Orientalischer Brokkoli-Couscous in der Muschel überbacken

Oriental Broccoli Couscous – Scalloped in the Shells

Momentan haben es mir orientalische Gewürze angetan, und so kam mir die Idee,  Brokkoli mal auf diese Art zu zubereiten, ähnliches habe ich schon für Blumenkohl gekocht. Etwas relativ einfaches, nicht zeitaufwendig und doch sehr geschmackvoll.

Tomatensauce
Die Tomatensauce allerdings ist bei mir in diesem Fall doch etwas besonderes, es sind die eigenen vom letzten Jahr, die ich schon als Sugo eingefroren habe und so natürlich super schmecken und gar keine Zeit kosten. Ihr könnt eine Tomatensauce eurer Wahl dafür nehmen.

grüne Zutaten
Koriander habe ich dieses Jahr wieder in Hülle und Fülle im Küchengarten, ich mag es zu vielen Gerichten, orientalischen so wie so. Ihr könnt aber auch Petersilie oder ein Kraut eurer Wahl nehmen.

 Brokkoli-Couscous in Pfanne
Den Brokkoli habe ich im Mixer portionsweise geschreddert, nicht zu große Mengen nehmen, sonst wird es matschig.
Brokkoli mit Lauchzwiebeln und Knoblauch, knapp gar dünsten. Ich habe mit Limetten-Curry, Kichererbsen-Miso, Sojasauce süß und Limette abgeschmeckt.  Ihr könnt das auch noch mit gehackten Trockenfrüchten, z.B. Datteln abrunden. Diese Mischung wurde dann in große gekochte Muschelnudeln gefüllt und auf Tomatensauce in einer Auflaufform gesetzt.
Zu diesen Nudeln: ich hatte sie noch von einem anderen Rezept, mir schmecken sie nicht so gut, ich fände Cannelloni besser, aber nun müssen sie erst mal weg.
Auflauf mit green Gouda
Getoppt wurde das ganze mit selbst gemachtem  „Grünen Käse“ , den ich noch vom Vortag hatte.
Green Gouda
Man kann aber ebenso die Mac Cheese Sauce nehmen, die für mich die beste ist, oder mit vegan Parmesan überstreuen, oder auch die Auberginen-Sauce, Semmelbrösel……einfach ausprobieren.
couscous auf Teller
Das ganze 30 Minuten im Ofen bei 200 ° C gratinieren.
Wie ich finde eine schöne Variante, um den Brokkoli mal etwas aufzupeppen. Lasst es euch schmecken

Oriental Broccoli Couscous – Scalloped in the Shells

Currently I’m obsessed with oriental spices and so I decided to prepare broccoli this way. I made something similar with cauliflower before – relatively simple, not time intensive, but rich in flavor!

The tomato sauce on the other hand is really something special; made from my own tomatoes (from last season) and stored in the freezer. Whenever I need tomato sauce I just have to takeout a container from the freezer and I’m ready to enjoy this amazing homemade sauce.
Like every year I have a lot of cilantro in my veggie garden – it’s great with nearly everything and of course it goes along well with oriental dishes, too. But you could use parsley or any other herb as well.
I shredded the broccoli in my food processor in smaller portions, otherwise it’ll become to mushy.
Steam the broccoli with green onions and garlic; I added lime-curry, chickpea miso, soy sauce and lime juice to it. Fill the boiled noodle shells with the mix and place in a casserole dish with the tomato sauce on the bottom.
I used these noodles in another recipe before, but they’re not my favorite; I prefer cannelloni, but now I gotta use them up first.
I added the „green gouda“ on top, but you can use the Mac ’n Cheese sauce as well, or the vegan parmesan, or the eggplant sauce, or simply bread crumbs, or or or…
Bake at 395F for around 30min.
I really like this way – it’s a nice variation for such a popular veggie.
Enjoy!

2 Kommentare

  1. Charlotte says:

    Liebe Marlies, das sieht sooooooooo gut aus, dass ich am liebsten in meinen Bildschirm beissen würde. ;o) Auch dieser grüne Käse sieht toll aus – vorallem auch, wie Du ihn präsentierst, mit Kapuzinerkresse und so…
    Ganz liebe Grüsse
    Charlotte

    • Danke, dass freut mich, wenn die „Gourmet-Frau“ gefallen an meinen kleinen veganen Gerichten findet. Um die Jahreszeit kann man aber auch wunderbar in Farben schwelgen. Oh, dieser „Grüne Käse“ hat mir Ärger bereitet. Die amerikanische Lady, die dies Rezept gepostet hat wollte partout nicht, dass irgend jemand ihr Rezept reinstellt, bzw. nicht einmal einen link, sie hat den sogar ihre Seite raus genommen. Der Käse sieht ffür mich besser aus, als er mir schmeckt, man braucht doch immer Stärke für veganen Käse, mein Sohn und Mann fanden ihn recht gut, aber ich werde auch selber noch experimentieren. Den richtig guten Käse-Ersatz gibt es leider noch nicht. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: