kurz die Arbeitsschritte vor.

Polenta-Pizza (für 3 Personen)
150 g Polenta
600 ml Wasser
4 Eßl.Öl
1/2 Teel.Salz

Die Polenta ins kochende Wasser (Salz und Öl sind schon drinnen) einstreuen und vorsichtig ca. 3 Minuten köcheln, bis die Masse fest wird. Ich habe noch gehackte. Rosmarin dazu gegeben, andere Kräuter gehen natürlich auch,
Die Masse auf ein Backblech geben, backpapier drunter und auch drauf, dann kann man sie gut mitverfolgen ynudelholz ausrollen.

Harissa-Möhren
1 Bund bunte Möhren
1 -2 Teel. Harissa-Pulver
2-3 Eßl Öl
Harissa mit dem Öl vermischen und die geschälten und längs auf eine Dicke geschnittenen Möhren darin etwas ziehen lassen.

rohe Pizza

Die Polenta-Pizza mit Zucchini-Scheiben, ca. 3 kleine, außen herum belegen. Nun die Möhren verteilen, was nicht mehr drauf passte, habe ich noch kurz in der Pfanne gebraten. Oben drauf noch etwas Lauchzwiebeln und dann ab in den Ofen und ca. 30 Minuten bei 200 c backen, sie sollten leicht bräunen, auch die Polenta
Ist dann unten leicht kross, aber oben nicht trocken.
Zum Schluss spritze ich noch ein wenig Petersilien-Pesto auf den Rand und etwas schwarzen Sesam auf die Möhren.
Hoffentlich bekomme ich beim nächsten Marktbesuch noch einmal diese wunderbaren bunten Möhren, denn in die bin ich richtig verliebt.

ganze Pizza

Lasst es Euch schmecken!

Nachtrag – Ich werde alt und vergesslich!
Jetzt habe ich den Beitrag fertig und sehe, dass ich Ähnliches schon einmal vor 1 1/2 Jahren gepostet habe. ich gestehe, dass habe ich total vergessen. TUT MIR LEID, ABER VIELLEICHT HABT IHR ES JA AUCH VERGESSEN?
Polenta-Pizza mit Harissa-Möhren.
Oder es lag an diesem dramatischen Tag, wo der Fuchs meine Hühner holte.
Heute ist es weit aus entspannter. Draußen regnet es und die Hunde haben es sich schon mal bequem gemacht!
Paco


chaplin

12 Kommentare

  1. Liebe Marlies,
    diese „Pizza“ sieht ausgezeichnet aus! So lecker und so herbstlich hübsch. Ich komme auf dem Markt auch nie an diesen bunten Möhren vorbei und habe damit auch schon leckere Tartes gebacken. Ich finde es auch gar nicht schlimm, dass du schon ein ähnliches Rezept gepostet hast. Harissa oder Petersilienpesto und Rosmarin … schöne Varianten und ein Zeichen, dass es lecker war und ist 😊 .
    Ich wünsche dir ein schönes langes Wochenende!
    Maren

    • Wünsche ich Dir auch, hoffentlich mal nicht so naß.
      Aber ich glaube, ich werde dieses Rezept nie wieder machen, es steht unter einem schlechten Stern, das letzte Mal der Fuchs und heute hat ein Raubvogel eins meiner Hühner erwischt. Das ist doch richtig unheimlich!
      Lieben Gruß Marlies

  2. Ich find’s nicht so tragisch, wenn das Rezept noch einmal auftaucht. Es ist doch eine Ausnahme, du schreibst immer noch etwas dazu, was auf jeden Fall anders ausfällt oder postest neue, schöne Aufnahmen. Was ich da allerdings gerade im Kommentar von dem Raubvogel und deinem armen Huhn lese, ist weniger schön …

    Auch wenn das Wetter wohl weiter trüb bleibt, wünsche ich dir noch eine gute Zeit, Marlies.
    Sehr liebe Grüße hinüber zu dir.
    Michèle

    • Danke liebe Michele,
      Leider war ich ja nicht da, als es passierte, so kann ich nur vermuten. Nun muss ich wieder überlegen, wie ich es für die anderen Hühner sicherer machen kann.
      Aber dass das Rezept mir so ganz entfallen war wundert mich schon, ich dachte, da hätte ich mir was ganz neues ausgedacht für die Harissa-Möhren und dann finde ich den Beitrag. Gut mit der Zeit haben sich schon sehr viele Rezepte angesammelt und dann noch die ganzen fremden, die ich mir laufend anschaue, da habe ich den Überblick verloren.
      Dann wollen wir mal weiter dem grauen Herbst trotzen und es uns drinnen gemütlich machen, nachdem draußen die Blätter eingetütet sind.
      Lieben Gruß Marlies

  3. Erika says:

    Liebe Marlies und für dich das Körbchen?😂
    Deine Polentapizza ist bunt, wie der Sommer. Der jetzt definitiv vorbei ist. Es regnet und stürmt und auch ich mache es, wie deine Hunde….schönes Wochenende🙋

    • Genau, so ist es. Allerdings hat meine verrückte Greta gerade wieder eins zerlegt, sie hat da manchmal so Anfälle, wenn ich nicht da bin. Aber da ist doch noch der Teppich.
      Ja es ist ziemlich gruselig draußen, dafür drinnen umso gemütlicher.
      Lieben Sonntagsgruß Marlies

  4. juergen61 says:

    Hallo Marlies,
    in der steten Wiederholung liegt die Kraft 🙂 Und nach eineinhalb Jahren kannst du ruhig auf die Vergesslichkeit all der Mitleser hoffen…die werden ja auch nicht jünger 🙂
    Liest sich auf jeden Fall sehr lecker !
    Lieber Gruss, Jürgen

    • Danke Jürgen, habe mich echt erschrocken, dass ich das Rad zweimal erfunden habe, aber verheimlichen wollte ich es auch nicht, obwohl ich fast sicher bin, dass es keiner gemerkt hätte.
      Lieben Gruß Marlies

  5. AnDi says:

    Was gut ist darf sich gerne wiederholen und was so lecker aussieht wie diese Pizza darf auch gern im nächsten Jahr den Herbst auf Deinem Blog einleiten!

    Du bist eine wahre Künstlerin was die Küche angeht und wir glauben, dass Du, bei dem was Du so alles malerisch auf den Tisch zauberst auch eine gute Malerin wärst!

    Und nun schau sich einer noch diese Hunde an: die wissen wie man den Herbst gut nutzt: einfach mal den Tag eingekuschelt genießen!

    Der Fuchs hat die Hühner geholt? Alle?? Herrje….. Wirst Du ihm die Stirn bieten, neuen Hühnern ein Zuhause bieten und den Stall fuchssicher machen?

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    AnDi

    • Das mit dem Fuchs ward och letztes Jahr, genau an dem Tag, wo ich die Polenta-Pizza im Ofen hatte, 2 hatte er erlegt. Jetzt hat an dem Tag, wo ich diesen Post veröffentlicht habe, ein Raubvogel zugeschlagen. 1 Huhn musste leider dran glauben. Nun haben wir heute angefangen Netze zu spannen. Ich hatte gerade vor knapp 2 Monaten 4 Hühner von „Rettet das Huhn e.v.“ geholt. Es war aber ein altes Huhn was getötet wurde,war wohl nicht schnell genug.
      Ja die Hunde sind hier unheimlich gut drauf, sie fühlen sich „Pudelwohl „ so soll es sein.
      Lieben Sonntagsgruß an Euch,
      Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: