Brombeer-Ernte für ein schnelles Törtchen

Farewell für Rosa, das letzte meiner 4 Hängebauchschweine

Gestern verstarb Rosa, 13 Jahre war sie bei uns, und nun ist diese Ära vorbei. Die letzte Zeit ging es ihr nicht gut, sie ist nicht mehr aus ihrem Unterstand heraus gekommen, ließ mich auch nicht an sich ran, wurde aggressiv. Sie war von Anfang an die Kontaktscheuste, was sich auch nicht gelegt hat, als sie nur noch allein da war. Ich bin froh, dass ich die Hühner schon in dieses Gehege umgesiedelt hatte, nun ist es dort nicht so leer.
Aber wir hatten heute bös mit Ausmisten zu tun, denn Rosa hatte uns seit Herbst nicht mehr in den Unterstand gelassen. 2 Hängebauchschweine

So war auch fürs Backen nicht viel Zeit, aber mit frisch gepflückten Brombeeren, Blätterteig den ich eigentlich immer im Kühlschrank habe und einer Marzipancreme als Unterlage war schnell ein süßes Seelenfutter gezaubert, denn Rosas Tod geht nicht spurlos an mir vorbei.
Brombeeren am Strauch
Für die Tartelettes brauche ich 1 Rolle veganen Blätterteig, das reicht für 4 Formen, meine sind etwas größer.
200 g Marzipan mit 100 ml Sojavanille-Milch (oder andere Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch) verquirlen, dass eine nicht zu flüssige Creme entsteht, pro Förmchen 1 Eßl. verteilen und glatt streichen. Mit Beeren belegen, ich hatte 2 x Brombeeren pur, und unser Klassiker außen Himbeeren, innen Blaubeeren. Mit Kokosraspel (grob) oder Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200° goldbraun backen. Kokosraspel bräunen schneller, eventuell mit Alu abdecken, dass sie nicht verbrennen.
ungebackene Tartelettes
Kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen, eventuell mit etwas Puderzucker betreuen, und dann lauwarm genießen, lasst es Euch schmecken.
4 fertige Tartelettes

Zum Schluss noch eine Abschiedsblume für mein Schweinchen.

Farewell ROSA
Weiße Kosmea

15 Kommentare

  1. Liebe Marlies ich drück dich! Ruhe in Frieden liebe Rosa!
    Und die Törtchen… Auch wenn es ein trauriger Anlass ist, der Anblick ist die reinste Freude und mir läuft das wSser im Mund zusammen! Lecker!

    • Danke Anja, ich habe eigentlich jetzt schon seit Wochen darauf gewartet, sie kam einfach nicht mehr hoch, ist dann aber doch friedlich eingeschlafen, denn wenn ich den TA hätte holen müssen, wäre es für sie schrecklich gewesen, nun hat sie wirklich ihre Ruhe.
      Und so ein süßes farbenfrohes Törtchen tut dann richtig gut.
      Einen schönen Sonntagabend noch, liebe Grüße MArlies

  2. Anne says:

    Ich hoffe, deine Rosa musste nicht lange leiden und du kannst bei aller Trauer mit vielen schönen Erinnerungen den Lebenslauf deines Schweinchens Revue passieren lassen.

  3. mumaskitchen says:

    Liebe Marlies, wie schön, dass Rosa friedlich in Ihrem zu Hause einschlafen konnte und jetzt im Frieden ist!! … und Du Ihr das ermöglicht hast!! Fühl Dich gedrückt! Alles Liebe! Britta + Celina

  4. Sie war schon sehr betagt, deine liebe Hängebauchdame. Die letzte der Gruppe und mit Sicherheit war es – so wie du ihren Zustand seit Herbst erlebt hast – für sie so jetzt besser, als wäre sie weiter durch ihr mittlerweile extrem ablehnendes Verhalten förmlich vereinsamt und innerlich verkümmert. Kraft und Wille fehlten Rosa sicher jetzt am Ende.
    Das einem so ein Tier nach all der Zeit ans Herz gewachsen ist und nun der Abschied schwer fällt, ist nur natürlich. Ich denke, deiner Rosa geht es jetzt gut, und du wirst nach einer Weile auch wieder etwas froheren Herzens an sie denken können, Marlies

    Deine kleinen Köstlichkeiten sehen wirklich sehr tröstlich für so einen Fall aus. Und auch die weiße Cosmee gefällt mir für Rosa.

    LG Michèle

    • Danke Michèle, ja nun ist die Ära der Hängebauchschweine endgültig vorbei, 13 Jahre, schon eine relativ lange Zeit. Eine wirklich neue Erfahrung, das Leben mit den Schweinen, vieles was neu für mich war. Ich möchte die Zeit nicht missen.
      Das war meine einzig weiße dieses Jahr, sonst hatte ich immer viel mehr.
      Liebe Grüße Marlies

  5. AnDi says:

    Mach es gut Rosa!

    Liebe Marlies,

    es hätte uns sehr überrascht, wenn Rosas Tod spurlos an Dir vorüber gehen würde! Du bist eine gefühlvolle Frau, die sich für so viele Tiere einsetzt, da ist es undenkbar, dass Dich ein solcher Abschied kalt lassen könnte.
    Seelenfutter ist genau das Richtige in solchen Fällen, denn Abschiede tun weh und Seelenfutter stärkt in solchen Momenten!
    Wir drücken Dich ganz doll!!!!
    Liebe Grüße
    AnDi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: