Besinnlicher Karfreitag im Garten

P1070136
Ruhig ist es heute, dafür sorgt schon der Gesetzgeber. So nutzte ich die Zeit, um eine Garteninspektion zu machen. Täglich kann ich jetzt Neues entdecken und mich darüber freuen. Ihr sollt ein bisschen daran teilhaben. Kommt mit!
stämme
Noch kann ich mich an den beeindruckenden Farben der Kupferbirken-Stämme freuen, ist erst alles Laub da, sind sie verschwunden.
mispel
Das Laub der Glanzmispel treibt im Frühjahr rot aus und sie verliert erst dann ihre Blätter. Dieses Jahr blühen sie das erste Mal, das hat 10 Jahre gedauert.

mispelnah

Den Perückenstrauch, mein Sorgenkind, habe ich bereits 5 x umgesetzt. Er wollte einfach nicht wachsen, ein Bonsai-Strauch. Eigentlich wollte ich ihn schon öfters aussortieren, aber nun scheint es, als ob er seinen Platz gefunden hat. Er ist ein kleines bisschen gewachsen, und ich rede ihm gut zu.
perückenstrauch
Die hübschen Blüten des Steinbrech leuchten von weitem, ich kann sie von meinem Küchenfenster aus sehen.
steinbrech
Auch die Kaiserkrone hat ihren Platz gefunden und erfreut mich nun das dritte Jahr, jetzt ist sie fast verblüht.
kaiserkrtone
Die Sträucher blühen dies Frühjahr besonders schön, was wohl an dem milden Winter liegt.
strachurot
Der Bronzefenchel treibt kräftig aus. Diese nicht so bekannte Pflanze entdeckte ich vor vielen Jahren bei Viktoria von dem Bussche, der ich viele interessante Anregungen verdanke. Im Staudenbeet setzt der Bronzefenchel wunderbare Akzente.
bronzefenchel
Eine kleine Nische am Schweinegehege ist unser Haustierfriedhof. Hier ruht nun auch Moritz.
friedhof
Die Dahlien hätte ich nun fast vergessen, die Lieblingsblumen meines Mannes. Im Beet ist es mir zu umständlich mit dem Überwintern, aber in den Töpfen ist es ganz praktisch.
Dahlieneintopfen
An der Hauswand ist es bis zum Frost eine Farbenpracht und außerdem ein gefundenes Fressen für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und viele mehr.
Vorstalldahlien
Jetzt sind wir fast durch, nur noch ein Blick in den Küchengarten, wo es recht karg aussieht. Die letzten Tage waren einfach zu kalt.
küchengarten
Aber eine große Freude bereitet mir der Pak Choi, der tatsächlich gut ausgetrieben ist. Wenn es jetzt wärmer wird, rechne ich in 2 Wochen mit der ersten Ernte.
Pakchoi
Rucola schaut jetzt auch aus allen Ritzen, sie fühlt sich besonders an den trockenen Stellen im Küchengarten wohl, ich brauche sie nicht aussäen, sie kommt jedes Jahr wieder. Eine geschmacklich ganz tolle Sorte.
rucola
Den ersten Salat habe ich noch unter ein Vlies gesteckt, wir hatten vor 2 Tagen Nachtfrost.
salat
Erkennt ihr ihn wieder? Das ist der Rizinus, 4 Pflanzen habe ich dieses Jahr, hoffentlich kommen alle durch. Meine selbst geernteten Samen sind leider nicht aufgegangen.
rhizinus
Banjo „besinnlich“ ganz entspannt.
banjo

Ein frohes, sonniges Osterfest wünsche ich Euch allen!!!

21 Kommentare

  1. Charlotte says:

    Wow, schöner Rundgang! Wo hast Du den Pak Choi her? Habe ich bei uns noch nirgends gesehen – den hätte ich sonst glatt auch gesät.
    Meine Dahlienknollen sind leider fast alle verfault, weil ich sie nicht sorgfältig gelagert hatte. Das ärgert mich schon sehr!!! Also gibt es dieses Jahr nur einige wenige Dahlien. Mal schauen, ob ich auf die nächste Saison wieder einmal ein paar Knollen kaufe…
    Ganz liebe Grüsse
    Charlotte

    • Den Pak Choi habe ich im Internet bestellt, weiß aber jetzt nicht wo, will aber nächste Woche nachbestellen, dann schicke ich dir den link. Meine Dahlien hatte ich in Hobelspäne verpackt, das ist schön trocken. lg Marlies

    • Danke schön, leider sah es am besagtem Karfreitag nicht so schön aus, da ist es gut, dass es vorproduziert war, sonst hätte ich mit Hagelkörnern dienen können. lg Marlies

  2. Sehr schöne Eindrücke aus deinem Garten, Marlies! Ich drücke dir die Daumen, dass dein Perückenstrauch an dem gegenwärtigen Platz gut zurechtkommt. Es hat doch den Anschein.
    Dahlien habe ich bei mir versucht, weil die Blütezeit wirklich lang und die Farben schon auffällig sind. So punktuell als dauerhafter Farbtupfer im Sommer, so hatte ich mir das vorgestellt. Keine Chance, die Schnecken eliminieren jede Pflanze. Ich habe sie im Topf auf der Terrasse gehabt, den Topf mit einem oben nach außen umgewölbten Rand. Das war ein Tipp einer Gartenzeitung. Und was machen die schleimigen Kollegen? Klimmzüge! Und wieder waren sie am raspeln. Ich habe es aufgegeben. ^^

    Frohe Osterfeiertage dir und deiner Familie, liebe Marlies. Ich sah eben, dass du auch bei mir im Blog zu Besuch warst. Ich melde mich dort direkt auf deinen Kommentar.

    LG Michèle

    • Ja die lieben Schnecken! Ich hatte dies Jahr auch schon Großalarm im Küchengarten, sie griffen meine Tomaten an, die sie ja sonst nicht fressen. Bei Dahlien fand ich immer, dass sie nur die jungen mögen, sind die Pflanzen erst groß, gehen sie nicht mehr ran. Aber meine stehen auch an einem Schnecken-feindlichen Platz, auf dem Kiesweg an der Hauswand, da ist es sehr trocken, das mögen sie ja nicht und das Gras ist weit weg, ich glaube daran liegt es. lg Marlies

  3. Annette says:

    Nun habe ich’s gefunden! Wunderschön bei dir – der Küchengarten sieht ja toll aus. Hat sich der Rhizinus versamt? Unsere Birken haben wir unten herum frei geschnitten, damit man die Rinde besser sieht. Mit den Pflanzen ist’s manchmal komisch. Der Perückenstrauch ist ja eigentlich anspruchslos, aber man steckt eben nicht drin. Habt ihr auch Schweine? Und wer war Moritz? Ich glaub, ich habe etwas nicht mitbekommen. Hat er mit den schweren Zeiten zu tun, von denen du gesprochen hast?

    • Meine Rhizinussamen haben nicht gekeimt, ich hatte noch gekaufte Samen vom letzten Jahr. Moritz ist die schwarze Naschkatze, mein zugelaufener Kater. Er war der anhänglichste, immer bei mir, darum fehlt er so, auch jetzt noch. Wir haben noch 2 Hängebauchschweine, es waren 4, 2 sind letztes Jahr gestorben, sie sind jetzt 12 Jahre alt, und ganz gut drauf, vor allem, da der Winter nicht so hart war, das mögen sie nicht. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: