Küchengeräte – Inventur Teil 1

Kitchen Utensils – First Inventory
Helpful and Useless

KüchengerätegelbR

Sinniges und Unsinniges

Eine Woche vor Weihnachten habe ich nachgegeben. Ich habe mir einen Vitamix gekauft, so gut wie neu bei ebay, aber immer noch 500 € (in Worten FÜNFHUNDERT) teuer. Ich glaube fast 2 Jahre bin ich damit schwanger gegangen. Manchmal kann ich sehr knauserig sein, und das war mir echt zu viel. Bei meiner Entscheidungsfindung von der vegetarischen Ernährung verstärkt auf vegan umzustellen, wurde mir bewusst, dass ich wohl ein Gerät dieser Art brauche um Smoothies und andere speziell vegane Gerichte herzustellen. Alternativen billigerer Art fand ich bei meinen Recherchen nicht. Außerdem hat mich die Erfahrung gelehrt, wenn ich mich für das Preiswerte entscheide, leisten diese leider nicht dass, was ich benötigte, und dann war das Geld rausgeschmissen. Wie bei meiner Küchenmaschine, die es nicht schafft meine schweren Brotteige zu kneten und auch der dazugehörige Mixer nicht richtig Kraft hat. Ich also Brot mit der Handknetmaschine mache und die Maschine rumsteht.
Collage
Nun ist aber der Vitamix da, und ich bin begeistert. Extrem einfach zu bedienen, powervoll ohne Ende und leicht zu reinigen. Ich benutze ihn oft 3 x am Tag, sogar die Hunde profitieren davon. Ich barfe ( BARF=Bone and Rare Food, rohes Fleisch und püriertes Gemüse, weil die Hunde sonst die Rohfaser nicht aufschließen können), vorher erst grob geraspelt und dann mit dem Stabmixer püriert , kommt jetzt alles in den Vitamix und ist in 1 Minute fertig. Super.
Meine Lieblingsspeise zur Zeit ist eine leckere Fruchtcreme:
3 getr. Aprikosen eingeweicht
2 getr. Datteln
1 getr. Feige
1 Banane
1 Orange
100 ml Mandelmilch, selbstgemacht
1 Eßl. Kokosflocken
1 Teel. Maca
ca 30 Sekunden mixen – fertig. Die Zutaten können natürlich beliebig variieren. Manchmal kommt noch Leinsaat rein. Diese Creme ist natürlich gehaltvoll, aber ich darf auch nicht abnehmen, da ich ja körperlich durch meine Arbeit auf unserem Hof stark gefordert bin und gerade im Winter viel Nährstoffe brauche.
Jetzt werde ich mich erst mal durch die veganen Kochbücher wühlen und Rezepte ausprobieren.

Weiterhin habe ich eine Liste meiner Küchengeräte gemacht und möchte mir einmal genauer ansehen, was ich so brauche und was nur rumsteht. Demnächst also mehr.
Collage2

Kitchen Utensils – First Inventory
Helpful and Useless

One week before Christmas I gave in and bought a „Vitamix“ from Ebay, almost brand new but still 500€ (in words FIVE-HUNDRED) expensive. I think I´ve been wanting one for two years already, but never wanted to spend this much on a blender. With my decision to go from vegetarian more towards vegan, I realized that at one point I had to invest in this machine to prepare smoothies from whole foods and other special vegan dishes. There were no cheaper alternatives. Moreover, the past showed me that whenever I bought less expensive kitchen helpers they were not up to my standard. Such as my food processor which is not able to mix my whole-wheat doughs properly. So I ended up mixing the dough for my breads with the hand mixer and the machine is just standing in a corner.

Now the Vitamix arrived and I am more than happy with it! Super easy to use, extremely strong and fast to clean. I use it three times a day, even my dogs benefit from it: They get raw food (barf=bone and raw food), but they can´t digest fibre unless it´s shredded. Before, I had to rasp the veggies by hand and then use a hand blender; now I just put everything in the Vitamix and in less then a minute it´s all done! Perfect!

My favorite dish is a sweet cream that I prepare using the Vitamix:
3 dried apricots (soaked)
2 dried dates
1 dried fig
1 banana
1 orange
100ml almond milk (homemade)
1tbsp. coconut flakes
1tbsp Maca
Mix for about 30 seconds – done. You can vary the ingredients, sometimes I add collomia. It´s really nutritious, but I can´t loose weight and the physical work on the ranch burns a lot of calories especially in the winter months.
Now Imma read through the vegan cooking books to explore new recipes.

Moreover I made a list of all my kitchen helpers and now I´ll look at which of them I am actually using and which are just standing around. So next time more.

10 Kommentare

    • Da darf ich gar nicht drüber nachdenken, trotzdem, manchmal wird für so viel Unnützes Geld ausgegeben, das wenn du das mal genau kalkulierst, nicht mehr so krass aussieht, außerdem hoffe ich in diesem Fall, das der Vitamix sehr lange hält (7 Jahre garantie) und ich ihn auch lange benutzte, das ist das Wichtigste.
      lg Marlies

      • Follygirl says:

        Ja, der ist schon Klasse.
        Ich hatte mir nach langem hin und her überlegen die Kitchen Aid und den Standmixer gekauft.. danach kam ich erst auf diese anderen Gerate. Nun geht es hier mit einem besonderen Entsafter weiter, (das schafft der Vitamix nicht 😉 )
        LG, P.

  1. Ja die Kitchen Aid habe ich damals leider nicht gekauft und für das halbe Geld etwas anderes erstanden, was ich mir hätte sparen können, das war dann quasi rausgeschmissen. Zum schonenden Entsaften habe ich mir damals einen Oscar (Auslaufmodell) geleistet, der ist zwar gut, aber alles in allem etwas zeitaufwendig. Da könnte man Romane schreiben, was man braucht und was nicht. Aber z.B. vor 15 Jahren gab es auch noch keine grünen Smoothies, und so werden immer neue Bedürfnisse geweckt, was ja nicht immer verkehrt ist, Vegan liegt ja auch schon im Trend.
    lg Marlies

  2. ich wurde anfangs mit den Grünen Smoothies auch nicht warm, weil ich den Tipps für Anfänger gefolgt bin und überall Stangensellerie empfohlen wurde. Mit dem kann ich gar nicht, weil er zum einen den Smoothie sehr scharf macht und zum anderen andickt. Beides nicht „meins“. Seit ich viel Obst und dazu grünes Blattgemüse (Babyspinat, Feldsalat, Romanasalat etc.) verwende, liebe ich meine grünen Smoothies! Gib ihnen noch eine Chance, sie verdienen sie.

    Und viel Spaß mit dem Vitamix. Ja, er ist teuer, aber er spart auch viel Geld wieder ein, weil man einiges damit selber herstellen kann, was man sonst wesentlich teurer kauft.

    • Ja mittlerweile mag ich auch die „Grünen“, aber besonders gerne mixe ich Obst und Gemüse, das mag ich auch beim Kochen, da ergeben sich sehr interessante Möglichkeiten.
      lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: