Frisch leichter Nusskuchen mit Johannisbeer-Glasur

Mein Blitz-Kuchen zum zwischendurch Verwöhnen

Light Nut-Cake with Red Current Glaze
My super fast cake to indulge in whenever you want to

Entstanden ist dieser Kuchen als eine der vielen Varianten meines Kürbis-Kuchen-Grundrezepts. Dies ist so flexibel, dass Ihr ruhig nach Lust und Laune die Zutaten austauschen könnt, Hauptsache das Flüssigkeitsverhältnis stimmt nachher so einiger Maßen.
Aber nun fragen sich viele, wieso macht Marlies das immer mit Kürbis? Das hat zwei gute Gründe und der eine gilt für alle von Euch: es ist gesund, d.h. ich spare eine große Menge an Mehl und auch an Zucker. Ich esse für mein Leben gerne Kuchen und auch Brot, weiß aber auch, dass zuviel Mehl (auch Vollkornmehl) nicht gesund ist und über Zucker brauchen wir eh nicht sprechen. Dieses Rezept kommt mit 150 g Mehl aus, wobei ich das auch noch mit glutenfreien Alternativen strecke, das ist doch für die Menge, ein Blech 20×25 cm, ganz schön wenig. Der zweite Grund dürfte auch bekannt sein: mein eigener Kürbis-Anbau beschert mich mit einer nicht zu vernichtenden Anzahl an Kürbissen.

Kuchen auf Blech
Das Kürbispüree kann man auch durch Möhren-, Apfel-, Birnen-, Süßkartoffelmus…ersetzen, natürlich gibt es im Ergebnis kleine Unterschiede, aber das macht die Sache doch abwechslungsreich.

Das Rezept ( im Klammern das Grundrezept oder + Zeichen)
250 g Kürbismus +
100 g Dinkelmehl 630 (150 g Mehl)
25 g Süßlupinenmehl
25 g Kichererbsenmehl
60 ml Agavendicksaft ( 100 g Rohrzucker)
1 Teel. Natron (Backsoda)
1 Teel. Essig +
125 ml Rapsöl +
100 ml Mineralwasser (Wasser)
200 g Nüsse (Haselnüsse, Mandeln) , im Mixer kurz durchgehackt, d.h. unterschiedliche Konsistenz ist erwünscht
100 g Schokostreusel, oder 2 Eßl. Kakaopulver
1 Stück auf Tortenheber
Das Aufschreiben des Rezepts dauert länger, als die Zutaten zusammen zu schmeißen!
Auf geht´s:
Zuerst die trockenen Zutaten mischen, dann das Kürbispüree kurz einrühren, nun die flüssigen Zutaten, Schoko und Nüsse gebe ich zum Schluss dazu. Ich benutzte dafür nur einen Kochlöffel. Das ganze kommt in eine kleinere rechteckige Form 20×25 cm, oder eine 24cm Springform tut es auch. Der Backofen wird 190° C vorgeheizt, der Kuchen bleibt 30 Minuten im Ofen, das kann natürlich etwas variieren, jedes Püree fällt anders aus, also eine Stäbchenprobe beim ersten Mal ist zu empfehlen.
Kurz bevor der Kuchen aus dem Ofen kommt erwärme ich noch etwas Johannisbeergelee (100-150 ml), dem ich etwas Puderzucker (3-5 Eßl. ) zugegeben habe, das wird auf den noch heißen Kuchen gestrichen und nun muss man nur noch ein wenig Geduld haben, bis sich der Kuchen leicht abgekühlt hat, dann dürft Ihr kosten. Ich mache mir gerne noch etwas aufgeschlagene Sojavanille-Milch drauf und natürlich einen Cappuccino nebenbei..
Mit Sasuce

Light Nut-Cake with Red Current Glaze
My super fast cake to indulge in whenever you want to

This recipe is the result of one of the many variations of my pumpkin cake; you can easily interchange the ingredients as long as the liquid-ratio stays more or less constant.
Now you probably ask yourself why am I always using pumpkin. There are two main reasons and one of them applies to all of us: It is healthy; it saves me a large amount of flour and sugar. I really love cake and bread as well, but I know that too much flour – even whole wheat – is not good for you and sugar – well, we don’t have to talk about that.
This recipe only requires 150g of flour and you can even add gluten-free alternatives; it is enough for a baking sheet of 8x10in. The second reason is my huge pumpkin plantation; it leaves me with a vast amount of pumpkins which need to be prepared.
You can use other purée as well: Carrot, apple, pear, sweet potato. Of course it will change the outcome, but this makes it even more diverse.

Here’s the recipe:
250g pumpkin purée
100g spelt flour
25g sweet lupine flour
25g chickpea flour (or use 150g normal flour to substitute all of them)
60ml agave syrup or 100g cane sugar
1tsp backing soda
1tsp vinegar
125ml calendula oil
100ml sparkling water
200g nuts, chopped coarsely in the food processor
100g chocolate sprinkles or 2 tbsp cocoa powder

Writing down the recipe takes longer then preparing it!
Mix the dry ingredients before adding the liquid ones. last are the nuts and chocolate which I stir in using a wooden spoon. Now pour the dough in a baking pan – I use a rectangular one, but a circular one (9in) works just as fine.
Preheat the oven to 375F; bake the cake for half an hour, this depends on the purée you’re using. It’s best to check before taking the cake out of the oven. Before the cake is done I heat up 100-150ml red current jelly which I mix with 3-5tbsp powdered sugar. Add the glaze to the still warm cake. Next you need to be patient until it cooled down before having a slice. I like to serve it with some vanilla-soy whip and a cup of cappuccino of course…

25 Kommentare

  1. Charlotte says:

    …und wieder ein Rezept, das ich irgendwann nachmachen werde. 🙂 Funktioniert das auch mit tiefgekühltem Kürbis? Wahrscheinlich schon, oder?
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    • natürlich Charlotte, ich friere ja ganz viel Kürbis ein.Gerade mache ich noch Mus im Backofen, da sie mir jetzt langsam schlecht werden, alle werde ich nicht retten können, da ich kaum noch Platz in der TK habe und ich habe auch auch schon einige Gläser Kürbis-Ketchup gemacht, vielleicht lege ich da noch nach, denn im Sommer schmeckt der bestimmt köstlich zu einigem. LG MArlies

  2. Ingrid says:

    Also die Backrezepte mir Kürbis sind echt dein Spezialgebiet, Marlies! Deine Scones sind ja schon so lecker gewesen. Wirklich erstaunlich, dass sich doch einiges an Mehl so gut ersetzen lässt. Je vollwertiger, desto besser! 😊
    Liebe Grüße, Ingrid

      • Auf jeden Fall, mindestens die Hälfte, wollte ich auch schon mal machen, aber aus Gewohnheit ist es dann immer 1/2 Cup, aber wir haben sogar mal bei der McCheese Sauce die Margarine vergessen, also ganz ohne, es ging auch. Also da ist immer viel Spielraum. habe gerade ein Kürbsibrot im Ofen, da kommt auch 50 ml Öl rein, habe ich auch vergessen, bin heute schusselig, aber ich habe keine Befürchtung das es nicht schmeckt. LG Marlies

      • Ingrid says:

        Ich hatte mal bei meinem Marmorkuchen Rezept probiert, das Öl durch Apfelmus zu ersetzen. Das ist aber total schief gegangen, er war so klitsch. 😔
        Das liegt aber wohl am Teig.
        Liebe Grüße, Ingrid

  3. AnDi says:

    Och sieht der Kuchen lecker aus! So schön saftig! Genau unser Ding! Wir müssen wohl doch mal wieder einen Kuchen backen…. 😉

    Wie geht es Rosa und dem Rudel?

    LG
    AnDi

    • Ich backe ständig Kuchen, da sind wir etwas süchtig. Rosa ist vor 2 Tagen wieder aufgetaucht aus dem Winterschlaf und benimmt sie wie immer. Die Wauzis mögen das Wetter nicht, zu nass und Greta mochte den Sturm heute auch nicht, wir wären fast weg geflogen. lg Marlies

      • AnDi says:

        Kuchensüchtig 😀

        Oh schön, Rosa ist wieder da! Das freut uns zu hören! Toll!

        Wir können Greta und den Rest der Bande sowas von gut verstehen! Das Wetter ist einfach nur grausig!!!

        Habt ihr viele Schäden durch den Wind??

        LG und einen windfreien Abend und Sonntag
        AnDi

  4. Emily says:

    Auch das ist ein Rezept, das ich unbedingt nachmachen werde. Der Kuchen sieht so saftig aus und das ist er sicherlich auch. Ja, kommt gleich auf die Liste!
    Liebe Grüße zum Wochenanfang, Emily

    • Danke Emily, Dir auch eine gute Woche. Habe den Kuchen eben für eine Freundin für morgen zum Geburtstag gebacken, geht so super schnell, wenn man das Mus hat. Mein Mann ist schon verdächtig um den Kuchen geschlichen, wehe! LG Marlies

  5. Pingback: Frisch leichter Nusskuchen mit Johannisbeer-Glasur … » webindex24.ch - News aus dem Web

  6. Pingback: Laue Lüfte | homesteadnotes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: