Traumpaare ?

Gleich und Gleich gesellt sich gern – Gegensätze ziehen sich an

Ja was denn nun?

Der Sommer hier im Norden war bis jetzt fantastisch und bescherte mir ein Blütenmeer, was aber auch durch Hitze und Trockenheit ein schnelleres Ende fand als sonst. Dafür zeigen sich nun interessante Partnerschaften, teils gewollt, teils von Zauberhand geschaffen – schön sind sie alle.

Vom letzen Jahr kennen einige noch den wunderschönen Rizinus impala, dieses Jahr habe ich 4 Pflanzen, sie sind etwas kleiner als letztes, blühen aber schon eine Weile. Dazu hat sich der Schmetterlingsflieder gesellt, und das ist eine tolle Kombi, oder?
Rizinus u. Buddleja
Die weiße Prachtscharte und die gelbe Rudbeckie harmonieren im Verblühen, dass weiß und gelb so wunderschön zusammen passen, habe ich mir nicht vorgestellt.
Prachtscharte u.rtudbeckie
Prachtscharte u. Rudbeckie
Dagegen ist blau-lila Phlox und eine gelbe Rose gerade zu klassisch, und da sind bestimmt alle einer Meinung: Das passt!
Phlox und Rose
Und beim Verblühen gleicht sich die Rose zart an dem Ton des Phlox an.
verblühendeRose u. phlox
Ton in Ton ist immer gut, und interessant: die Cosmea und die Cleome unterscheiden sich stark in ihrer Blütenform, das baut Spannung auf.
Cosmeau. Cleome
Weiße Rose und dunkelrote Cosmea das ist wieder klassisch schön, nicht aufregend.
Cosmea u. Rose
Die rote Cosmea übertrumpft die roten Früchte des Johanniskrauts.
Johanniskraut u. Cosmea
So richtig knallig wirkt die rote Rose vor einer verblühten Wildpflanze, die erst lila blühte, sich dann in weiße Wolle hüllte und jetzt auch braun noch interessante Akzente setzt.
Rote Rose
Klein aber fein, die Verbene vor der Goldrute. Seit langem mal wieder, dass die Verbenen dank des milden Winters wieder gekommen sind, sonst sind sie nur einjährig bei uns.
Verbene u. Goldrute
Im Küchengarten steht geschützt seit einigen Jahren eine wüchsige Campsis, sie blüht orange-rot und wird jedes Jahr prächtiger. Dies Jahr war sie sogar schöner, als das Exemplar das auf Kreta an unserem Hotel steht, was bin ich stolz! Auf der anderen Seite des Zauns wandert die Goldrute durch den Garten, aber nun ist sie einmarschiert.
Küchengarten
Aber wie ich finde, hebt sie die Schönheit der Campsis noch hervor. Sie darf also bleiben.
Campsis u. Goldrute
Und für alle, die die Campsis – Jasmintrompete – nicht so kennen, ein Abschlußbild: Solo!
Campsis

12 Kommentare

  1. Wolfgang says:

    Ist es jetzt ein Blütenmeer oder sehe ich hier mehr Blüten? Wunderschöne Bilder hast du hier eingestellt. Danke. LG von W 🙂 lfgang

    • Danke Wolfgang, und gerade noch rechtzeitig gemacht, jetzt tobt der Sturm und der Regen peitscht, da sieht es leider ganz anders aus. Aber so habe ich eine Erinnerung.
      lg Marlies

  2. Annette says:

    Wunderschön, liebe Marlies! Liatris und Rudbeckia sowie Phlox und gelbe Rose (welche?) sehen toll aus…allerdings glaub‘ ich weniger an Zauberhand als an Marlies‘ Hand 😉

    • Danke Annette,
      auf den Bildern fällt die Partnerschaft natürlich mehr auf, als in Natur. Die Rose ist vom Vorbesitzer, der Name mir leider unbekannt. Aber ich habe schon nach und nach einige identifizieren können, die hier stehen, vielleicht gelingt es ja auch noch mit der gelben, die mir sehr gut gefällt und auch zart duftet. lg MArlies

  3. Einmalig schön! Viele der von dir gezeigten Kombinationen! Mir gefällt auch der Kontrast der Formen von Cosmea und den Früchten des Johanniskrauts – bei gleichzeitiger Farbähnlichkeit (Ton-in-Ton).
    Und deine Jasmintrompete (Campsis) ist der Hammer! So schön habe ich die Pflanze blühend in Norddeutschland wirklich noch nie gesehen. Die ist wirklich sogar schöner als die, die ich letztens auf der Insel Mainau entdeckte. Auf deine ganz du zurecht sehr stolz sein, Marlies!

    LG Michèle

    • Danke Michèle, die Campsis hat aber auch einen bevorzugten Platz, dort im Küchengarten. ich habe an anderer Stelle einige Ableger gepflanzt, aber die haben es nicht so gut,mal sehen, wie die sich entwickeln.
      lg Marlies

  4. allesistgut says:

    Welche eine Blütenvielfalt!!! Das macht bestimmt so viel Spaß, durch den Garten zu schlendern und zu duften und zu genießen!
    Liebe Grüße und einen schönen Tag für Dich! 🙂

  5. Oh, wie herrlich, Marlies! Unser Garten hatte seine Not mit der Trockenheit und man sieht es ihm auch etwas an. Bei euch scheint es mehr geregnet zu haben. Schön, dass du uns immer an deiner Blütenvielfalt teilhaben lässt 🙂 .
    Liebe Grüße aus dem (jetzt endlich) Regen
    Maren

    • Oh nein Maren, hier hat es bis Sonntag überhaupt nicht geregnet. Aber auf den Fotos sieht man ja das Gesamtbild nicht und dem merkt man die Trockenheit schon an, darum habe ich ja auch „ganz geschickt“ immer nur die Pärchen abgelichtet, es gibt einige schöne Ecken, aber es ist auch schon sehr viel verblüht, was sonst länger hält. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: