Ananasgraben – ein langwieriges Projekt

P1030267So langsam wird es Zeit, dass die nicht frostharten Pflanzen ins Winterquartier ziehen. So habe ich meine mühsam gezogenen Ananaspflanzen aus dem Misthaufen geholt, sie eingetopft und in ein sonniges Zimmer gestellt.

P1030250P1030252Ich habe jetzt eine zweijährige, 3 einjährige und noch eine wurzellose.

Warum nun bin ich so wild drauf, Ananaspflanzen zu ziehen?
P1030249

Hier die Geschichte: vor einigen Jahren las ich mit großer Freude das Buch von Peter Sager „ Englische Gartenlust“, wo ich im Kapitel: Warum ist Heligan so sexy? den georgianischen Ananasgraben entdeckte. Durch die Kompostierung von Pferdemist wird diese Anlage tropisch erwärmt. Das gefiel mir, Pferdemist habe ich reichlich und eigene Ananas ist doch mal was.

Ein Jahr später konnte ich dann die „Lost Gardens of Heligan“ in natura bewundern und natürlich auch den Ananasgraben. Beeindruckend, wir haben es gut dokumentiert.184179

Nun fehlten aber noch die Ananaspflanzen, und das dauert wohl am längsten. Anfangs gab ich schon auf, da die Schöpfe einfach nicht wurzeln wollten, aber ich hatte zu wenig Geduld gezeigt. In der Regel brauchen sie 2-3 Monate bis zum ersten Austreiben, und es scheint auch nur im Winter zu klappen. D.h. Wir werden diesen Winter reichlich Ananas essen, damit der Bestand wächst, und es dann an den Bau eines Grabens gehen kann.
P1030269

Das nächste Problem wird bestimmt noch, die Pflanze zum Blühen zu bekommen, wofür sie sicherlich auch erst mal ein paar Jahre alt sein muss. Aber darum kümmere ich mich später.

Das Ganze zeigt mir mal wieder, dass im Garten die Uhren anders ticken, und Geduld die oberste Tugend des Gärtners ist, und auch E.Gilbert interessanterweise im „Das Wesen der Dinge und der Liebe“ die Protagonistin Alma eine „Mooszeit“ definieren lässt.

also wir verzichten auf den Ananasgraben!

also wir verzichten auf den Ananasgraben!

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: