Blondie gegen Brownie – Wer macht das Rennen?

Oh la la ! vegane Orangen-Haselnuss-Madeleines

Mein Brownie-Rezept mit Kürbismus sollte ja vielen von Euch bekannt sein, ein echter Klassiker meiner süßen Küche. Nun wollte ich mal die „blonde“ Version davon backen, mit leichter Variation. Mein Mann war sofort hellauf begeistert, „Männer“ sage ich nur (hoffentlich liest er das jetzt nicht), ich war zuerst noch nicht ganz sicher, was ich lieber mag. Den ersten Versuch habe ich in einer Rohrform gebacken, nicht sehr hoch, was auch schon gut war, aber es geht besser.
3 Stück Blondies
Der Kuchen ist innen sehr saftig und trotzdem außen leicht kross, darum finde ich es aber auch wichtig, dass er nicht zu hoch gebacken wird, sonst wird es leicht „klitschig“. Mit einer leichten Schoko-Orangen-Glasur bekommt das Ganze noch einmal den letzten Schliff.
Aber ich wollte schon lange meine Madeleine-Form (Bärentatzen) einweihen, hatte aber immer noch nicht den richtigen Teig dafür. Nun kam mir mein Orangen-Marmor-Kuchen in den Sinn und um alles noch saftiger zu machen, kam noch eine gute Portion Kürbismus in den Teig. Das hat immer den Vorteil, das sehr wenig Mehl benötigt wird und das ist sicher sinnvoll.
Mit den Madeleines wird es perfekt, sie haben genau die richtige Größe, sie sind innen noch weich und außen trotzdem fest. Die Menge hätte für 2 Bleche a`12 Madeleines gereicht, ich habe aber vom Rest noch 2 größere Tartelettes gebacken.
6 madeleines
Rezept:
150 g Dinkelmehl 630
100 g brauner Zucker
200 g Haselnüsse im Mixer kurz geschreddert
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Teel. Honigkuchengewürz (optional)
2 Teel. Backpulver
250 g Kürbispüree
240 ml Orangensaft ( 2 Orangen)
80 ml Albaöl
1 Eßl. abgerieben Schale Bio-Orange ( 1 Orange)
1 Eßl. Mandelmus
Für die Glasur 1/2 Tafel Orangen-Bitter-Schokolade
Teig
Die trockenen Zutaten vermischen, die feuchten Zutaten in einer extra Schüssel verrühren, dann unter die trockenen geben, und nur kurz mit dem Kochlöffel verrühren.
ungebackene Madeleines
Nun in die von Euch gewählte Backform einfüllen: Rohrform, Tartelettes, Madeleines, kleine Muffins…..
Den Backofen auf 190 ° C vorheizen, die Madeleines brauchten 20 Minuten, die Tartelettes 30 Min. , die Rohrform 35 Min.
Madeleines beim Auskühlen
Erleichtert stellte ich fest, dass die sich Madeleines ganz leicht aus der Form lösten, davor hatte ich am meisten Angst gehabt.
teilweise mit Schokoglasur
Für die Glasur habe ich eine vegane Orangen-Bitter-Schokolade geschmolzen und mit dem Pinsel aufgetragen, da in der Schokolade kleine feste Stückchen sind, fällt die Glasur nicht so glatt aus, schmeckt aber um so besser.
3 halbe Madeleines
Der Orangengeschmack kommt gut durch und weil das Kürbismus so schön kräftig orange war, ist die Farbe auch leicht orangig.
1 Bärentatze
Dazu gibt es bei mir eine gute Tasse grünen Jasmin-Tee, da kann ich ganz entspannt draußen die Blätter fallen sehen.
Was meint Ihr? Blondie oder Brwonie?
Am Besten Beides!!!
Blondie

14 Kommentare

  1. Spontan würde ich den Blondies den Zuschlag geben! Deren Konsistenz, die Farbe und natürlich die Zutaten überzeugen mich restlos. Sehr, sehr lecker sind auch wieder die Fotos anzuschauen, Marlies!
    PS: Als Portion finde ich die Madeleine-Größe auch gerade richtig.

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Die ist wirklich ideal Michèle, ich habe ja noch nie damit gebacken, was ich jetzt nachholen werde. Die Portion ist nicht zu winzig,ich mag es gerne, wenn ich etwas im Mund habe, was nicht gleich verschwunden ist, aber trotzdem handlich.Ich denke, da kann ich auch ein Weihnachtsgebäck reinpacken, mal sehen.
      Liebe Grüße Marlies

  2. AnDi says:

    Nun, bevor wir es wagen ein Urteil abzugeben, würden wir uns (natürlich nur zum Wohle der Menschheit und im Sinne der Wissenschaft 😉 ) dazu bereiterklären im Selbstversuch zu testen wie beide Beteiligten schmecken! 😀 😀
    Gut sehen sie auf jeden Fall beide aus!
    LG
    AnDi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: