Ein Hoch auf Oma´s Weck-Glas: Gries-Pudding gekühlt auf Vorrat

Ich liebe meine Weck-Gläser, dabei verwende ich sie gar nicht für den üblichen Zweck, dem Einkochen = Einwecken.  Über 100 Jahre gibt es die Firma Weck, die namens gebend dafür ist, und ich finde die  Gläser unheimlich praktisch.  Man kann sie wunderbar im Kühlschrank stapeln, und wenn wir wieder eine Hitzewelle habe,  stehen dort dann gut sortiert Gries-Pudding, Gurkensüppchen, Milchreis…… und ich brauche nur reingreifen – wenn ich am Abend vorher fleißig war!
Gries-Pudding mit Erdbeeren
Die Erdbeerernte geht langsam dem Ende entgegen, trotz der Hitze war es reichlich, meist mehr, als man gebrauchen kann. Ich habe diesmal die kleinen Früchte als ganzes eingefroren und will sie für Smoothies verwenden. Eine große Schale ist dann immer noch zum sofortigen Genuss. Zum Pudding kann ich mir auch Johannisbeeren sehr gut vorstellen, und sie sind dann auch als nächstes dran, leider keine eigenen, die haben mir die Vögel restlos aufgefressen, dieses Jahr sogar die schwarzen, die sie sonst gar nicht so gerne mögen.
Gläser mit Pudding gefüllt
Nun zum Puddingrezept:
100 g Weichweizengries (Dinkelgries geht auch)
500 ml Pflanzenmilch ( diesmal hatte ich Sojavanille, davor Mandelmilch)
250 ml Kokosmilch
1 Eßl. Agavendicksaft
2 Stückchen Zitronenschale

Bis auf den Gries die Zutaten aufkochen, langsam den Gries einstreuen und gut rühren, ca. 2 Minuten leicht kochen. Dann gleich portionsweise in Gläser füllen.
Pudding und Sirup
Das war jetzt keine Deko-Idee, sondern Kleckern! Den Sirup, ich nehme manchmal Cassis-Sirup, bitte erst zusammen mit den Erdbeeren drauf träufeln, sonst verliert er Farbe und sieht nicht so appetitlich aus, wie ich heute feststellen konnte.
Pudding mit und ohne Deckel
Geschmeckt hat es aber trotzdem!

Und nicht vergessen, am 25.Juli ist Sommer-Vegan-Dinner

Stapel Fladen und Süppchen

19 Kommentare

  1. AnDi says:

    Hihihi, da ist ein Smiley im Glas zu sehen! Das ist ja witzig!

    Vorratshaltung ist eine geniale Sache! Und wenn der Vorrat dann noch so lecker ist….. Herz, was willst Du mehr!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    AnDi

  2. Annette says:

    Unsere Erdbeerernte legt erst richtig los, wahrscheinlich weil sie erst spät gepflanzt wurden und ich sie intensiver giesse. Es ist fürchterlich trocken bei uns, alles durstet. Hoffe, du hast da weniger Stress. Frohe Tage und weiterhin viele kulinarische Inspirationen 🙂

    • Danke Annette, nun ist die Ernte endgültig vorbei, und es schüttet wie verrückt, gleich zuviel. Nächstes Jahr kommen die Erdbeeren auch in Hochbeete, die Kriecherei am Boden, war mir doch zu lästig und man kann auch besser wässern. Dann gute Ernte, lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: