Bella Italia: Cannelloni

Titelbild Canneloni
Neuseeland trifft Italien:
Cannelloni gefüllt mit Neuseeländer Spinat

Cannelloni filled with Spinach and Ricotta – full text at the end!

Seit einigen Jahren baue ich statt Spinat den Neuseeländer Spinat an, und seitdem ich dies in den Hochbeeten mache, ist es auch sehr ertragreich. Entdeckt habe ich ihn durch Viktoria von dem Bussche, die mir schon viele interessante Anregungen geliefert hat. Der Neuseeländer ist mit dem echten Spinat nicht verwandt, der Geschmack aber sehr ähnlich. In Neuseeland mehrjährig, ist er bei uns natürlich nur einjährig. Die Keimung dauert recht lange, bis zu 6 Wochen und er kommt auch dann nicht so richtig in Fahrt. Man braucht Geduld. Ab Juli geht’s dann aber los und dauert bis November an. Ich habe für die Cannelloni jetzt fast alles abgeerntet. Zugegeben, er ist jetzt nicht mehr ganz so schmackhaft , wie am Anfang der Saison. Aber die Auswahl ist eh nicht mehr groß, und ich freue mich über alles, was aus dem Küchengarten kommt, und ich nicht kaufen muss.

Spinat im Beet und roter KorbSpinat geschnittenen

Dieses Jahr war die Ernte nicht so gut, wie im letzten. Dafür war ja der Mangold sensationell, und die sind beide in den meisten Rezepten austauschbar.

Klassisch aber sind die Cannelloni gefüllt mit Ricotta und Spinat in einer Tomatensauce gebacken. Ich habe eine aus eigenen Tomaten eingefrorene Sauce dazu verwendet. Aber es schmeckt auch mit Tomatenmark oder anderen fertigen Tomatenprodukten, wenn man nicht alles selber machen will.

Rezept:

ca. 300 g gekochten Spinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Muskat, Pfeffer, Salz
2 Eigelb
250 g Ricotta oder Frischkäse
pro Person 4 Cannelloni

Tomatensauce
Pinienkerne
Parmesan

MuskatnussreibePamesanreibe

Der Spinat wird kurz blanchiert, dann in Zwiebeln und Knoblauch gedünstet, gehackt. Mit der Ricotta , 2 Eigelb, Muskat, Pfeffer und Salz verrühren.
In die Canelloni mit einem kleinen Löffel einfüllen. 2/3 Tomatensauce in die Form, Cannelloni oben rauf, Rest Tomatensauce auffüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 30 Min. backen, die Sauce soll etwas eingeköchlt sein.

Wenn vorhanden streue ich dann gehackte und geröstete Pinienkerne oben drauf, und wer mag, natürlich Parmesan.

Fertiges Gericht Canneloni

Guten Appetit.

Canneloni angerichtet auf Teller

New Zealand meets Italy

For a few years already I plant the New Zealander spinach instead of the common one and since I started using raised beds, my harvest increased drastically. This „spinach“ is not related with the real one, but the flavor is similar. While being perennial in New Zealand, it’s only an annual plant here in Germany. Germination takes rather long (up to 6 weeks) and even after that, it won’t grow too fast – you need to be patient! Starting in July I can harvest the first plants, and now in November I pick the last ones. I used almost all of the remaining plants for today’s cannelloni. I have to say that it doesn’t taste as fresh as it did at the beginning of the season, but there isn’t too much to choose from in my veggie garden at this point and I am grateful for everything I can harvest and don’t have to buy in store.

This year, the harvest was not as good as last year, but I had an amazing amount of chard instead and you can use them interchangeably.

Traditionally, cannelloni are filled with ricotta and spinach and baked in tomato sauce. I use a sauce made from own tomatoes that I have in the freezer most of the time. But it’ll taste good with tomato sauces from the store as well.

Recipe:
300g cocked spinach
250 g Ricotta or Cream Cheese
1 onion
1 clove garlic
nutmeg, pepper, salt
2 egg yolk
4 cannelloni p.person
tomato sauce
pine nuts
parmesan  

Blanch the spinach, then chop and fry it with the onion and garlic in a pan. Mix with ricotta, 2 egg yolk, nutmeg, pepper and salt.
Fill into the cannelloni with a small spoon. 2/3 of the tomato sauce in a sauce pan, cannelloni on top, fill up with the remaining sauce. Bake for 30 minutes at 200C, the sauce should get a little bit more viscous. 
If available, I sprinkle the chopped and roasted pine nuts on top and Parmesan to your liking.

Enjoy!

9 Kommentare

  1. Annette says:

    Ich bin ein grosser Fan von Cannelloni, mache sie wegen der Fummelei aber viel zu selten. Dennoch werde ich dein feines Rezept ausprobieren. Lieben Gruss 🙂

  2. Pingback: Cannelloni -Lieblingspasta | homesteadnotes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: