Kreta-Urlaub, vegan: Vollbremsung

1.Urlaubstag – Die Entschleunigung

Heute früh kam ich mir vor, als ob ich bei 100 kmh eine Vollbremsung mache. Die Zeit bleibt stehen, es wird still, Ruhe tritt ein. Dass so eine abrupte Umstellung überhaupt möglich ist, wundert mich schon.

Dunst in den Bergen
Um 8 Uhr stehe ich auf, weit nach meiner üblichen Zeit, draußen ist es dunstig, die Luft steht still. Vor dem Frühstück drehe ich ein paar Runden in dem kleinen Pool vom Hotel, danach eine kurze Yoga-Folge und dann zum Frühstück. Große Erwartungen habe ich nicht, der gestrige Abend endete mit grünen Bohnen und Pommes, ich bin satt geworden.
Aber ich bin freudig überrascht, die selbstgemachte Marmelade kenne ich schon, Aprikose – liebe ich! Neu in diesem Jahr eine Olivenpaste und Tomaten, super! Dazu noch frisch gepresster Orangensaft, ich bin glücklich.
Ein gelungener Start in den Tag.
Stranbild
Der Tag bleibt wechselhaft, der Wind wird stärker, das Meer bewegter. Es ist wunderbar schwerelos im Meer zu treiben, dabei die Sicht auf die Berge und das weite Meer. Ich könnte stundenlang so weiter schwimmen, wenn ich nicht mangels Fettschicht doch leicht anfange zu frieren.
Knoblauchbrot
Die Zeit wird nur regiert vom Bauch=Hunger und vom Bedürfnis Schwimmen, Kaffee-Trinken
Mittagessen in unser Strandtaverne, wieder eine freudige Überraschung: leckeres Knoblauchbrot und gegrilltes Gemüse, perfekt.
gegrilltes Gemüse
Danach wieder Strand, lesen und schwimmen. Das erste Buch ist fast durch, ich bin diesmal langsamer, aber das kommt natürlich durch die Zeit am PC. Das stört mich nicht, ich mache das, wozu ich Spaß habe, eins nach dem anderen, ohne Eile. Dazu gehört das Backgammon Spiel mit meinem Mann, ich habe heute nur verloren, das ist mir noch nie passiert und der Griechische Kaffee, das ist ein Mokka mit Zucker und Satz gekocht, also wie der türkische, meine Alternative zum Cappuccino mit aufgeschäumter Sojamilch.
Das war`s für heute, ich freue mich schon aufs Abendbrot, schwimmen macht hungrig.
Bis morgen!

Backgammon black and white

One for me, one for you

14 Kommentare

  1. merlanne says:

    Also ich lese jetzt nicht mehr weiter, sonst setze ich mich in den Flieger und komme auch ;-). Wünsche weiterhin einen schönen Urlaub,
    Claudine

  2. Huhu Marlies!
    Schön dass es dir so gut geht und du schön entschleunigst. Ich freue mich an deinen Berichten und dein Gemüse sieht einfach nur umwerfend aus!
    lg. Sina

    • Hallo Sina, bin auch noch sooo satt, und es nicht so heiß, man braucht nicht einmal die Klimaanlage, jetzt mache ich Schluss am PC sonst gibt es noch Ärger mit meinem Mann (Scherz), lg Marlies

  3. Annette says:

    Für mich sähe der perfekte Urlaub eine WP-freie Zeit vor, und tatsächlich muss ich mich demnächst mal ausklinken. Das Essen sieht fein aus und die Strände sind so leer…wo sind nur all die Touristen? Hab noch eine schöne Zeit, liebe Marlies 🙂

    • Ja die guten Zeiten sind hier vorbei, aber ich bin auch immer sehr früh dran, heute ist es voller geworden, aber nicht schlimm. Ich hatte auch überlegt, ob ich das Tagebuch mache, aber es ist mir ein Vergnügen, ich habe hier Zeit genug. Wünsche dir alles gute Anette, das einzige, was ich manchmal ein klein bisschen vermisse, ist mein Garten, aber der wird gut von meinem Sohn versorgt.lg Marlies

  4. Charlotte says:

    Liebe Marlies, das hört sich alles ganz wunderbar an – Urlaub, wie er sein sollte. Ich freue mich und entschleunige mit Dir mit. 🙂
    Herzliche Grüsse
    Charlotte

  5. Pingback: Urlaubserinnerung: Knoblauchbrot auf Pizza-Art | homesteadnotes

  6. Pingback: Parathas – Indische Blätterteigfladen für meinen Salat “Rote Sinfonie” | homesteadnotes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: