Cheezy Kichererbsen-Pizza Hawaii

Meine Vegane Käseküche: Hafer-Paprika-Schmelzkäse

ab in die Weihnachtspause…………..- wie geht´s im neuen Jahr weiter?

An dieser Pizza – die eigentlich gar keine Pizza ist – ist alles anders und trotzdem ist sie fantastisch gut!
-Knuspriger Teig
-Saftige Füllung
-Schmelzender würziger „Käse“
Da blieb kein Krümel übrig.

Hafer-Schmelzkäse
Schuld daran ist mein neustes Projekt: eigenen veganen „Käse“ herstellen, der teilweise auch fermentiert wird. Für die Fermentierung benötigt man allerdings Rejuvelac (Brottrunk) und den habe ich noch nicht fertig. Als Unterstützung dient mir das Buch von Miyoko Schinner,“Veganer Käse“. Miyoko gilt als die Expertin auf dem Gebiet der veganen Käse-Herstellung, und da mir bis jetzt kein gekaufter veganer Käse ( 1 Ausnahme) geschmeckt hat, war es für mich an der Zeit, selbst ans Werk zu gehen. Das ist allerdings nicht von heut auf morgen möglich, und so taste ich mich langsam ran.
Gestartet habe ich mit den oben verwendeten Schmelzkäse, der keine Reifezeit benötigt. Die Herstellung ist einfach und schnell. Das Ergebnis?
Also kalt wollte ich ihn eigentlich gleich wieder wegschmeißen, aber dann erinnerte ich mich doch, wie gut er beim Andicken in der Pfanne gerochen hatte, und so habe ich ihn gleich fürs Schmelzen und überbacken eingesetzt. Hier schmurgelt er so richtig gut vor sich hin und krustet auch leicht.
Rezept Haferschmelzkäse nach Miyoko Schinner mit leichten Abwandlungen:
100 g Haferflocken
30 g Hefeflocken
2 Teel. Zitronensaft
3 Eßl. Miso, braun
1/2 geröstete Paprika (rot/orange) ohne Schale
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Rauchpaprika scharf
1 Teel. körniger scharfer Senf
100 ml Kokosöl / Rapsöl
1 Eßl Agar-Agar
1 Eßl. Tapiokastärke
Haferflocken mit 600 ml Wasser aufkochen, unter Rühren ca. 5 Min. köcheln lassen. Es wird ein dickflüssiger Brei. Alles bis auf Agar-Agar und die Stärke in den Mixer geben und gut durchmischen. In eine beschichtete große Pfanne geben und mit einem Schneebesen Agar-Agar und Stärke einrühren, ca. 5 Minuten köcheln, es wird eine dicke, zähflüssige Masse.
M.Schinner verwendet in ihrem Buch zum Andicken oft auch Karrageen, dies kommt nach meinen Recherchen nicht in meiner Küche zur Verwendung, auch Xanthan habe ich eliminiert. Agar-Agar bindet wunderbar und die Tapiokastärke ist vollkommen unbedenklich und hat keinen Eigengeschmack.
Den Schmelzkäse in eine Form geben, ich benutzte dafür ausrangierte Plastik-Eispackungen, die mit Öl eingepinselt werden, so lässt sich der Käse nachher gut stürzen. Den Käse erst bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen, es dauert ca. 6 Stunden bis er richtig fest ist. Wobei man da, seine individuelle Menge an Bindemittel austesten muss.Ich war so zufrieden.Ganze Pizza
Nun geht es aber zum Pizza-Rezept.
Kichererbsen-Teig:
1 Dose Kichererbsen
250 Dinkel-Vollkornmehl
125 g Bio-Alsan
1 Eßl. Sojamehl + 2 Eßl. Wasser= EI-Ersatz
1/2 Teel. Salz
alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, mind. 1 Stunde kühlen,besser über Nacht.
Dann den Teig auf Backpapier schön dünn rund ausrollen, ich habe fast das ganze Blech ausgenutzt.
Ungebackenen Pizza
Nun das Belegen. Der Rand wird ca. 3 cm freigelassen, da er nachher umgeschlagen werden soll.
Zuerst habe ich eine Schicht Schmelzkäse auf den Boden gestrichen, gerade so viel, dass es sich gut verteilen lässt. Dann wird der äußere Rand mit Ananas belegt – das schmeckt mir persönlich am besten – dann folgt gelbe und rote Paprika in Streifen geschnitten. Den freigelassenen Rand umschlagen, gut ist es, wenn dann innen noch etwas Käse ist.
Im vorheizten Ofen bei 200 ° ca. 30-35 Minuten backen, ich habe zum Schluss noch kurz den Grill eingeschaltet, da muss man allerdings aufpassen.
Pizza dicht
Der Teig erinnert mich an Buchweizen, er ist leicht nussig im Geschmack. Ich kann mir auch gut andere Beläge vorstellen, aber Ananas und der Schmelzkäse zusammen ist super!
Pizza-Tortenstück

Blogpause bis ins Neue Jahr:

Weihachtsmann mit Salbei
Ich habe es mir lange überlegt und bin nun zum Ergebnis gekommen,dass es für mich und die Familie am Besten ist, wenn ich nach diesem Artikel eine kleine Pause einlege. Meine Mutter und unser Sohne reisen am 19.Dezember an, dann folgt gleich am 4. Advent die große Familien-Feier bei uns zuhause. Ich möchte in der Zeit bis Silvester auch für meine Lieben genügend Zeit haben und nicht von A nach B hetzen, es ist schon genug Stress mit dem Koch-Marathon.
Frisch und munter sehen wir uns dann im neuen Jahr wieder. Einiges habe ich in Planung , was ich kurz zum Neugierig-Machen vorstelle.
Gesundheit:
Detox, Verzicht auf Zucker, Kaffee… es wird spannend
Yin-Yoga und Meditation
Küche:
Veganer Käse und Fermentieren: ich experimentiere
Garten:
Projekt Zaubergarten, ich werde mich austoben
Tierschutz:
Optimierung meiner Aktivitäten

Ich glaube, das ist fürs Erste genug!
Weihnachtsmänner

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche Zeit und kommt gut ins Neue Jahr (ich meist schlafend!)
Bis bald!

25 Kommentare

  1. Stefanie Deutsch says:

    Ganz herzlichen Dank für die vielen tollen Anregungen, ich bin seit ein paar Monaten regelmäßiger Gast auf Deinem Blog …. und regelmäßig begeistert!
    Für die Weihnachtszeit die besten Wünsche – viel Licht und Liebe – und ich freue mich auf neuen Input im neuen Jahr!
    Stefanie

  2. Erika says:

    Liebe Marlies, eine gute Entscheidung – deine Weihnachtspause. Ich wünsche dir und deiner Familie eine wundervolle Zeit und alles Liebe für das neue Jahr. Bin neugierig auf deine Projekte. Herzliche Grüsse und auf bald Erika

    • Danke liebe Erika, die Pause brauche ich wirklich und freue mich aber schon jetzt auf das Wiederanfangen!
      Ich wünsche Dir auch eine schöne, ruhige, friedvolle Zeit, bis zum nächsten Jahr!
      Liebe Grüße Marlies

  3. Haferschmelzkäse und Kichererbsenteig … Klingt alles spannend, Marlies!

    Deine Blogpause finde ich sehr vernünftig. Ich bin auch schon am überlegen, denn auch ich möchte die Zeit mit meinen Kindern und der Familie gern ganz frei genießen.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein friedvolles und gemütliches Weihnachtsfest und bin schon gespannt auf all deine neuen Projekte im neuen Jahr.
    Ich drück dich
    Maren

    • Liebst Maren, ich drücke ganz fest zurück. Da meine Mutter anreist, und sie viel Aufmerksamkeit (89) braucht, fand ich die Pause auch ganz vernünftig, da ich sonst immer noch was im Nacken habe. Ich bin ja durch die Tiere schon zeitlich sehr verplant, jeden Tag, auch Weihnachten, da kann ich dann jede freie Minute gebrauchen, auch mal für mich – ohne Internet. Außerdem weiß ich ja nicht, wie lange ich sie noch so bei mir haben kann, da heißt es den Augenblick nutzen und das mache ich.
      Alles, alles Liebe für Dich und Deine Familie, Du wirst sie sicher gut verköstigen, da bin ich mir sicher.
      Wir sehen uns entspannt im Neuen Jahr.
      Liebe Grüße Marlies

  4. Liebe Marlies,

    auch ich möchte gern einmal ein Dankeschön loswerden für die all die leckeren Anregungen, die du hier im Blog präsentierst. Deine Kreativität kennt bei der Schaffung neuer Ersatzprodukte für die vegane Küche keine Grenzen und auch der Ideenreichtum hinsichtlich der Kombinationsmöglichkeiten und Würzungen ist ungebremst. ^^ Ich bin immer wieder erfreut, neue Rezepte zu entdecken, die tollen Fotos dazu – und auf diese Weise obendrein mitzubekommen, was (ungeahnt) prächtig miteinander harmoniert!

    Für deine internet- und blogfreie Zeit um Weihnachten und Neujahr herum wünsche ich dir alles Gute! Der Ablauf während des Familientreff und der gemeinsamen Feiertage ist so mit Sicherheit etwas leichter zu managen. Es ist ja auch so schon ein sehr volles Programm und man möchte letztendlich gern auch etwas voneinander haben – oder einfach mal drei Minuten ausspannen!

    Eine schöne Zeit mit deiner Familie, und ich freue mich, wenn ich im neuen Jahr dann wieder Neues von dir entdecke. Deine kleinen Hinweise machen mich bereits neugierig!

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Fein Michèle, ich hoffe, ich kann Deine Neugierde befriedigen. Es ist in der Tat jetzt schon eine Erleichterung zu wissen, dass ein Termin am Tag weniger ist und ich möchte probieren, mal ganz ungestresst durch die Feiertage zu kommen, aber ich bin optimistisch. Jetzt starte ich gleich zum Großeinkauf, hoffentlich vergesse ich nicht so viel, meist verliere ich nach kurzer Zeit den Einkaufszettel, aber das ist ja nicht der letzte Einkauf. Heute Abend dann Generalprobe für die Bauchtanz-Weihnachtsfeier und dann bin ich für heute platt.
      Dir und Deinen Lieben, besonders für die Kleinste, meine allerbesten Wünsche, habt eine schöne gemeinsame Zeit!
      Liebe Grüße Marlies

      • Oh, die Weihnachtsfeier eurer Bauchtanzgruppe steht auch noch an? Mit Aufführung? ^^ Dann viel Erfolg heute bei der Generalprobe und viel Spaß, wenn es „ernst“ wird.
        Das mit dem verschwundenen Zettel kenne ich auch, und wenn der da ist, dann ist im Laden nicht alles verfügbar. Aber irgendwie wurschtelt man sich ja letztendlich durch.
        Also habt alle eine schöne Zeit und vielen Dank auch für deinen lieben Wünsche!

        LG Michèle

  5. bliesgaufrau says:

    Sieht und hört sich super an! Ich experimentiere ja auch schon länger mit Käse, Cashewkäse auch mit Brottrunk fermentiert. Aber so einen Keese der so richtig schön schmilzt und so hab ich noch nicht entdeckt, ich komme für Pizza und Aufläufe immer wieder auf meine vegane Käsesoße zurück. Aber den Schmelzkäse hier den probiere ich auf jeden Fall auch mal. LG Rosi

  6. AnDi says:

    Liebe Marlies,

    wir werden Dich schmerzlich vermissen, sind aber zu 100% davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist, welche Du getroffen hast! Die Zeit mit der Familie zu nutzen, das muss man einfach, denn sie sind nicht immer in Deiner Nähe. Wir wünschen Dir und Deiner Familie eine wundervolle Zeit miteinander in der Ihr alle Kraft aus dem Zusammensein schöpfen könnt!
    Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit Dir und sind auf die neuen Ideen und Projekte gespannt!
    Wir wünschen Dir und Deinen Lieben ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Liebe und Gute für den Start ins neue Jahr!
    Liebe Grüße
    AnDi

  7. Elke says:

    Liebe Marlies,
    ich bin regelmäße Leserin deines Blogs und Nachkocherin 🙂 deiner tollen Rezepte. Es schmeckt einfach alles wunderbar, was du hier postest. Vielen Dank dafür! Auch deine Tierliebe finde ich toll, das haben wir gemeinsam. Ich wünsche dir eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und ein gutes und vor allem gesundes Neues Jahr! Ich freu mich schon, wenn du dann wieder bloggst.
    Viele Grüße, Elke

    • Liebe Elke, Dir auch ganz herzlichen Dank für Dein Lob und die Blogtreue, solch positive Resonanz ist immer sehr motivierend, und ich hoffe, dass es dann mit viel Schwung im Neuen Jahr weiter geht.
      Ich wünsche Dir und Deiner Familie/Tiere auch ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest,
      bis bald liebe Grüße Marlies

  8. twinsie says:

    Bin ein absoluter Fan deiner super tollen Rezepte….hab schon vieles nachgekocht und allen hat es sehr geschmeckt 😄!

    Wünsche dir eine schöne Zeit mit deiner Familie, genießt das Weihnachtsfest und alles, alles Gute für 2016 und deine neuen Pläne!

    Liebe Grüße
    Eva

    • Liebe Eva, auch bei Dir bedanke ich mich herzlichst, freue mich immer besonders über Deine Herzen. Zu hören, dass Du erfolgreich etwas von mir nachkochst ist natürlich besonders schön, etwas feedback braucht man einfach.
      Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch schöne, ruhige Feiertage, die Ihr zusammen genießen könnt.
      Ich freue mich jetzt schon aufs Neue Jahr.
      Liebe Grüße Marlies

  9. Liebe Marlies, auch wenn du schon in der Weihnachtspause bist, ich möchte dir noch einen guten Rutsch wünschen und für 2016 viel Glück und Gesundheit und dass alle deine Vorhaben gut gelingen. Für dein Detoxprogramm kann ich dich nur ermuntern, ich habe das im Januar 2015 gemacht und bin weitgehend dabei geblieben. Mein neues Projekt wird dir dann sicher auch gefallen, das verrate ich im Januar! Danke für deinen tollen Blog, die vielen schönen Artikel und deine lieben Kommentare, die du mir oft hinterlassen hast. Viele liebe Grüße, Anja ❤

    • Liebe Anja, ich danke Dir für Deine guten Wünsche und gebe sie gerne zurück. Auch für Dich und Deine Familie alles Gute für das Neue Jahr. Dein Blog animiert mich auch immer wieder und vor allen Dingen bewundere ich Deine Veganski-Dinner, ich selber habe ja erst 2 Dinner veranstaltet, was jedesmal toll war, aber auch eine nervliche Herausforderung für mich. Wie schon geschrieben, ich habe fest vor, bei einem Deiner nächsten Dinner dabei zu sein, für meinen Zeitplan brauche ich allerdings immer etwas Vorlauf, vielleicht kannst Du mich ja mal frühzeitig informieren.
      Bin schon auf Dein neues Projekt gespannt, wir sehen uns bald wieder.
      Viele liebe Grüße, Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: