Schoko-Manie: Kleine Marzipanbrote & Schoko-Früchte

Wofür brauchen wir Niederegger und Co?

-Marzipanbrote mit Ingwer-Zitronen-Aroma und Bitter-Orange

-Ananas, Banane, Datteln, getr. Pflaumen im Schoko-Mantel

Das Ganze ist ein echtes Zufallsprodukt der Weihnachtsbäckerei. Um für meine Lebkuchen mal eine besonders gute Schoko-Glasur zu bekommen, habe ich mir etwas gegönnt und 2,5 kg (!!!) belgische Schokolade (72,2 % , bitter) bestellt. Ich war sehr gespannt, ob sich diese Investition lohnen würde, denn das ist natürlich ein Unterschied im Preis zur normalen Kuvertüre. Aber ich bin begeistert, so etwas Gutes habe ich noch nie gehabt. Die kleine Linsen kann man schon pur essen, in den Espresso legen, Kakao kochen und natürlich für die gesamte Bäckerei verwenden. Schon beim Schmelzen im Wasserbad entfaltete sich ein himmlischer Duft und es entstand eine sehr schön cremige flüssige Schokolade.

Schoko beim Schmelzen
Nachdem alle Lebkuchen eine Schokoglasur hatten, war noch reichlich geschmolzene Schokolade übrig, normalerweise hebe ich das dann im Kühlschrank fürs nächste Mal auf, aber diesmal fiel mir ein, dass eine Freundin im Sommer erzählt hatte, dass Erdbeeren mit Schoko-Glasur so toll schmecken. Nun gut, jetzt ist keine Erdbeerzeit, aber ich hatte gerade eine Ananas in Stückchen zerkleinert und Bananen waren auch da.
AnanasBanane
Schokofrüchte
Ruckzuck waren sie auf der Gabel, kurz durch den Kakao gezogen und zum Erkalten in einen Becher/Glas in den Kühlschrank stellen. Das war schon einmal eine super Idee, eine herrliche Leckerei, ich brauch wohl kaum erwähnen, dass mein Mann begeistert war.
Nun war ich auf den Geschmack gekommen und da ich eigentlich Marzipankartoffeln machen wollte, hatte ich schon Marzipan-Rohmasse zuhause. Ich erinnerte mich an die kleinen Niederegger-Marzipan-Schwarzbrote, die meine Oma mir früher immer aus Lübeck mitbrachte. Was habe ich damit rumgehütet, in Scheiben geschnitten und gehofft, dass sie nie alle werden. Was natürlich nie passierte, außerdem sollte man ja Marzipan auch nicht austrocknen lassen. Heute kann ich mir zwar diese Delikatesse selber kaufen, aber das ist mir eigentlich zu teuer, und eine Oma, die sie mir schenkt, gibt es ja schon lange nicht mehr.
Nun ein Versuch war es mir wert, so etwas selber zu machen. Ich bin ja nicht so die filigrane Bäckerin, aber so kleine Brote traute ich mir doch zu.
Um das Marzipan etwas zu verfeinern, habe ich Ingwer-Zitrone- und Bitter-Orange-Marmelade der Firma Schartau verwendet, was beides prima schmeckte.
Marzipan-Rohlinge und Schokolinsen

Hier nun das kleine Rezept:
200 g vegane Marzipan-Rohmasse
20-40 g Puderzucker
20-30 g gemahlene Mandeln
20 g Zitrone-Ingwer-Marmelade
20 g Bitter-Orange-Marmelade
ca- 100 g Kakaomasse zum Glasieren
Ich habe 2 x 100 g Marzipan-Rohmasse zubereitet, mit jeder Marmelade getrennt. Das Marzipan mit 10-20 g Puderzucker verkneten, dann klebt es nicht mehr so und wird etwas süßer, nun die Marmelade einarbeiten und soviel gem. Mandeln dazu geben, dass die Masse nicht zu feucht ist. In Folie verpackt im Kühlschrank ca. 1 Stunde kühlen lassen. Dann jeweils 10 kleine Rollen formen und am besten in der Tiefkühltruhe zugedeckt etwas durchkühlen lassen. So sind sie zur Weiterverarbeitung nicht zu weich.
Jetzt wurde etwas heikel, da ich nicht über das richtige Arbeitswerkzeug verfüge, aber ich habe mir mit 2 Kuchengabeln geholfen, die kleinen Brote einzeln in die flüssige Schokolade tauchen und vorsichtig zwischen den Gabeln abtropfen lassen und dann auf Backpapier zum Trocknen legen, da lösen sie sich nachher gut ab.
Brote beim Trocknen
Je länger man dabei ist, um so besser wird es: Übung macht den Meister.
Marzipanbrote uaf Teller
Zur Aufbewahrung gebt Ihr sie am besten in eine Dose und stellt dieses in den Kühlschrank, ein Schloss wäre vielleicht angebracht, denn sie haben eine große Anziehungskraft.
Marzipanbrote in der Dose
Als ich heute mittag reinschaute, war der Inhalt deutlich geschrumpft, so habe ich mir schnell etwas aufs Tellerchen getan, damit ich nicht nur die Arbeit habe, sonder auch den Genuss.
Brote auf Teller
Versucht es auch einmal und lasst es Euch schmecken!

19 Kommentare

  1. Liebe Marlies,
    Da sind ja die leckeren kleinen Marzipanbrote, die ich schon auf Facebook bewundert habe! Ich liebe Marzipan! Und mit der leckeren Kuvertüre müssen sie ja doppelt gut schmecken. Hast du die von Callebaut? Ich nasche die lieber, als ’normale‘ Schokolade und zudem sind die Callets so schön praktisch.
    Liebe Grüße Maren

  2. Mit der richtigen Schokolade drumherum erst wird Marzipan zum Hochgenuss – oder mit anderen Worten: Wenn man welches kauft, vermiest einem unter Umständen die Schokolade schon den Genuss, bevor man überhaupt bis zum Marzipan durchgedrungen ist.
    Dein 72 %ige hier, Marlies (bitter muss sie sowieso sein, Marzipan und Vollmilchschokolade ergänzt sich irgendwie nicht wirklich), sieht bereits dermaßen appetitlich aus, man kann sich den feinen, intensiv schokoladig-herben Geschmack dazu vorstellen. Auch und gerade in der Kombination mit Zitrone-Ingwer bzw. Bitter-Orange eine Top-Wahl!
    Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Freut mich, dass ich Deinen Geschmack getroffen habe, Michéle. Ich gestehe, dass ich bei der Schokolade oft gespart habe, aber das ist wirklich falsch, man schmeckt es so deutlich und wie Du bestätigst, man sieht es auch. Ich denke also, meine Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt und auch ich lerne immer noch dazu, was ja positiv ist!
      Liebe Grüße Marlies

  3. merlanne says:

    Oh, ich schmelze dahin, liebe Marlies. Belgische Schokolade ist für mich die allerallerbeste und so ein Schokofondue habe wir uns als Kinder immer gemacht. Und dann die Marzipanstollen, herrlich.
    Ganz liebe Grüsse von jemandem, der jetzt unbedingt Schokolade braucht.
    Claudine

    • Ich war nie so ein großer Schokoladen-Freak, mein Mann schon. Seit dem wir jetzt vegan leben, ist die Schokolade fast ganz aus dem Kühlschrank verschwunden, außer ich backe Schoko-Kuchen, die liebe ich. Aber bei dieser hier werde ich schwach, ich habe den Unterschied noch nie so deutlich gemerkt, wir schmelzen wirklich alle dahin! Ich hoffe, Du hast jetzt ein Stückchen im Haus?
      Liebe Grüße Marlies

  4. Diana says:

    Hallo Marlies,
    das liest sich ja hammerlecker…steht schon auf meiner To-Do-Liste.
    Ich war eben bereits auf der Callebaut Seite. Aber ich finde weder einen Preis für die Schokolade noch wie/wo man sie dort ordern kann.
    Könntest du mir bitte weiterhelfen?! 😉
    Vielen Dank & liebe Grüße,
    Diana

  5. AnDi says:

    Göttlich! Damit hast Du uns beide gekriegt! Eine Hälfte von uns liebt Marzipan und die andere die schokolierten Früchte! Wunderbar!
    Manchmal will man nicht glauben, wie einfach solche Leckereien herzustellen sind, nicht wahr?
    Wir wünschen Dir einen schönen Abend liebe Marlies!
    LG
    AnDi

    • Meint mein Mann auch und fällt darüber her. Jetzt habe ich Aufnahme-Stop verhängt, bis zum Wochenende, sonst werde ich in der Küche gar nicht mehr fertig. Obwohl es schnell geht, aber da kommt eins zum anderen. jetzt sind gerade wieder die Früchtebrote im Ofen, die letzten für dies Jahr.
      Euch auch einen schönen Abend,
      liebe Grüße Marlies

      • AnDi says:

        Wir können uns gut vorstellen, dass die kleinen Leckereien schneller im Mund verschwunden sind als sie gemacht werden können (auch wenn das schnell geht,essen geht noch schneller)! 🙂 Das Früchtebrot geht also in die letzte Runde…. Genieße die Letzten in vollen Zügen! 🙂
        LG
        AnDi

    • Bin gerade wieder dabei, nachdem mein Mann heute früh jammerte, es ist nur noch 1 !!! Marzipan da!!! Es geht ja alles schnell, doch viele kleine schnelle Sachen brauchen auch Zeit, oder? Aber ich mag es auch so gerne, d.h. zum 4.Advent muss ich garantiert noch einmal ran.
      Liebe Grüße Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: