Landarbeit & Bananen

Keine Sorge, ich plane nicht, eine Bananenplantage anzulegen. Was ich eigentlich schade finde, denn ich liebe Bananen, und sie helfen mir oft, den größten Hunger zu stillen, wenn ich sonst nicht so schnell etwas anderes auf den Teller bekomme. Aber das Wetter in Norddeutschland ist trotz Klimawandels noch nicht dafür geeignet.
Zaun
Im Frühjahr ist die Hauptarbeitszeit für die Pferdeweiden, und dieses Jahr müssen viele Pfähle erneuert werden, da einiges durchgefault war. Wir waren vor einigen Jahren so dumm, Lärchenpfähle zu nehmen, diese halten wirklich nur knapp 10 Jahre, während Eichenpfähle immer gut 20 Jahre und länger der Witterung trotzen. Also merkt Euch: nie Lärche, auch wenn es schöner aussieht!

An so einem arbeitsreichen Wochenende muss es in der Küche schnell gehen, denn natürlich bin ich draußen mit dabei, und plötzlich haben alle schrecklichen Hunger, keiner kann warten, sonst fallen wir um!

Bananen-Muffins

So war die erste Stärkung um 12 Uhr unsere Bananen-Muffins. Den Teig habe ich nach Gefühl zusammen geschmissen, d.h. eine zerdrückte Banane ersetze auch gleichzeitig das Ei, das wird immer sehr schön luftig. Für die Flüssigkeit hatte ich noch Joghurt (vegan Geschmack Zitronenkuchen) als Fett Alba-Öl ( z.Zt. mein Favorit unter den Ölen) und für die Kalorien noch etwas Schoko-Streusel, das war schon mal recht gut.

PacoGreta
Die Hunde haben es sich natürlich während wir schufteten gut gehen lassen.
Erdbeeren
Zum Kaffee wurden noch schnell ein paar Erdbeeren genascht, die meisten habe ich aber als Obstsalat mit Bananen und Ananas zum Abend verarbeitet, das hat dann auch besser geschmeckt.
Weide
Nachdem wir am Samstag dem Regen trotzen mussten, freuten wir uns um so mehr, dass der Sonntag seinen Namen alle Ehre machte, auch wenn es kühl war, aber wir waren ja körperlich aktiv.
Wolfgangs Hose
Ob diese Hose jemals wieder sauber wird, bezweifle ich allerdings.
Peanut und Fussball
Da unser Grundstück an den örtlichen Fussballplatz grenzt, haben die Pferde am Wochenende immer was zu gucken. Peanut outet sich jetzt als Fan des SV-Ipppensen, denn nachdem ihre alte Decke so ein schönes Luftloch hatte ( siehe auch Laue Lüfte) , wurde sie von ihrer Besitzerin neu eingedeckt, in den Farben Blau-Gelb, wie die Fußballer!
Paddock Mia
Für dies Wochenende haben wir gut was geschafft und alle freuen sich auf ein heißes Bad und ein warmes Essen.
AuflaufEssen auf Teller
Erinnerung an Dänemark (dort gibt es für Veganer im Winter nicht viel anderes zu Kaufen):  Ein leckerer Auflauf, den ich gut vorbereiten konnte. Unten eine Schicht Kartoffelpüree, dann kurz geschmorter Porree und oben als Sauce den Hefeschmelz mit etwas veganem würzigen Parmesan.

Da waren wir dann fast zufrieden, denn ein Nachtisch musste auch noch sei: Gebratene Bananen mit Zucker und Zimt!

Mein absoluter Kindheits-Lieblings-Nachtisch, den ich mir auch heute noch sehr oft mache, immer eine Stärkung für Leib und Seele.
gebratene Bananen

27 Kommentare

  1. Das ist körperlich aber ganz schön anstrengend, denn es sieht nicht nach nur mal eben „einen Pfahl“ auswechseln aus. Ich staune, dass Lärche auch so schnell durchrottet! Da wird einem doch immer erzählt, Lärchenholz sei für Draußenzwecke schon bestens geeignet. Doch in dem Fall geht wohl niemand davon aus, dass Kontakt mit dem Erdreich Kontakt besteht, sondern dass ständig Luft zirkuliert, die es wieder trocknet.
    Ich drücke die Daumen, dass die neuen Eichenpfähle mindestens ihre 20 Jahre durchhalten!
    Erholt euch zwischendurch gut!

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Es hängt ja auch immer davon ab, wo die Pfähle stehen, wie der Boden dort die Feuchtigkeit durchlässt oder auch nicht. Wir haben eigentlich recht trockenes Land, aber trotzdem ist das ein großer Unterschied zwischen Lärche und Eiche. Aus Fehlern kann man nur lernen, lg Marlies

  2. Uiihh, da ward ihr aber fleißig, Marlies! Na, aber auch gut versorgt! Wo hast du denn bloß die Erdbeeren her??
    Dass Peanut ein Fußballfan ist, ist ja total witzig 😀 . Ja, auch Tier lieben Unterhaltung.
    Habt einen schönen Abend und erholt euch !
    Liebe Grüße Maren

  3. AnDi says:

    Ne Bananenplantage….. nun….. 😉

    Da wart Ihr aber echt fleißig und hattet Euch jede einzelne Kalorie in den gezeigten Leckereien verdient!

    Die gebratenen Bananen testen wir auf jeden Fall aus!!!

    Wie geht es Dir im Moment?

    Liebe Grüße
    AnDi

    • Das müsst Ihr unbedingt machen, da brauche ich immer eine riesige Portion, die Bananen sollten sehr reif sein, am besten schon braune, dann sind sie am saftigsten, leider habe ich solche nie, da ich sie immer vorher vertilge. LG Marlies

  4. Reni says:

    Was für arbeitsintensive Tage! Das ward ihr aber echt fleißig. Ich hoffe, es geht dir gut dabei!
    Zwischendurch hast du auch noch einige Leckereien auf den Tisch gebracht. Toll! Die neue Decke vom Pferd sieht auch schön aus.
    Lieben Gruß, Reni

    • Leider sehen jetzt die nächsten Wochenenden alle so aus, das ist nun mal so. Aber wenn das Wetter mitspielt macht es auch Spaß und hinterher kann man richtig gut schlafen. LG MArlies

      • Reni says:

        Die Arbeit muss ja nun mal gemacht werden. Gutes Wetter wünsch ich dir allemal…und auch einen guten Schlaf 😀
        LG, Reni

    • Wer viel arbeitet, gerade körperlich, muss sich ja auch stärken. Schön wäre es, wenn dann wie früher, in der Küche jemand stände und die Landarbeiter dann versorgt, so hetzte ich an solchen tagen ziemlich rum. LG MArlies

  5. merlanne says:

    Liebe Marlies,
    Immer wieder gerne lese ich bei Dir, denn Du erzählst von einem ganz anderen Leben als wir es hier in der Stadt leben. Manchmal wünsche ich mich auch aufs Land, obwohl ich das Glück habe, auch in der Stadt über einen großen Garten zu verfügen. Übrigens sind gebackene Bananen auch eins meiner Lieblingsdessert schon von Kind an. Jetzt flambiert Monsieur Merlanne sie immer, das ist dann die Erwachsenenversion. Ich profitiere von diesem Kommentar auch noch um Dich zu informieren, dass mir aufgefallen ist, dass meine neuen Beiträge bei „merlanne“ nicht mehr im Reader der WordPress-Follower auftauchen. Das hat wahrscheinlich mit dem Umzug des Blogs auf http://www.merlanne.lu zu tun. Es ärgert mich sehr und ich habe bisher noch keine Lösung gefunden. Nichtsdestotrotz, wenn Du weiterhin Lust hast bei „merlanne“ mitzulesen, dann schlage ich Dir vor per E-mail, bei Bloglovin‘ oder über Facebook zu abonnieren.
    Liebe Grüsse aus Luxemburg Stadt,
    Claudine

  6. mohrblog says:

    Ach, wie wunderschön…die Fotos wirken so unglaublich idyllisch und urig – Menschen, die mit ihren Händen arbeiten, glückliche Hunde, gutes einfaches Essen…alles wirkt so „pur“! Danke fürs Teilen, tut richtig gut, das Anschauen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: