Für alle Kapern-Liebhaber: Spaghetti alla puttanesca mit Topinambur

Unschlagbar : scharf, sauer, süß, salzig,…..

Ich liebe Kapern, und wenn es mal schnell gehen soll und der Appetit auf Pasta riesengroß ist, greife ich gerne auf dieses würzige Nudel-Rezept zurück. Allerdings vegan und glutenfrei, d.h. keine Sardellen, kein Thunfisch, aber das wird hier niemand vermissen.

Topinambur

Gerade haben wir angefangen unseren Topinambur im Garten abzuernten, eine Kiste ( ca.5 kg) haben wir schon und da warten noch einige. Diese hier sind sehr schön jung und zart im Geschmack, trotzdem gehen sie bei der Sauce geschmacklich nicht unter. Sie bilden einen wunderbaren Kontrast zu den salzig, sauren Kapern, den scharfen Chili-Schoten Peruvian Purple und der süßlich-sauren Tomatensauce.

Pasta, Koriander, Chili..

Dies ist eins meiner ganz schnellen Rezepte und Ihr könnt die Mengen je nach Geschmack abwandeln.

Zutaten für 2 Personen, wobei  eine sehr hungrig war:
1 Pfund Topinambur
2 blaue Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 El. Kapern
3 scharfe kleine Chilischoten
1 große Dose Tomatenmark
Öl, Zucker
Spaghetti Menge nach Appetit!

Ich schäle den Topinambur mit einem Sparschäler, das ist immer etwas mühsam, da die Knollen so ungleichmäßig sind und meist fließt auch Blut bei dieser Aktion. Aber ich mag sie nicht so gerne ungeschält und mit dem Messer schälen macht zu viel Abfall bei den kleinen Knollen. Für andere Gerichte gare ich sie manchmal in der Schale, wie eine Pellkartoffel, da lässt sie sich dann leicht pellen.

Topinambur in Pfanne

Zwiebeln, Knoblauch und Chili werden zuerst in etwas Öl angeschwitzt, dann kommt der in kleine Würfel geschnittene Topinambur hinzu, das lasse ich noch ca. 5 Minuten dünsten, mit wenig braunen Zucker karamellisieren, Tomatenmark unterrühren und nochmals kurz andünsten, dann mit Wasser ablöschen, ca. die 2-3 fache Menge der Tomatenmarkdose.

Toamatensauce

Nur noch die Kapern unterrühren und schon ist die Sauce fertig, so schnell kann man gar nicht die Nudeln in der Zwischenzeit kochen. Ich gare meinen Topinambur meist nur ca. 10 Minuten, sonst zerfällt er. In den Rezepten, die ich so gelesen habe, wird er meist 20 Minuten gegart, das kommt bei meinem nicht hin, vielleicht weil er so frisch aus dem Garten ist, also lieber einmal testen, bevor alles Matsch wird.

Auf Teller und blüten

Wer keinen Topinambur hat kann auch mal was noch Schnelleres ausprobieren, nämlich mit Artischocken aus der Dose. Diese fand ich nämlich neulich noch in meiner Speisekammer, und da mir so gar nichts einfiel, was man damit machen kann, ich bein eigentlich ein Dosengegner – wie kommt die bloß in meine Speisekammer? – habe ich eine Tomatensauce mit Kapern gekocht und die Artischocken dazu genommen, auch das war gut, mal ein etwas anderer Geschmack, aber sehr lecker. Aber da wir jetzt in Topinambur ersticken, werde ich lieber diesen verwenden.
Und ich verspreche Euch, es werden noch einige Rezepte mit Topinambur folgen.

Gabel nah

Lasst es Euch schmecken!

30 Kommentare

    • Meine Pflanze gilt als mittelscharf , die Schoten waren jetzt aber auch sehr klein, war gerade gut, habe auch sonst kein Gewürz zugefügt.Hatte allerdings auch ein wenig Bammel, ob es zu viel wird.
      Lieben gruß Marlies

      • portapatetcormagis says:

        😀 Auf die Art habe ich auch schon für zwei Personen plötzlich 1,5 liter Soße gemacht. Drum bin ich extra vorsichtig und würze lieber nach 🙂

      • das ist ja hierbei bloß problematisch, da die Chilis mitgeschmort werden, dann kann ich nur mit Pulver nachwürzen. Aber du hast recht, es ist immer etwas Russisches Roulette.

      • portapatetcormagis says:

        Ja, auf alle Fälle!
        Wobei ich ja auch oft zu faul bin für frische Chilis. Ich nehm meist die getrockneten.
        Wenn ich schon mal frische gekauft habe, bleibt immer ne Menge über und das ist doch schad drum.

      • ich habe ja immer ein paar Pflänzchen im Garten, dies Jahr allerdings nur eine, da ich noch so viel getrocknete habe, man verbraucht ja doch sehr wenig.

      • portapatetcormagis says:

        Bei mir überlebt leider nichts Grünes 😦 Deshalb kauf ich lieber die kleinen Mengen statt ein Pflänzchen zum Tode durch meine Pflege zu verurteilen. Ich beneide Menschen mit gedeihenden Gärten.

  1. Eieiei! Das hört sich genial an, Marlies! Klasse finde ich auch die Chilis, die wir hier besonders lieben. Ich koche regelmäßig Chilimarmelade, die wir zum Käse essen. Aber ich muss gestehen, dass ich noch nie Topinambur gegessen habe 😬.
    Liebe Grüße Maren

    • Noch nie? Wir finden ihn sehr lecker, außerdem ist er sehr gesund. Früher habe ich ihn in Hamburg auf dem Markt gekauft, es ist ein Herbstgemüse. Jetzt baue ich ihn schon 15 Jahre selber an, weil die Blüten ja auch so hübsch sind. Der Geschmack ähnelt ja dem Artischockenboden, auch die Konsistenz und das mag ich auch. Also Du solltest es ruhig mal versuchen, wenn Du die Gelegenheit hast, welche zu kaufen.
      Chilimarmelade klingt gut, ist das rezept bei auf dem Blog?
      Lieben Gruß Marlies

      • Nein, leider nicht. Aber es ist ganz einfach : 300g große Chilischoten plus 30 g kleine, sehr scharfe Chilis, eine Prise Salz und Saft einer halben Zitrone und 160g Gelierzucker ganz normal wie Marmelade kochen. Ich mache das im Thermomix und schreddere die chilis vorher. Superlecker!! Die Schärfe kann man mit den kleinen Chilis regulieren. Die großen machen die Marmelade so fruchtig. 🌶🌶🌶

  2. Ich find’s immer wieder schön, die veganen Alternativen kennenzulernen. Es sieht sehr appetitlich aus! Ich muss zwar gestehen, dass ich Kapern nur in kleiner Menge mag, doch in dieser Kombination könnte ich es mir sehr gut vorstellen, Marlies.
    Ich hoffe, du kommst gegen deine Topinambur-Ernte gut an, es klingt so, als würde dich einiges erwarten. ^^ Gut, dass dir immer so geniale Verwertungsmöglichkeiten in den Sinn kommen.

    Liebe Grüße sendet
    Michèle

    • Liebe Michèle, hast Du Kapern schon einmal mit Tomatensauce probiert, ich finde das ist die beste Kombi, Du brauchst ja nicht so viele nehmen, aber der Versuch lohnt sich!
      Leider hält sich die Knolle geerntet nicht so lange, aber sie ist Frost hart, so dass man sie auch in der Erde lassen kann. Die Hunde sind verrückt danach und mir schrieb früher mal ein Leser, dass seine Meerschweinchen sie auch lieben.
      Lieben Gruß Marlies

  3. Kerstin says:

    Marlies, das ist wieder mal ein Rezept ganz nach meinem Geschmack :-)))
    Wie viel ist bei dir in einer großen Dose Tomatenmark drin?
    Ich freue mich schon auf weitere Topinamburrezepte, obwohl ich den immer kaufen muss, leider keinen selber im Garten habe.
    Liebe Grüße sendet Kerstin

  4. Susanne says:

    Hallo Marlies
    bei Dir gibts immer tolle und vor allem bunte Rezept.Seid Ihr denn inzwischen umgezogen?
    Ich habe inzwischen einen zweiten Patenhund in der Smeura in Rumänien,hilft ja nix wenn man wegschaut.
    Liebe Grüsse aus Regensburg
    Susanne

    • Hallo Susanne, toll, Dass Du noch einen Patenhund hast, bei uns sind es jetzt 5, und am Samstag kommt Maritza, die Nachfolgerin für Banjo, eine 10 jährige Hündin, wir freuen uns schon sehr.
      Ja, ich koche gerne bunt, meinem Fotografenauge gefällt das.
      Der Umzug wird noch eine Weile dauern, einige Komplikationen, ich schätze das wird nichts vor dem nächsten Sommer.
      Lieben Gruß MArlies

      • Susanne says:

        Ach so ,ich habe schon immer geschaut ,ob du Bilder vom neuen Heim zeigst.
        Also ich bezahle „bloss“für die Hunde,leider kann ich sie nicht aufnehmen.Aber es gefällt mir immer sehr, wenn ich deine Tierrudel sehe und wie sie sich wohlfühlen.
        Liebe Grüsse
        SUsanne

      • „Bloss“ das Geld wird ja überall so dringend benötigt, sonst würden es die menschen vor Ort gar nicht schaffen, und nicht jeder kann einen Hund zuhause halten, obwohl er es gerne täte, ich kann es mir gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne ist.
        Lieben Gruß Marlies

  5. Susanne says:

    Stimmt sie brauchen natürlich viel Geld in der Smeura haben sie über 5000 Hunde .Ich selber lebe immer mit Katzen zusammen und hatte lange immer Kaninchen aus schlechter Haltung ,also ohne Tiere leben ,kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: