Lost and found – 1 Jahr ist um

Lost And Found – Another Year is Almost Over

Geburtstag,ein guter Grund um kurz auf das letzte Jahr zurück zu blicken und ein Bilanz zu ziehen.

Lost – ja, es war auch ein Jahr der Verluste.

Im April verlor ich meinen lieben Max, der mich 13 1/ Jahre begleitet hatte. Ich hatte ihn mit 16 Wochen aus dem Tierheim geholt und er blieb bis an sein Lebensende ein fröhlicher, liebenswerter Hund. Immer fotogen. Wir nannten ihn auch den LORD.

Max u.PepMPSpieg
Im September verlor ich meinen 2.Hund -Pepper- nach einer schweren Krankheit mit knapp 9 Jahren. Auch er ein toller Hund, wenn gleich nicht immer einfach. Er war ein Deutscher Schäferhund, Belgischer Schäferhund-Mix mit Podenco Einschlag, ein Wahnsinns-Kerl, der konnte laufen!
4Schweine
Dann verstarben 2 meiner Hängebauchschweine, Lilly und Rosa, sie waren alt und hatten hier ein sorgenfreies Leben hier in der Rotte.

Jetzt wird es skurril – ich verlor meine 2 großen Fußnägel. Davon gibt es jetzt kein Foto!
SchluchtOriginal
Während unseres Urlaubs auf Kreta machten wir eine große Wanderung durch die Samaria-Schlucht, die längste Europas, 13 km, es geht von 1250m Höhe bis auf Meeresebene nur bergab. Eine wahnsinnige Tour, 16 km bei 35 ° C, 6 Stunden runter, nur über Geröll. Das machten dann meine Zehen nicht mit. Und bevor jetzt jemand schreit. Ich hatte Wanderschuhe an, diese waren eingelaufen..trotzdem. Aber ich möchte die Erinnerung an diese Tour nicht missen.
023

Found – auch mit 60 findet man noch was Neues.

Bauchtanz: es macht einfach Spaß und tut gut.
Bauch
Greta: meine neue Terrier-Mix Hündin (3 J.) aus dem Tierheim. Sehr liebebedürftig, aber auch traumatisiert, wir haben noch einen langen Weg vor uns.
Greta
Bloggen/ Fotografieren: im September habe ich mit meinem Blog angefangen. Ich wollte schon viel früher, aber die Internetverbindung bei uns auf dem Dorf und mein PC gaben das nicht her. Mit dem Bloggen konnte ich meine alte Leidenschaft, das Fotografieren wieder neu beleben. Mit 15 Jahren wollte ich Fotografin werden, das durfte ich damals nicht (das war Mitte der 60er), dann mit 21 machte ich die heiß ersehnte Fotografen-Lehre, die Umstände ließen mich leider nur 5 Jahre in diesem Job.
Dafür hat es mich jetzt wieder gepackt, und was bietet sich besser dafür an, als ein Blog! Es ist einfach toll,sich mit Gleichgesinnten auf der ganzen Welt auszutauschen. Ich finde das wahnsinnig interessant.

Ich hoffe, ich kann mich und Euch noch eine Weile damit unterhalten.
Blickboot

Lost And Found – Another Year is Almost Over

Birthdays are a good reason and time to look back at the year and reflect.
Lost – well, it was a year with (too) many goodbyes. In april, I lost my dear Max who stood by my side for the last 13 1/2 years. We got him from the shelter when he was 16 weeks old and he stayed a happy, loving dog, and so photogenic – we called him LORD.
In September we lost Pepper, our second dog, after a serious disease – he was almost 9 years old. He as well an amazing dog, but not as easy to handle at times. He was a German Shepherd-Malinois mix with some Podenco as well – one of a kind! He could run like no one else!
Then two of my pot-bellied pigs, Lilly and Rosa, passed away. They were old and lived a carefree life in their mob.
Now it´s getting odd – I lost the nails of my big toes. (No picture on that.) During a vacation on Crete we were hiking thru the Samaria Valley – the longest valley in Europe. 13 kilometers from a height of 1250m to sea level. What a crazy trip: with temperatures in the 90s we walked downhill on loose gravel for 6 hours. My toes surrendered! And before someone shouts out – yes, I did use hiking boots that were walked in … nonetheless I would´t wanna miss this trip!

Found – still with 60 years you can explore new terrain. Like belly dancing; it´s fun and feels good. Or blogging/photography: I started this blog in September even tho I wanted to get this started way earlier, but the internet connection just wasn’t fast enough. Now I can let my old passion, the photography, revive. When I was 15 years old I wanted to become a photographer, but my parents didn’t let me (that was during the mid 60s). So when I turned 21 I finally started the professional training, but due to circumstances I only worked in this field for 5 years.
But now this passion´s got me back and what can I use better to live it than a blog! It´s just amazing to exchange with like-minded people from around the world. To me this is too interesting!
I hope that I can keep you and myself entertained with this for a while longer.

8 Kommentare

  1. allesistgut says:

    Die Samaria-Schlucht wollte ich auch mal gehen. Hat sich aber nicht ergeben. Nur bergab zu gehen, ist schon ziemlich heavy. Wenn dann die Zehen ständig vorne an den Schuhen anstoßen, kann sowas leicht passieren. Herzlichen Glückwunsch von mir. 🙂
    Liebe Grüße.

    • Danke, ja es war mein sehnlichster Wunsch, das Jahr zuvor hatten wir nicht die richtigen Schuhe dabei, außerdem war es zu heiß. Dies Jahr musste es sein, aber das waren schon höllische Schmerzen, trotzdem sehr beeindruckend.
      lg Marlies

  2. Auch auf diesem Wege meinen Dank an die fleißige Fotografin. Ich genieße jedes Bild, jeden Artikel. Es ist ähnlich dem Blättern in einer Zeitschrift „Zu Hause auf dem Lande“ oder so, nur dass ich die Redakteurin kenne. Happy Birthday und bitte weiter so!

  3. Follygirl says:

    Kann erst jetzt meine Mails sehen und komme gleich gucken… ja, leider leben unsere Tier nicht so lange wir wir… ist immer wieder schwer.
    Schön, daß Du jetzt auch bloggen kannst und ich freue mich Dich hier kennengelernt zu haben.
    LG, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: