Samstag 13 Uhr – Uns trifft der Blitz

Glück  gehabt

Ich mag keine Gewitter, bin zwar nicht direkt panisch, aber draußen in freier Natur, habe ich doch Angst, wenn ein Gewitter näher kommt.
So kehrte ich am Samstag bei meiner Fahrradtour mit Greta auch sofort um, als Blitz und Donner in nächster Nähe aus heiterem Himmel mich überraschten.
Zuhause angekommen, stand ich gerade in meinem Büro, als es in den Wänden knisterte und sofort darauf furchtbar krachte. Es hatte bei uns eingeschlagen, in meinen Beinen und Armen vibrierte es.
Der erste Gedanke – das Reetdach des angrenzenden Stalls, nein es brannte nicht – Erleichterung.
Es war auch kein Baum umgefallen.
Aber es hatte in die Stromleitung eingeschlagen und die Fritz-Box war hin. Kein Internet, kein Telefon. Samstag 13 Uhr, das EWE-Shop hatte gerade geschlossen, wo ich hätte eine neue kaufen können. So mussten wir bis heute morgen warten.
Ich fuhr nach Zeven, holte die Box, aber nun kam das nächste Problem anschließen, bzw. die Nummer eingeben. Das hat dann ein Weilchen gedauert, bis mein lieber Mann es geschafft hatte, ich musste der weilen Abstand halten, weil wir uns bei solchen Gelegenheiten immer leicht streiten.
Nun bin ich wieder online und werde etwas Zeit brauchen, um einige Dinge nachzuarbeiten.
Fazit: Glück gehabt und einen netten Samstagabend, statt am PC habe ich mit meinem Sohn eine Runde gespielt.

13 Kommentare

    • Ja, das war wirklich etwas gruselig, als es heute wieder so schwarz aufzog und grummelte, war mir richtig mulmig. Wobei ja Gewitter in den Bergen immer noch furcht erregender sind, das knallt immer gewaltig. Fehlt ja irgendwie ganz gewaltig, wenn man so abgeschnitten von der Welt ist. lg Marlies

  1. Oh weia, Marlies!! Das ist meine Horrorvorstellung! Mir gehts genau wie dir. Ich habe auch Angst, zumal wir ja auch ein Reetdach haben. Ich habe es einmal erlebt, wie schnell es geht bis so ein Haus brennt! Schrecklich! Wie gut, dass es ’nur‘ die Stromleitung war. Aber der Schreck! Du Arme!
    Ich hoffe ihr kriegt alles gut wieder hin und habt euch schon etwas erholt. Wenigstens holt man dann die Spiele wieder aus dem Schrank 😉 .
    Liebe Grüße Maren

    • Der Schaden war ja gering, aber ich denke, dass beim nächsten großen Gewitter, mir doch etwas komisch wird. ja, brennen sollte unser Haus nicht, da hat man wohl keine Chance, was zu retten. Nun ist alles wieder gut und ab morgen ist auch kein Gewitter mehr angesagt. lg Marlies

  2. Charlotte says:

    Phuhh, da habt Ihr aber mächtig Glück gehabt! Aber sieh es so: für die nächsten 100 Jahre habt IHr jetzt mindestens Ruhe. Denn dass ein Blitz so schnelle wieder bei Euch einschlagen wird, ist eher unwahrscheinlich. 😉
    Ganz liebe Grüsse
    Charlotte

  3. Ich habe überlegt, nicht „gefällt mir“ zu drücken, hab’s dann aber doch gemacht, denn es soll mehr für den glimpflichen Verlauf gelten und dafür, dass ihr es soweit gut überstanden habt. Da bekommt man ja wirklich einen Heidenschreck!
    Es freut mich natürlich, dass du nun wieder mit der Außenwelt via Internet und Telefon verbunden bist und im Endeffekt glücklicherweise nichts anderes in Mitleidenschaft gezogen wurde.

    LG Michèle

    • Ja wir sind wirklich mal nur mit dem Schrecken davon gekommen, die Fritzbox bezahlt die Versicherung und das Internet-freie Wochenende war auch ganz schön. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: