Möhren-Falafel – pikant aus dem Backofen – mit Pak Choi und Erdnuss-Sauce

 Wie geht es weiter?

 Das Gericht ist schon lange aufgegessen, die Fotos gemacht, aber ich kann zur Zeit den Text nicht schreiben.
Es hat sich nach zwei Monaten stärker Schmerzen herausgestellt dass ich aufgrund  Osteoporose einen Beckenbruch habe. Dies hat mich nun ins Bett verbannt. Was das für mich bedeutet können sich vielleicht einige von euch vorstellen, die mich als Daniel Düsentrieb kennen .
 Vieles in meinem Leben wird sich ändern. Der Bruch wird heilen. Wie es mit der Osteoporose weitergeht, weiß ich noch nicht.
  Sobald ich wieder sitzen stehen laufen darf, werde ich auch wieder bloggen, Das verspreche ich euch.
 Nach dem Umzug, mit meinem neuen Leben, werde ich auch diesen Blog etwas umgestalten.
Ihr dürft schon etwas neugierig sein.
Ich hoffe wir sehen uns bald wieder.
Das Tor geht in unser neues Heim.
Tor zum garten

47 Kommentare

    • Das Rezept werde ich auch noch Posten war ganz interessant. Ja langsam wird meine neue Devise. Ich versuche ruhig zu bleiben, ist gar nicht so einfach. Werde bald bei euch wieder reinschauen das kann man ja auch im liegen. Liebe Grüße Marlies

  1. Petra says:

    Hallo liebe Marlies,

    ich habe erst gestern nachgeschaut, ob ein neuer Beitrag auf deinem Blog erschienen ist und war etwas besorgt, dass du wieder seit längerem nichts geschrieben hast.

    Ich verfolge deinen Blog schon seit langem und freue mich immer über deine tollen Rezepte und Erzählungen über deine Hunde, dein Leben…

    Die Osteoporose und der Beckenbruch, das ist echt schlimm :-O!
    Alles alles Liebe, werde schnell wieder gesund und fit!

    Viele Grüsse vom treuen FOLLOWER 😉

    Petra

    • Liebe Petra, hab vielen Dank für deine mitfühlenden Worte. Ja das ist für mich ein großes Dilemma, das muss ich erst verarbeiten, so ganz Bin ich damit noch nicht durch. Aber in zwei Wochen werde ich ja wieder sitzen und stehen können, d.h. ich werde auch wieder kochen und fotografieren und mich an den PC setzen können. Darauf freue ich mich jetzt schon. Mal sehen ob mir bis dahin viel Neues einfällt.
      Lieben Gruß Marlies

  2. Liebe Marlies, verdammt! Das tut mir schrecklich leid für dich ❤ auch ohne dich persönlich zu kennen kann ich mir vorstellen, was das für dich bedeutet, so stillgelegt zu werden. Ich wünsche dir schnelle Genesung und viel tatkräftige Unterstützung mit deinen Pflanzen, Tieren und dem Umzug- wenn ich hier aus der Ferne irgendetwas für dich tun kann, dann mache ich das sehr gerne! Alles alles Liebe von
    anja

    • Liebe Anja, ja das ganze ist wirklich ein großes Problem für mich. Ich hangele mich von einem Tag zum andern. Die Diagnose habe ich ja noch nicht lange, aber die Schmerzen waren schon heftig, die ersten zwei Monate. Aber es geht immer irgendwie weiter, und alles hat seinen Sinn, daran glaube ich fest.
      Lieben Gruß Marlies

  3. Maria Elena says:

    Liebste Marlies,
    so wie ich Dich durch diesen Blog „kennengelernt“ habe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass das ruhigstellen für Dich eine große Herausforderung ist. Aber auch diese wirst Du ganz sicher meistern. Ich wünsche Dir gute Besserung und gönne Dir auch diese Zeit der Heilung.
    Alles Liebe
    Maria Elena

    • Liebe Maria Elena, ja du hast es gut erkannt, ich muss die Zeit der Heilung für mich nutzen. Das will ich auch tun und habe auch schon damit begonnen, mich spirituell damit auseinander zu setzen.es liegt an mir, was ich daraus mache.
      Lieben Gruß Marlies

  4. Ob du es glaubst oder nicht, Marlies! Gestern erst habe ich zu meinem Mann gesagt, dass ich mir Sorgen um dich mache und dir mal schreiben werde, ob alles in Ordnung ist. Wie ich lese, leider nicht 🙁 und das tut mir sehr, sehr leid. So ein Beckenbruch und Osteoporose sind nicht witzig. Puh, da drücke ich dir aber ganz doll die Daumen, dass du bald wieder auf dem Posten bist. Ich umarme dich und wünsche dir von Herzen gute Besserung ❤
    Maren

    • Danke liebe Maren, so langsam kommen mir die Tränen, wenn ich all diese lieben Kommentare lese. Und ich kann es schon nicht mehr erwarten, wieder dabei zu sein. Eins ist ja schon sicher, auch wenn ich vieles vielleicht nicht mehr machen kann, wie zum Beispiel reiten, aber ich werde kochen können und Fotos machen und weiter mit viel Freude Bloggen. Die Liegezeit wird nicht so lange sein, so dass ich da wenigstens ein Ende absehen kann. Alles weitere wird sich zeigen. Es ist schwer für mich, eine große Herausforderung, aber mit Hilfe meiner Lieben, d.h. Mein Mann, mein Sohn, meine Tiere, werde ich das schon schaffen. Also bis bald,
      Lieben Gruß Marlies

  5. undiversell says:

    „Gefällt mir“ darf man angesichts deines Gesundheitszustandes gar nicht anklicken. Habe ich trotzdem gemacht. Man spürt trotz der Ruhigstellung deinen Kampfgeist und das du Pläne machst. Weiter so liebe Marlies! Ganz liebe Grüße Undine

    • Liebe Undine, eure Wünsche geben mir viel Kraft, wenn ich so heute Morgen hier im Bett liege und das lese, macht es mich richtig glücklich und es gibt mir Mut und Kraft.Das bloggen werde ich nicht aufgeben müssen, und so werden wir uns bald alle wieder sehen. Lieben Gruß Marlies

  6. Liebe Marlies,
    Auch ich wünsche dir von Herzen alles Gute.
    Du fehlst hier einfach. Ich freue mich, umher düsend oder nicht, dass du überhaupt wieder etwas schreiben konntest und hoffe, das ist ein gutes Vorzeichen…
    Gesundheit und Liebe sind das wichtigste, das wir haben. Gesundheit kann ich dir leider nicht schicken, doch eine virtuelle Umarmung, die ist locker drin und die schicke ich dir hiermit gerne und von Herzen zu. Ganz vorsichtig natürlich. 😉
    Liebe Grüße und hoffentlich bis bald, Ich glaub ja ganz fest an deine Düsentriebsche SelbstheilungsPower,
    Jenny ❤

    • Liebe Jenny,
      Herzlichen Dank für die wird Virtuelle Umarmung, ich nehme sie dankbar an und bin auch schon kräftig dabei wie es so meine Art ist, meine Selbstheilung zu aktivieren. Lesen und Kommentieren kann ich ja sehr gut mit dem iPad von meinem Sohn, diese Diktierfunktion ist wunderbar und ich werde langsam immer fitter damit. So kann ich bald wieder eure Beiträge besuchen und meinen Senf dazu geben. Ich freue mich darauf, bis bald,
      Lieben Gruß Marlies

  7. Erika says:

    Liebe Marlies, da heisst es „bewegen & machen und tragen lassen“ und ich hoffe, du hast Hilfe und Unterstützung. Eine riesige Herausforderung an deine Persönlichkeit. Hängt ein Sandsack über deinem Bett? Ich kann mir vorstellen, da muss einiges geboxt werden..
    Ich würde Boxen und noch viel mehr…da es ausser Energie frei setzt, nichts nützt…freue ich mich auf den Einblick hinter dieses verträumte Gartentor und wünsch dir von Herzen alles Gute und ganz schnelle Heilung. Herzliche Grüsse Erika

    • Liebe Erica,
      Ja ich habe die nötige Hilfe und Unterstützung, wobei es auch nicht so einfach für mich war dies alles gleich anzunehmen. Aber ich habe auch gelernt loszulassen, das schöne ist, dass die furchtbaren Schmerzen, die ich über zwei Monate hatte jetzt schon weg sind, kurz bevor ich zur Bettruhe verdonnert wurde, das ist natürlich etwas schwerer macht, so brav ruhig zu bleiben. Nun muss ich erst mal abwarten, ich meditiere viel, Höre Mantra Musik und das ist wunderbar, für so etwas hatte ich vorher überhaupt keine Zeit. Alles ist richtig, so wie es ist… Da versuche ich dran zu glauben.
      Lieben Gruß Marlies

  8. Julia says:

    Liebe Marlies, wird bestimmt alles gut werden, wünsche Dir Geduld uns Kraft und viele positive Impulse für deine Genesung. Es ist auch ein Weg, den du gut meistern wirst. GLG Julia

    • Liebe Julia,
      Ja Geduld das ist glaube ich mein größtes Problem, da arbeite ich schon Jahre dran, und es ist auch schon besser geworden, aber in diesem Fall ist die Herausforderung doch riesengroß. Die vielen lieben Wünsche von euch motivieren mich aber unheimlich und ich glaube an Ihre positive Wirkung. Lieben Gruß Marlies

  9. Lioba Frank says:

    Liebe Marlies,von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen eine recht gute Besserung und viel Kraft und Durchhaltevermögen. Weiß ich nur allzu gut was es heißt nicht richtig bewegen zu können und Rückenprobleme ausheilen zu müssen. ich lese immer wieder gerne Ihre Rezepte und habe viele auch abgespeichert. Werden Sie erstmal wieder gesund und wir kochen erstmal die vielen anderen Rezepte von Ihnen.herzliche Genesungswünsche von Lioba

    • Liebe Lioba,
      Ich nehme die wünsche gerne an und ich denke sie geben mir auf viel Kraft. Ich werde die Zeit nutzen um neue Energien fließen zu lassen, und vielleicht kann ich euch nachher mit einigem Neuen inspirieren.
      Lieben Gruß Marlies

    • Danke liebe Krisis für die Wünsche, leider wird es länger als ein paar Wochen dauern, und es ist das Becken. Macht nichts. Hauptsache es wird irgendwann besser. Lieben Gruß Marlies

  10. AnDi says:

    Liebe Marlies,

    wir haben uns wirklich schon Gedanken um Dich gemacht, denn Du hast uns gefehlt. Wir haben Dich vermisst und sind froh wieder von Dir zu hören.

    Es ist ganz schrecklich, was Dir die Osteoporose da angetan hat und wir sind froh, dass die Diagnose steht und man nun einen Ansatz hat um Dir helfen zu können! Und ja, wir können uns gut vorstellen, was man Dir mit der „Verbannung“ ins Bett antut. Aber leider muss das sein, damit Du Dein Leben bald wieder in den eigenen Händen hast.

    Wir sind gespannt, was Du alles ändern wirst!

    Gute Besserung liebe Marlies! Bleib tapfer und bis hoffentlich bald!

    Liebe Grüße
    AnDi

    • Danke liebe Andi,
      Schön dass ihr mich vermisst habt. Aber der Grund ist natürlich weniger schön. Es hat mich ziemlich überraschend getroffen. Noch befinde ich mich in der Zeit des Annehmen, und das ist eine ziemliche Herausforderung für mich. Die liebe Anteilnahme von euch hilft mir auf jeden Fall sehr. Beim reinschauen bin ich sicher wieder bald dabei. So richtig kochen kann ich ja noch nicht da ich nicht so lange auf sein darf. Eigentlich gar nicht, aber so ganz halte ich mich nicht an die Regeln. Lieben Gruß Marlies

      • AnDi says:

        Du brichst also ab und an die Regeln. Schwester im Geiste, auch wir sind ab und an Regelbrecher. 😉
        Die Zeit des Annehmens ist in unseren Augen in einer solchen Situation der schwierigste Teil, wenn Du diesen geschafft hast, dann hast Du das Tal durchschritten. Es braucht Zeit, das steht ausser Frage! Nimm Dir diese Zeit, denn es ist wichtig für Dich und für Deine Genesung.
        Sei ganz ganz lieb gegrüßt und wir freuen uns wirklich, dass Du wieder da bist!
        AnDi

      • Ja ich denke schon, dass man sich nicht so stark an vorgegebenes halten sollte, sondern immer mal wieder neu orientieren, ein ordnen, und auf die jetzige Situation achtsam eingehen. Ich schieße zwar gerne über das Ziel hinaus und so werde ich sehen dass ich mich ein bisschen abbremse.
        Lieben Gruß und einen schönen Tag Marlies

  11. Patricia Tupynambá says:

    Liebe Marlies,
    ich wünsche dir eine gute und baldige Genesung!
    Vielen Dank für die tolle Rezepten und deinen wunderschön inspirierenden Blog!
    Mit den besten Wünschen für das neue Heim!
    (Bin für dich da!)
    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Liebe Patriciia, an dich besonderen Dank für deine immer währende Unterstützung. Ich denke mit deiner Hilfe werde ich auch dies bewältigen können.es wird ein ganz besonderer Leute gehen in meinem Leben werden. Heute geht mein Mann alleine zur Küchenplanung, soweit habe ich also schon losgelassen, und ich freue mich schon, im Sommer darin tüchtig zu werkeln.
      Lieben Gruß Marlies

  12. twinsie says:

    Liebe Marlies, du hast mir echt schon gefehlt mit deinen leckeren Rezepten und Berichten. Ich wünsche dir von Herzen baldige Besserung, dass du bald wieder auf die Beine kommst.

    Ganz liebe Grüße
    Eva

    • Danke liebe Eva, ich gebe mir die größte Mühe. Auch wenn ich mich noch etwas gedulden muss. Ich hoffe wir sehen uns bald alle wieder. Lieben Gruß Marlies

  13. Andrea Szapiro says:

    Die Nachricht macht mich sehr betroffen. Bisher habe ich still schweigend, dafür mit viel Genuss, Deinen Blog verfolgt und viele Rezepte wurden zu meinen Favoriten. Immer wieder dachte ich, wie toll es doch ist, wenn man so kreativ in und mit der Natur umgeht. Ich wünsche alles gute für den Genesungsverlauf und viel Kraft. Deine Formulierungen lassen da sehr hoffen. Alles Gute!

    • Herzlichen Dank liebe Andrea für deine Worte, sie geben mir Kraft und ich hoffe stark, dass ich mit dieser Herausforderung gut umgehen werde, und das nötige daraus lernen werde. Mit dem eigenen Gemüseanbau wird es ja in diesem Jahr nicht so richtig etwas werden, obwohl mein Sohn in unserem neuen Heim in dieser Richtung tätig werden will, aber ich denke, dass ich auch so weiterhin einige schöne Rezepte für euch bereitstellen kann. Ich freue mich schon so darauf.
      Lieben Gruß Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: