Bella Italia – Cantuccini

!!!new…. for my english speaking friends, a summery will be at the end….!!!
Cantuccini mit Espresso u. Kanne
Noch keine Weihnachtsbäckerei, aber sie lassen sich gut verschenken.

Kaufen kann man Cantuccini mittlerweile in jedem Supermarkt, aber das lässt sich natürlich nicht mit den selbstgemachten vergleichen. Das ist gar nicht schwer und geht schnell. Die meisten Zutaten hat man im Haus, bis auf das Bittermandelöl. Aber wenn das einmal da ist, hält es ewig.

Das Rezept habe ich vor langer Zeit aus einer Sonderausgabe von „Essen und Trinken“ 1990, Das große Italien Kochbuch, rausgesucht, und es hat sich tausendmal bewährt.

Also nachmachen!!


Das Rezept:

200g Mandeln ,
ca 1 Min.n kochendes Wasser geben , kalt abbrausen, häuten
250 g Mehl
170 g Zucker
1 Teel. Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
25 g Butter
2 Eier
10-12 Tropfen Bittermandelöl

Die Mandel nach dem Häuten trockenen lassen, über Nacht, auf der Heizung, im Ofen…..
trockene Zutaten auf der Arbeitsfläche häufen, in eine Mulde die Eier, Butter und das Öl,
alles mit einem Spatel vermischen, dann die Mandeln mit den Händen unter arbeiten.


!!! Das ist der schwierige Teil, der Teig klebt entsetzlich, Ruhe bewahren!!!
Teig einpacken und 30 Minuten kühlen.
Teig in 6 Teile schneiden, und zu Rollen formen, ca 20 cm lang.
Im vorgeheizten Ofen 200 ° C, ca. 10 – 15 Minuten backen.
Auskühlen lassen, schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit der Schnittfläche aufs Backblech legen und nochmal ca. 10 Minuten in den Ofen, 200° C, die Cantuccini sollen goldbraun sein.


Gut auskühlen lassen, bevor sie in einer Dose aufbewahrt werden können.
Falls sie nicht gleich aufgegessen werden.
Cantuccini mit Espresso
Buen appetito!

The summery:
No Christmas cookies, but you can give away good.

You can buy biscotti now in every supermarket, but of course can not be compared with the homemade. This is not difficult and quick. Most of the ingredients you have in your house until the bitter almond oil. But if that’s even there, it lasts forever.
The recipe I have proven a long time ago from a special edition of „eating and drinking“ In 1990, The Big Italy cookbook, and it has a thousand times.
So your enjoyment!

The recipe :
200g almonds,
give about 1 min.in boiling water , rinse off thoroughly cold , peel
250 g flour
170 g of sugar
1 tsp baking powder
2 tsp vanilla extract
1 pinch of salt
25 g butter
2 eggs
10-12 drops of bitter almond oil

The almond leave after skinning dry overnight on a heating in the oven …..
dry ingredients accumulate on the working surface , the eggs in a tray , and the butter oil
mix it all together with a spatula , then the almonds working with hands under .
! That’s the hard part , the dough sticks horribly , stay calm !
Wrap dough and refrigerate for 30 minutes.
Cut dough into 6 parts and shape into rolls , about 20 cm long.
Bake in preheated oven 200 ° C , about 10 – Bake for 15 minutes.
Allow to cool , cut diagonally into 1 cm thick slices, put them with the cut side onto the baking sheet and again about 10 minutes in the oven , 200 ° C , the biscotti should be golden brown.
Let it cool down before they can be kept in a box.
If they are not eaten immediately .

buen appetito!

4 Kommentare

  1. Pingback: Versuch geglückt: Vegane Cantucci | homesteadnotes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: