Soul Food – Norddeutsch und vegan

Kartoffelpüree mit Kokosmilch, Lauchzwiebeln und Kokosbacon

oder: Das Leben ist kein Ponyhof und selbst auf dem gibt es manchmal Trouble!

Soul Food = Seelentröster, das kann man öfters gebrauchen. So zur Zeit auch ich, nicht immer läuft alles rund und meist treten Komplikationen geballt auf, da kommt dann mein Lieblingsspruch ins Spiel: Das Leben ist kein Ponyhof. Wir haben eine Pferdehof und da ist manchmal allerhand los. Zur Zeit brechen etliche Zäune zusammen, was verschiedene Gründe hat, die Pferde scheuern sich und das trockene Wetter macht die alten Balken morsch. Da wir seit Juni eigentlich keinen Regen mehr hatten, wächst auf den Weiden kein Gras, d.h. ich füttere jetzt 3 x täglich Heu zu, d.h. wiederum mehr Arbeit und mehr Kosten. Meine Nachbar-Bauern holen schon die Kühe von den Weiden, da sie auch dort nichts mehr zum Fressen finden. Das müssen wir hinnehmen. Mich selber beutelt ein akuter Arthrose-Schub, auch da kann ich nur hoffen, dass es bald besser wird.

Und trotzdem muss man was essen, sollte sich was Gutes gönnen, dem Stress Paroli bieten.
Kartoffeln stampfenKartoffelpüree in Schale
Nun ist die Zeit knapp, aber ich hatte auf einmal unheimlichen Appetit auf Kartoffelpüree. Das ist nicht zu aufwendig und schmeckt mir immer gut, ich brauche da gar nichts zu. Ich hatte mich vor kurzem durch einen Blogartikel daran erinnert, dass ich schon früher dafür manchmal Kokosmilch verwendet habe, das war irgendwie in Vergessenheit geraten. Eigentlich versuche ich  immer nicht zu viel Sojamilch zu verwenden und suche nach Alternativen. Dazu noch frisch aus dem Garten einige Lauchzwiebeln und als Schmankerl den Kokos-Bacon den ich ja schon in einem älteren Artikel vorgestellt habe.

LauchzwiebelnKokosbacon

Hier nun in Kürze das Rezept, wobei das ja eigentlich jeder allein kann, oder?
Die Kartoffelmenge ist auch sehr schwer festzulegen, ich koche immer sehr viel Kartoffeln, damit ich mir was aufwärmen kann, allerdings wenn mein Sohn zuhause ist, bleibt nichts übrig.
Ca. 3 Pfund Kartoffeln (mehlig!) schälen, in kleine Stücke schneiden, salzen, weich kochen, abgießen.
250- 300 ml Kokosmilch erwärmen, aber auch hier, die Menge hängt vom Geschmack und der Kartoffelsorte ab.
Kartoffeln stampfen, Kokosmilch einrühren, Knoblauchzehe reinpressen, Muskatnuss reinreiben. Abschmecken.

ZutatenBacon und Püree
Zum Schluss die klein geschnittenen Lauchzwiebeln unterheben und Kokosbacon nach Lust und Laune dazu reichen.
Guten Appetit, mir geht es schon viel besser!

Püree auf teller mit Bacon

44 Kommentare

  1. Reni says:

    Wie cool ist das denn!!! Kokosbacon! Ich kannte das Rezept noch nicht und hab es mir gleich angeschaut. Das ist ja eine geniale Idee. Bekommt man das flüssige Rauchgewürz im Supermarkt?
    Kartoffelpü ist ein Seelenwärmer, das geht mir auch so. Wie kommt das nur, dass so viele Menschen das Püree als Trostessen erleben?
    LG, Reni

  2. Reni says:

    Und nach Norddeutschland würde ich am liebsten unsere Regenwolken schicken. ES tut mir leid, dass ihr solch eine Trockenheit miterleben müsst.
    lg, Reni

  3. Angela D'Andrea says:

    Guten Morgen Marlies,hast Du schon mal Kolloidales Silber wegen det Arthrose ausprobiert? Wünsche Dir gute Besserung und alles Gute für Deinen Hof 😦

  4. Ulla says:

    Hmmm, super Idee, das werde ich testen. Bleibt der Kokosbacon beim Aufbewahren knusprig?
    Ansonsten sollte man nicht glauben daß wir im gleichen Land wohnen, bei uns im Taunus regnet es seit Wochen viel zu viel, die zweite Heuernte ist ersatzlos ausgefallen, unsere Pferde glitschen schon wieder durch den Matsch!
    LG, Ulla

    • Ich hab e den Bacon in ein Schraubglas getan, natürlich schmeckt es frisch am besten, Also vielleicht eine kleinere menge machen. Oder ganz vorsichtig aufwärmen, aber wenn er anfängt knusprig zu werden, wird er auch schnell schwarz, das ist etwas heikel. lg Marlies

  5. allesistgut says:

    Kartoffelpüree mit Kokosmilch, das hört sich nach einer sehr leckeren Variante an. Sollte ich auch mal probieren. Hoffe, die stressigen Zeiten beruhigen sich bei Dir bald wieder.
    Liebe Grüße. 😉

    • Danke, das hoffe ich auch, aber so ist es nun mal auf und ab. Ich bin wirklich nicht der ganz große Kokosfan, aber im Püree ist es wirklich lecker und schmeckt auch nicht stark vor. lg Marlies

  6. Charlotte says:

    Manno, liebe Marlies, das ist ja echt ein dicker Hund. Würde Dir gerne ein paar unserer Regenwolken gegen das trockene Wetter bei Euch tauschen. Und Dir beim Reparieren der Pferdezäune helfen. Das mit der Arthrose ist natürlich auch ärgerlich. Sind die Schübe bei Dir stressbedingt?
    Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und ein paar dicke Regenwolken.
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    • Schieb rüber Charlotte, habe gerade wieder mit unserm Nachbarbauern gesprochen, der mir manchmal hilft, die haben zu wenig Heu für die Rinder im Winter, er weiß auch noch gar nicht, wie das werden soll.
      Die Arthrose ist wohl eher Wetter bedingt, nehme ich an,Stress spielt aber bestimmt auch immer eine Rolle. Lg Marlies

  7. moma58 says:

    Erste einmal von mir auch gute Besserung gewünscht. Jedoch dein Rezept hier, das klingt ja wieder so was von toll.
    Ich koche leidenschaftlich gerne Thailändisch, daher habe ich immer Kokosmilch im Haus. Aber das Gewürz das würde mich ja nun wirklich auch interessieren. Wie ich jedoch gerade lese hast du das über Internett bestellt.Werde dann schauen um mich da schlau zu machen. Alles liebe dir von mir. Und danke für deine so wunderbaren Ideen.
    Monique

  8. AnDi says:

    Hallo Marlies,

    wir hoffen der Schub hält nicht allzu lange an und Du bist bald wieder soweit wie möglich schmerzfrei! So etwas bremst einen immer aus, körperlich wie mental. Von daher war die Entscheidung für soulfood die einzig Richtige! 🙂

    Das mit den Kokos-Chips klingt sehr interessant. Werden wir mal ausprobieren. Danke für das Rezept!

    LG, gute Besserung und trotz allem einen schönen Abend
    AnDi

    • Danke AnDisdas mentale ist das schlimmste dabei, aber da arbeite ich dran und gehe jetzt zum Bauchtanz, obwohl ich noch nicht so weiß, wie ich mich bewegen soll, aber das wird schon. lg MArlies

  9. juergen61 says:

    Hallo Marlies,
    auch von mir beste Wünsche zu raschen Erholung und nicht unterkriegen lassen…auch wenn es scheint alles hätte sich verschworen…es wird wieder (und die Regenzeit kommt…obwohl , hier in Hamburg war es auch extrem trocken…das sehe ich am Staub auf meiner Regenjacke 🙂
    LG Jürgen

    • Danke Jürgen, manchmal kommt es halt Dicke, das kenne ich schon, aber irgendwann….. kann mich nicht erinnern, so lange hier ohne Regen zu sein und keine Gummistiefel zu brauchen. lg MArlies

  10. Gute Besserung, Marlies und hoffentlich auch bald etwas Regen, obwohl dann so spät im Jahr das Gras auch nicht mehr so richtig nachwächst. Jedenfalls nicht ausreichend genug, dass es komplett reicht für eure Pferde. Ganz schön anstrengend und eben auch teuer …
    Dein Rezept klingt aber wieder verlockend! Und manchmal hilft was Schönes zu essen (und vorzubereiten) wirklich ein wenig dabei, dass sich auch Stimmung und Verfassung bessern.
    Alles Gute!
    LG Michèle

    • Danke Michèle, diesmal hätte ich eigentlich lieber was vorgesetzt bekommen, aber es war keiner da, der mich bekochen konnte. Aber wenn ich dann dabei bin, vergesse ich meist auch alles andere und entspanne dabei. Allerdings gestehe ich, das der Fototeller für meinen Mann war, der ja immer später kam, ich hatte schon aus den Schüsseln gegessen. Wenn man gleichzeitig kocht und Fotos machen will, wird dabei das Essen leider oft kalt. So habe ich etwas gemogelt. lg Marlies

  11. Gitta Pichler says:

    So unterschiedlich sind die Sorgen, bei uns regnet es seit Juli – mit einigen wenigen Sonnentagen – fast jeden Tag. Die Trauben faulen auf den Reben, die Kürbisse liegen im Wasser da viele Felder aussehen wie kleine Seen, die Erdäpfel und Rüben können nicht geerntet werden, da kein Bauer mit den Geräten in die Felder fahren kann…….meine Paradeiser haben die Braunfäule und die Zucchini haben schon als Minis geschimmelt………wir heizen schon zeitweise seit Mitte August ……dafür wächst das Gras wie verrückt….. wenn ich könnte, würde ich euch den Regen schicken 🙂 gute Besserung an deine Gelenke !! Lg. Gitta

    • Eure Nässe und unsere Trockenheit, beides ist nicht gut, aber ich denke, Ihr seid schlimmer dran, denn das geht aufs Gemüt, hier kann man sich Dauerregen gar nicht mehr vorstellen, obwohl wir sonst mit Regen immer gut versorgt sind, aber wir können es wirklich nicht ändern, nur auf Besserung hoffen. lg Marlies

    • Gut, dass ich mir mal diese Dessert-Ringe geleistet habe und nun mich auch daran erinnert habe, dass sie in de Speisekammer liegen, ich war ja skeptisch, ob sie nicht kleben bleiben, aber das geht perfekt. lg Marlies

  12. Yokoletta says:

    Liebe Marlies,

    gerne schicke ich dir von unserem feuchtem Herbstwetter etwas in den Norden, samt wöchentlichem Grasschnitt 😉
    Ich bin ja auch schon ziemlich mit rheumatischen Zimperleins gebeutelt. D.h. : Arthrose, Arthitis, Gischt usw…. Seit ca. eineinhalb Jahren nehme ich vegetarische Weihrauchkapseln.

    http://www.amazon.de/ZeinPharma-Boswellia-Weihrauch-Vegetarische-Kapseln/dp/B0030EJBNA/ref=sr_1_4?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1411722412&sr=1-4&keywords=weihrauchkapseln

    Jeden Morgen eine. Bei sehr starken Beschwerden auch mal 2. Weihrauch enthält einen schwefelartigen Stoff (genau wie Zwiebeln) , der Entzündungen lindert bzw. verhindert.Deses Buch :

    http://www.amazon.de/Arthrose-Endlich-schmerzfrei-durch-Bio-Stoffe/dp/377665001X/ref=sr_1_42?s=books&ie=UTF8&qid=1411722216&sr=1-42&keywords=arthrose

    hat mir sehr gute, einfach und verständliche Infos geliefert.

    Dein Rezept Kartoffelpü werde ich natürlich auch mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße vom Hunsrück

    • Danke für die Wünsche Annette, das kann ich brauchen. Den Zaun haben mein Sohn un dich gerade so gut es geht repariert und heute fühle ich mich auch etwas besser, als gestern, die vielen Wünsche helfen! lg MArlies

  13. merlanne says:

    Liebe Marlies,
    Kartoffelpüree ist wirklich Soul-Food, da stimme ich Dir absolut zu. Da ich auch nicht so gerne viel Sojamilch benutze, aber eben auch nicht unbedingt Kuhmilch, ist die Idee mit der Kokosmilch ein Versuch wert. Tja, üblicherweise wünscht man ja Sonne, aber ich wünsche Dir dann mal ein paar ordentliche Regenschauer. Hoffe, die nächste Woche wird besser!
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  14. Follygirl says:

    Ganz liebe Grüße und baldige Besserung!
    Kartoffeln und auch Püree kann ich auch immer wieder essen.
    Ohne Regen ist das ja auch nix.. hier bei uns kommt eher zu viel runter… die Äcker standen schon mehrfach unter Wasser.
    LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: