Pflanzenschätze – Rizinus

Rarities of plants: Ricinus Impala
Ricinus Blatt, Blüte

Ich liebe Pflanzen, die sich erst beim 2. Hinschauen so richtig entfalten. Es müssen nicht immer die sogenannten Eye-Catcher sein. Und da ich ca. 95 % meiner Pflanzen aus Samen selber ziehe, bin ich auch immer auf der Suche nach neuem und seltenem. So habe ich im letzten Winter, als ich den Samenkatalog von Thompson & Moragn durchsuchte Ricinus Impala entdeckt. Rotlaubige Pflanzen sind ja in Mode und ich mag da eigentlich nicht immer so richtig mitmachen. Aber gerade diese roten Blätter haben es mir angetan, und ich finde, sie lassen sich auch wunderbar in den Garten integrieren, wenn es in Maßen geschieht.kleiner Rizinus im TopfRizinus Blatt groß

So startete mein Versuch mit den Rizinus-Samen, 6 Stück waren nur in der Tüte, 3 säte ich schon Anfang März aus, es sollte ja eine stattliche Pflanze von 1m Höhe werden. Die Pflanzen kamen sehr gut und wuchsen kräftig, 2 setzte ich dann im Mai in das Beet, eine hatte doch geschwächelt.Rizinus im SommerIm Sommer verlief alles prächtig, die Pflanze ging zwar anfangs etwas unter, da um sie herum alles blühte, aber sie erreichte ihre Höhe und fing auch an zu blühen, kleine weiße Blüten, etwas unscheinbar. Die großen Blätter beim Austrieb noch grünlich, später rötlich passten sich wunderbar in das Blumenbeet ein, nicht zu dicht, so dass sie nichts zudeckten.großes Rizinusblatt2 RizinusblätterDann, je später die Saison, kam der Auftritt. Die Blüten wandelten sich in hübsche, stachlige Früchte, die rot leuchten, und das ist bis heute so geblieben.Stachlige Rizinusfrüchte
Der Rizinus ist nicht frosthart, aber es reicht vollkommen aus, ihn einjährig zu ziehen. Ich habe schon Samen gesammelt, so dass ich nächstes Jahr bestimmt 10 Pflanzen haben werde, wenn alles gut geht. Ich weiß auch schon die Plätze dafür. Die Pflanze ist in allen Teilen giftig, so dass man etwas vorsichtig sein muss, ich bin aber nicht so empfindlich und konnte sie gut ohne Handschuhe anfassen.
Euphorbie Und das ist auch ein Pflanzenschatz für mich.

 

 

 

 

 

Ricinus Impala:
I love plants with red leaves, most of them started green and changed later. So I find the seeds of the Ricinus Impala at the catalouge of Thompson & Morgan, I started in March with 3 seeds and they grow very well. Later they go on in the mixed bed and it was wondefull between all the flowers. And now when evereything withers the fruits of the ricinus ar shining in a light red. The plant is poison , so you must be carefull with handling. I have allready 10 seeds for the next year and I know where to plant.

3 Kommentare

  1. Pingback: Traumpaare ? | homesteadnotes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: