Der geheime Garten

P1070312
Am Karfreitag bin ich ja schon mit Euch durch meine Garten gestreift. Diesen Freitag bin ich wieder unterwegs, allerdings nur in einem kleinem Teil, in meinem „Secret Garden“, ein schattiges, verwunschenes Eckchen. Auf das berühmte Kinderbuch von F.H.Burnett „The Secret Garden“ (1911) bin  ich erst vor wenigen Jahren aufmerksam geworden und es hat mir sehr gut gefallen. Ich lese auch heute noch gerne gute Kinderbücher, die mir in meiner Kindheit entgangen sind.
Ich mag versteckte Ecken im Garten und sogleich habe ich mir meinen persönlichen geheimen Garten erkoren und gestaltet.

Vogelhäuschen
Ich kann ihn euch nicht als ganzes vorstellen, das ist fototechnisch nicht möglich, soll es aber auch gar nicht. Eure Fantasie ist gefragt.
Ich hoffe, ich kann euch ein bisschen in Stimmung bringen.
farn
Farne sind zu jeder Jahreszeit wichtiger Bestandteil im Schattengarten, außerdem haben sie für mich immer etwas mystisches.
hostas
An Funkien, die frisch austreiben, kann ich mich nicht satt sehen. Sie wachsen so schnell, da kann man fast zuschauen und wenn sie erst himmelblau blühen ist es wunderschön.
HEUCHERA
Purpurglöckchen geben einen schönen Kontrast mit ihrem dunkelroten Laub.
Tränendesherz
Das tränende Herz darf hier auch nicht fehlen. Meine Lieblingsblume im Frühlingsgarten.
lungenkraut
Das Lungenkraut setzt mit dem gefleckten Blätter schöne Akzente.
Staudenclematis
Eine Staudenclematis, die besonders im Austrieb bizarr aussieht. Nachher schießt sie schnell in die Höhe.
Taschentuchbaum
Auf meinen Blütenhartriegel bin ich besonders stolz, ca. 30 Blüten habe ich dies Jahr gezählt, die Größe der Blüten wird sich jetzt noch um das doppelte steigern. Ich habe ein England einen Blütenhartriegel gesehen, der hatte bestimmt einige tausend Blüten, es war überwältigend. Das werde ich bei meinem nicht erleben, aber er ist trotzdem schön.
kugel
Der Eingang zum Geheimen Garten ist nicht leicht zu finden.

17 Kommentare

  1. Charlotte says:

    Schöne Fotos von Deinem geheimen Garten hast Du da mitgebracht, liebe Britta! Das Buch habe ich als Kind geliebt und ich lese es auch heute noch – auch wenn ich es eigentlich auswendig kann. 🙂
    Ist Dein Buddhakopf winterhart? Mein Buddha ist nach den erste paar Frösten ja leider total zerbröselt. *schluchz*
    Das Vogelhaus finde ich total süss und den Taschentuchbaum musste ich gleich mal googeln – davon habe ich ja noch nie gehört. Kann mir vorstellen, dass der mit noch mehr als 30 Blüten sehr eindrucksvoll aussieht.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende – liebe Grüsse
    Charlotte

  2. Annette says:

    Solch schöne Bilder, liebe Marlies, die mich neugierig machen. Ist das Clematis recta Purpurea? Bei dem Taschentuchbaum hätte ich auf einen Blütenhartriegel getippt, weil die Blüte so anders aussieht. Deinen Karfreitagsrundgang hat mir WP wohl vorenthalten, werde mich auf die Suche machen. Das Buch mag ich auch sehr! Geniess deinen geheimen Garten und zeig‘ uns noch mehr davon 🙂

    • Oh Annette, wir hatten 2 tage Telefon- und Internetausfall! Jetzt hast du mich ertappt, natürlich ist es ein Blütenhartriegel! Da ist bei mir was durcheinander gekommen, am besten fährt man doch mit den lateinischen Namen! Den Karrfreitag kannst du ja bei mir direkt aufrufen. Bei der Clematis hast du wohl recht, muss noch mal in den Unterlagen stöbern, eigentlich hebe ich mir so etwas auf. Aber du siehst ja, ich werde alt! Einen schönen Sonntag, lg MArlies

  3. Wunderschön! Viele Pflanzen, die du im schattigen Bereich nennst, habe ich für mich auch als Lieblinge erkoren. Ich habe keinen großen Garten und der Schattenbereich ist auch nur auf einige Rabattenteile begrenzt, aber dort liebe ich es auch Farne, Funkien, Schattensteinbrech, Haselwurz oder Waldgräser zu betrachten.
    Das Grün in seinen verschiedenen Varianten und seiner Formenvielfalt bei den Blättern ist wirklich enorm reizvoll – und beruhigend!
    Mir gefielen auch dein Purpurglöckchen und das Lungenkraut mit dem lebhaften Tüpfeln auf den Blättern dazwischen sehr!
    Viel Glück weiterhin mit deinem sich herausmachenden Taschentuchbaum! Davon habe ich bisher blühend nur einmal einen stattlichen Baum im Stadtpark in HH entdeckt.

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Danke Michèle, hatte jetzt 2 Tage telefon und Internetausfall,. das war ruhig! Annette hat mich gerade darauf aufmerksam gemacht, dass mein Taschentuchbaum ein Blütenhartriegel ist, da ist mir doch was durcheinander gekommen. Kann passieren.
      Die schattigen Bereich mag ich fast am liebsten, und diese Mischung mit den rotlaubigen und verschiedenen grünen Tönen kommt dort am besten raus.
      lg Marlies

      • Bei dem Foto der Blüten, die du vorher als vom Taschentuchbaum stammend bezeichnet hattest, hatte ich auch kurz gestutzt, doch dadurch, dass beide Arten dieser Gewächse Brakteen bilden, schien es mir nicht völlig unmöglich.
        Ich habe bei mir im Garten einen Cornus kousa var. chinensis,, also auch einen Blütenhartriegel, dessen Blüte noch wieder ein bisschen anders aussieht.
        Die „Taschentücher“ hängen hingegen mehr nach unten und sind höchstens dreiblättrig (pro Blüte). Das macht es dann wohl eindeutig.
        Egal, dein Bäumchen ist jedenfalls bildhübsch – und vielleicht trägt es nächstes Jahr noch mehr Blüten!

        LG Michèle

    • Das lässt sich im Schatten auch besser fotografieren, als die sonnigen Ecken. Es ist aber auch mein Lieblings-Eckchen, und da lässt sich noch einiges machen. Aber das ist das schöne an meinem Garten, der ist nie fertig. Einen schönen Sonntag, lg Marlies

  4. seasonette2 says:

    Vielen Dank, liebe Marlies, für die Einblicke in deinen geheimen Garten. Ich mag auch die eher unprätentiösen, besonderen, verträumten Plätze sehr gerne. In den schattigen Bereichen meines Gartens habe ich auch viele Purpurglöckchen und Funkien gepflanzt. Dass du die frisch austreibenden Funkien so gern magst, kann ich gut nachvollziehen – geht mir genauso.

    Auf das Buch „Der geheime Garten“ hast du mich gerade mächtig neugierig gemacht. Die amazon-Seite ist schon aufgeschlagen 😉

    Liebe Grüße
    Jana

    • Das musst du lesen, ich habe meins ja verlegt, wenn ich es nicht finde, kaufe ich mir noch mal. Das kann bei e-book nicht passieren, will ich aber trotzdem nicht, gerade bei solchen Büchern nicht, vielleicht hole ich mir sogar ein gebrauchtes. lg Marlies

  5. Wie herrlich mit dir durch euren Garten zu gehen, Marlies! Ich bin beeindruckt und erstaunt wie viel weiter die Natur bei euch ist. Ich glaube ich muss auch mal eine Garten Fotosession machen 😉
    Liebste Grüße Maren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: